[kurz + knapp] Juni 2017 - Teil 6



Courtney Milan - Eroberung und Verführung
(Turner-Serie, Band 1)
Ash würde alles dafür tun, das seine Brüder ein gutes Leben haben. Dafür sorgt er, das er der neue Duke of Parford wird, weil er aufgedeckt hat, das der alte ein Bigamist war. Die Kinder, die er dadurch zu Bastarden gemacht hat, sind Ash egal. Allerdings verliebt er sich in Margaret ohne zu wissen, das sie eine von den Kindern ist...
Eine wunderschöne Geschichte. Die Beiden passen gut zusammen, nur die Umstände machen es ihnen etwas schwer. Margaret hat Angst, das Ash sie fallen lässt, wenn er erfährt, wer sie wirklich ist. Doch Ash sieht das anders...
Mir gefiel der erste Band der Turner-Serie sehr gut. Auch wenn man die drei Bände nicht unbedingt in der Reihenfolge lesen muss, wäre es besser. Ich las den zweiten zuerst und jetzt erst den ersten. Jetzt ist mir doch einiges klarer, was im zweiten erzählt wurde, wie vorher. Ändert meine Meinung zu den vier Federn nicht, aber es macht doch Sinn, solche Geschichten der Reihenfolge nach zu lesen, auch wenn immer was anderes dabei steht.    5 Federn

Michelle Willingham - Im Bann des irischen Kriegers
Eine kleine kurze Geschichte über eine Frau, die dem Verlangen nach einem Mann nicht nachgeben möchte. Hat mit der Geschichte ihrer Mutter zu tun. Kurz, aber trotzdem sehr schön.   5 Federn


Courtney Milan - Begierde ist kein Gesetz
(Turner-Serie, Band 3)
Die Geschichte von Smite Turner, den zweiten der drei Brüder. Er lebt allein, lässt niemanden an sich heran, bis er Miranda kennen lernt. Er macht sie zu seiner Geliebten. Für einen Monat. Als ob er sie danach gehen lassen könnte...
Smite Geschichte gefiel mir auch sehr gut. Er war der komplizierteste der Brüder, da er während der Kindheit am meisten schlimmes durchmachen musste und für seinen kleinen Bruder Mark sorgen musste während ihr großer Bruder Ash in Indien war und reich wurde. Kein einfacher Mensch, aber sehr liebenswert. Auch wenn er es vehement abstreitet. :)  5 Federn


Liebe Grüße, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen