[Rezension] Matthias Teut - Erellgorh: Geheime Mächte




Autor: Matthias Teut
ASIN: B01H2XPNZO
Preis: € 3,99 [D]
Einband: ebook
Seitenanzahl: 454
Reihe: Die Welt von Erollgorh (1/3?)
Meine Wertung: 5 Federn

Kaufen?




Klappentext

"Du musst zum Nebelsee reisen - mehr wage ich dir hier nicht zu schreiben. Nur so viel: Bitte zögere nicht! Alles hängt davon ab, dass du bald gehst! Das Gefüge der Welt gerät aus dem Gleichgewicht."

Seit dem großen Krieg leben die Völker von Jukahbajahn - Menschen, Zwerge und das Sumpfvolk der Urda - in Frieden. Die Elben und ihre mächtige Stadt Erellgorh sind nur noch ein Mythos, verborgen im magischen Dunst des Nebelsees.
Da wird der junge Heiler Atharu von seiner sterbenden Urmutter auf eine Reise geschickt. Ein sonderbarer Brief zwingt die Küchenmagd Selana zum Aufbruch. Und der Straßendieb Pitu muss wieder einmal vor seinen Verfolgern fliehen. Sie alle machen sich auf ins Ungewisse. Ihre Welt steht Kopf. Doch noch ahnen sie nicht, welche Bedrohung am Horizont lauert – und welche Rolle die Elben von Erellgorh ihnen zugedacht haben.

Erster Satz

"Spitze Zähne blitzten ihm entgegen, als das Tier ihn anfauchte."

Inhalt

Atharu wird von seiner Urmutter Ondara beauftragt ein "magisches Bruchstück der Vergangenheit"nach Gelder zu bringen und mit Quendus zu reden. Er will alleine fort gehen, doch sei  Freund Brandan schließt sich ihm unterwegs an. Bevor sie es jedoch so weit schaffen, werden sie überfallen...

Pitu ist ein Dieb und gerade so Marktleuten entkommen, die er beklaut hat. Durch verschiedene Umstände landet er auf ein Schiff, welches u.a. nach Myxa unterwegs ist. allerdings gerät es in einem Sturm...

Selana wird von ihrer Momm durch einen Brief beauftragt, ein Päckchen nach Tyklahr zu bringen und Eldarh aufzusuchen. Auf den Weg dorthin schließt sie sich Aria an, die zusammen mit ihrem Halbbruder Korrel und seinem Freund Osse auch die Stadt, in der es seit Wochen regnet, verlassen möchte

Meine Meinung

Seit dem Frühjahr schlich ich um dieses Buch herum. Damals erschien Band zwei und seitdem war ich am überlegen, lesen, ja oder nein. Jetzt habe ich mich für ja entschieden und den ersten Band auch ziemlich schnell verschlungen. :)

Es geht um Atharu, Pitu und Selana. Drei Protagonisten die aus unterschiedlichen Gegenden stammen. Alle drei werden sie auf eine Mission geschickt ohne so richtig zu wissen, worum es geht. Mit der Zeit erfahren sie mehr und somit auch der Leser. Aber die ganze Bedeutung erfahren wir in Band eins natürlich nicht, aber ausreichend genug damit man dran bleibt.

Dadurch gibt es drei Handlungstränge in diesem Buch. Immer abwechselnd wird die Geschichte erzählt. Durcheinander kommen kann man nicht, da gut gekennzeichnet wurde, um wen es gerade geht.

Ins Herz geschlossen habe ich jeden von den drei ziemlich schnell. Auch die Nebenfirguren sind sehr gut dargestellt und ich hoffe, von der einen oder andere Personen liest man später wieder.

Das Buch war durchgehend sehr spannend. Großartig fand ich, das wirklich so gut wie jedes Kapitel mit einem, mal großen, mal kleinen Cliffhanger endete, so das man einfach immer weiter lesen musste. Zumindest ging es mir so. *gg*

Das Cover ist auch wunderschön gestaltet. Leicht geheimnisvoll. Schöne Farben. Passt sehr gut zum Buch.

Fazit

Wunderbare High Fantasy.
Ein überzeugender erster Band mit liebenswerten Protagonisten und einer tollen Story.
Ich freue mich auf Band zwei, welchen ich sehr bald lesen werde. :)

Reiheninfo

Die Welt von Erellgorh
Band 1: Geheime Mächte
Band 2: Geheime Wege
Band 3: ?
Liebe Grüße, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen