[Rezension] Samantha Young - London Road: Geheime Leidenschaft

Klappentext:

Sie wagt es nicht, von Liebe zu träumen. Er zeigt ihr: Wahre Liebe ist kein Traum. 

Johanna Walker ist jung, attraktiv und kann sich vor Verehrern kaum retten. Aber jeder sieht nur ihre Schönheit, niemand kennt ihr Geheimnis. Sie will mit ihrem kleinen Bruder der Armut und der Gewalt in ihrer Familie entfliehen. Daher sucht Johanna einen soliden Mann, gutsituiert und zuverlässig. Stattdessen begegnet sie Cameron McCabe – gutaussehend, arrogant und irgendwie gefährlich. Gefährlich sexy. Er ist der Einzige, der wirklich in ihr Innerstes blicken will. Wird es ihm gelingen, ihre Mauer aus Zweifeln zu überwinden? 

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Johanna hat zwei Jobs - einmal als Bürokraft und einmal als Barkeeperin im Club 39,  nebenbei muss sie sich noch um ihren 14jährigen Bruder Cole kümmern und um ihre Alkoholkranke Mutter.
Sie ist mit Malcolm - gutaussehend, reich, 15 Jahre älter - zusammen. Er ist nett, überhäuft sie mit Geschenken. Er bedeutet für sie und Cole das, was sie sucht: Sicherheit.

Auf einer Vernissage von einer Ex-Freundin von Malcolm, läuft sie Cameron McCabe über dem Weg. Sie fühlt sich sofort zu ihm hingezogen. Allerdings behandelt er sie sehr mies. Er ist der Meinung, sie ist nur mit Malcolm zusammen, weil er Geld hat.

Trotzdem besorgt sie ihm einen Job als Barkeeper im Club 39 weil er arbeitslos ist. Es knistert gewaltig zwischen den Beiden. Als Cam in die Wohnung unter ihr einzieht, kommen sie sich nach und nach näher. Auch wenn Jo das eigentlich nicht will, da sie ja mit Malcolm zusammen ist und Cam ja auch eine Freundin hat. Aber die sexuelle Spannung zwischen den beiden ist gewaltig und sehr lange können sie sich dem nicht entziehen...

Meine Meinung
Das ist der zweite Band der On Dublin Street Serie.
Ich habe es an einem Tag durchgelesen. Eine schöne Liebesgeschichte, die das Leben schreibt.
Und toll ist, das der Kerl mal nicht superreich, sondern der ganze normale Typ von nebenan ist. Das war sehr sympathisch.
Und mit Jo leidet und fiebert man einfach nur mit. Sie wächst einen sofort ans Herz, wenn man erfährt, was sie schon alles durchmachen musste.
Und schön ist auch, das man fast alle Leute aus dem ersten Band wieder trifft. Braden & Joss, Adam & Ellie usw. Mit denen geht es auch weiter. Bald werden Hochzeitglocken läuten. *grins*

Fazit
Einfach ein wunderschöner Liebesroman mit tollen Charakteren. Man kann ihn nicht aus der Hand legen!

Edinburgh Love Stories
Band 1: Dublin Street
Band 1,5: Fountain Bridge 
Band 2: London Road
Band 2,5: Castle Hill
Band 3: Jamaica Lane
Band 4: India Place (10.10.2014)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen