[Rezension] Ambra Lo Tauro - Zimt & Zitrone




Autorin: Ambra Lo Tauro
Verlag: BROKATBOOK
ISBN: 978-o-244-01087-4
Preis: € 13,99 [D]
Einband: Paperback
Seitenanzahl: 396
Meine Wertung: 4 Federn

Kaufen?


Klappentext

Zimt und Zitrone, ein erotischer Roman über eine außergewöhnliche Beziehung. Als alleinerziehende Mutter fehlt es Dani an Zeit und Geld. Sie lernt den Rockstar Nick kennen und kann nicht fassen, dass er sich in sie verliebt. Einblicke in sein Leben auf Konzerttournee lassen sie sich wie im Traum fühlen. Wenig traumhaft dagegen ist Nicks Untreue und dass er ihr einen wichtigen Punkt seines Lebens verschwiegen hat. Kann sie ihm vertrauen? Ein weiterer Betrug wirft sie aus der Bahn. Trost findet sie bei Nicks bestem Freund Bo. Der Stein, der dadurch ins Rollen gerät, verändert alles.

Erster Satz

"Ein Sonnenstrahl weckte Dani."

Inhalt

Dani ist eine alleinerziehende Mutter von zwei Töchtern. Sie muss Kinder, Arbeit und Haushalt gut planen, damit das alles läuft. Dann trifft sie sich mit einer Internetbekanntschaft, die sich als Nick Hollister entpuppt. Ein sehr angesagter Rockstar und sie ist ein großer Fan. Sie verbringen ein wundervolles Wochenende zusammen und Nick will mit ihr richtig zusammen sein...

Meine Meinung

Mir gefiel der Roman.

Dani hat es als alleinerziehende Mutter nicht einfach. Kinder, Arbeit und Haushalt muss alles gut geplant werden, damit es reibungslos klappt. Und dann stolpert Nick Hollister in ihr Leben und sie muss noch mehr planen. Sie ist glücklich mit ihm, auch ihre Kinder kommen gut mit ihm klar. Wenn nur sein Fremdgehen nicht wäre. Da muss ich aber sagen, Sorry, da ist sie selbst dran Schuld. Sie hat ihn einen Freibrief gegeben: Sex mit anderen Frauen ja, aber keine längeren Affären. Damit er bei ihr bleibt und sie nicht belügen muss. Ist zwar löblich von ihr, aber, naja, naiv und blöd ist es auch. Sorry.

Nick kann jede Frau haben die er will und entscheidet sich für Dani. Die alles andere als ein Supermodel ist. Immerhin darf er weiter fremdgehen. Das macht er sogar noch nach der Hochzeit. Bis es dann doch ein Krach deswegen gib und Dani bei Bo landet.

Einen Journalisten, ein Freund von Nick. Und auch Dani kennt ihn da schon fast so lange wie Nick. Bo hatte ihr schon mal Avancen gemacht, aber sie wieß ihn zurück. Nick darf fremdgehen, aber sie braucht das nicht. Nachdem Dani und Bo zusammen im Bett waren, taucht Nick da auf und das ganze nimmt einen anderen Lauf. Als das beginnt, ist erst die Hälfte des Buches vorbei und jetzt müssen sich Dani, Nick und Bo damit befassen, was das ist zwischen ihnen, wie es weiter geht. Was sagt die Umwelt? Familie? Die eigenen Kinder? Sie beschließen, sich nicht zu verstecken. Da sie in der Öffentlichkeit stehen, wäre das sowieso schwierig.

Ich mochte die Geschichte, war schnell drin und konnte es kaum aus der Hand legen. Gut, das mit der Untreue fand ich doof, da im Klappentext nichts davon stand, das Dani Nick das erlaubt. Das wirft nämlich ein ganz anderen Blick auf das Geschehen. Hatte mich irritiert. Auch fand ich, das manchmal einfach zu viel passierte. Geht zwar über einen längeren Zeitraum die Geschichte, aber es hätte trotzdem nicht alles passieren müssen was passiert.

Fazit

Interessante Geschichte von einer anderen Art der Beziehung! :)


 Vielen lieben Dank an die Autorin Ambra Lo Tauro für das Rezensionsexemplar.

Liebe Grüße, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen