[Blogtour] Touch of Flames - Tag 5: Leben in einem Spukhaus


Hallo ihr Lieben!

Willkommen zum fünften Tag der Blogtour "Touch of Flames - Vom Feuer berührt". Meine Rezension dazu findet ihr hier.
Letanna hat Euch das Buch näher vorgestellt hat, bei Nadja waren die Autorin und die Protagonisten Gwen im Gespräch, Ann-Sophie erzählte Euch etwas über Vorurteile & Schubladendenken und gestern durften wir bei Milena etwas über Geisterjäger & Dämonologie erfahren. Das heutige Thema lautet:

"Leben in einem Spukhaus"

Ich habe lange überlegt, wie ich dieses Beitrag gestalte. Warum ziehen Menschen in ein Spukhaus? Warum werden manche Häuser zu Spukhäusern und andere nicht? Es gibt  viele Berichte über Menschen, die in so einen Haus wohnen bzw. wohnten. Aber was halten eigentlich die Geister davon? Ich habe mir dann gedacht, ich gehe mal an die Quelle und frage einen Geist, wie er darüber denkt und was er davon hält, wenn sich Menschen einfach in SEINEM Haus niederlassen.

Viel Spaß! :)


Ich wurde gefragt, ob ich erzählen möchte, wie das Leben so ist als Geist in einen Spukhaus. Ich habe mir gedacht, warum nicht. Das könnte für die zukünftigen Nicht-Bewohner meines Hauses ganz interessant sein. *gg*

Also, ICH lebe sehr gut in meinem Haus. Nur die Menschen stören die hier ab und an einziehen. Keine Ahnung, was für die immer so reizvoll ist, in einem Spukhaus wohnen zu wollen. Vor allem, wenn es doch schon als Spukhaus bekannt ist. Das signalisiert doch sehr deutlich: Ihr seid hier nicht erwünscht! Sucht weiter! Ich will hier nur meine Ruhe haben. Ich bin lieber unter mich und möchte mein Haus mit niemanden teilen. Wenn dann doch Menschen einziehen, werde ich sie aber meistens recht schnell wieder los.

Ich habe aber auch schon gehört, das manche Geister gerne mit Menschen zusammen leben. Ist ja so gar nichts für mich. In Pennsylvania war das mal der Fall. Da wurde in den Dreißiger Jahren ein Geschwisterpaar (Bruder & Mädchen) in einem Haus ermordet. Sie blieben als Geister im Haus. Als dann wieder eine Familie einzog, ließ die sich nicht vertreiben. Egal was sie taten. Ob sie Krach machten oder Gegenstände durchs Zimmer warfen. Sie blieben. Anstatt Angst zu haben, brachten die Menschen ihnen Mitgefühl entgegen. Das muss man sich mal vorstellen. Mitgefühl! Da will man die Menschen loswerden und dann haben sie Mitgefühl mit einem. Nur weil man ungerecht im Leben behandelt wurde. Gut, die Ermordung war nicht schön, aber trotzdem. Der Bruder hat auch recht schnell das weite gesucht. Kann ich gut verstehen! Aber das Mädchen blieb. Die Familie hat sie in ihr Leben integriert und sie in Gesprächen immer wieder erwähnt. Die Tochter der Familie ist dann später auch mit dem Geist des Mädchen ausgezogen. Weil sie sie so lieb hatte. Herrje, das würde mir ja nie passieren.

Kennt ihr übrigens dieses Promi-Ehepaar? Welches zusammen in Gattaca mitspielten? Mir sind die Namen entfallen, aber an den Film kann ich mich noch gut erinnern. Zu gut. Leider. Ein Mensch in meinen Haus war Fan davon und schaute den oft. Sehr oft. Als ich ihn endlich loswurde, hatte ich den bestimmt zwanzig Mal gesehen. Furchtbar. Aber wie der Mensch am Ende aus meinem Haus stürzte, war Entschädigung genug. Aber... was wollte ich eigentlich erzählen... hab das Thema verloren... achja, die beiden Hauptdarsteller... wie gesagt, ich habe die Namen vergessen. Jedenfalls kauften sie sich 1998 ein Spukhaus und ließen sich dann sechs Jahre später scheiden. Er ist fremdgegangen. Aber angeblich soll der Geist des Hauses ihre Ehe zerstört haben. Hm, keine Ahnung, wieviel Wahres daran ist, aber wenn man die Menschen in seinem Haus los werden will, macht man als Geist schon so einiges...

Mit Sicherheit ist Euch Amytiville ein Begriff, oder? Das bekannteste Spukhaus der Welt. Wo in den 1970ern Jahren sechs Menschen brutal ermordet wurden. Was soll ich sagen: Da lebte nie ein Geist. Egal wie viele Filme es darüber gibt und noch geben wird. Alles nicht wahr. Aber nicht weiter sagen. Bleibt unter uns. Gell?

So, ich muss dann aber auch wieder los. Wie gesagt, ich lebe gut in meinen Spukhaus. Nur gestern ist leider wieder ein neuer Mensch eingezogen. Das die es nie lernen. *seufz* Mal schauen, Gegenstände verlegen reicht oder ob Kettenrasseln besser wäre. Wünscht mir Glück! *gg*





.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Gwen hat in der alten Villa ein paar verschlossene Umschläge gefunden.
Was sich darin verbirgt, könnt ihr herausfinden,
indem ihr die individuelle Tagesfrage beantwortet.
Somit kann jeden Tag ein Los für den Lostopf gesammelt werden.


Würdest Du freiwillig in ein Spukhaus einziehen?
Wenn ja, warum?

Viel Glück. :)

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Teilnahmebedingungen
  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. 
  • Das Gewinnspiel endet am 03.06.2017 um 23:59 Uhr.

Liebe Grüße, Sabrina

Kommentare:

  1. Hallo,
    die Frage kann ich zum Glück ganz leicht beantworten: NEIN! Ich würde da nicht mal nur reingehen wollen. Ich bin ein riesiger Feigling und da würde allein schon meine Fantasie so mit mir durchgehen, dass ich keine ruhige Sekunde mehr hätte. An schlafen wäre kein Denken mehr. Für mich wäre das der absolute Horror.

    LG Jessy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    also ehrlich wieso denn? Ich bin ein Angsthase und wirklich kein so großer Fan und brauche sowas für mein Traumhaus oder Gegend wirklich nicht.

    Aber ich schaue mir gerne Filme dazu an oder lese in Büchern darüber...hihi...Hauptsache ich bin nicht selber als mögliche Hauptperson dabei.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  3. Glaube würde ich eher nicht, dafür hätte ich dann zu viel Angst .)

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    Naja alleine nicht aber naja gute Frage xD Ich glaube an sowas nicht aber bin doch ziemlich ängstlich also wohl eher doch nicht *lach* Auch wenn ich es als Kind oft wollte
    Liebe Grüße,
    Maike Rieck

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    nein, das würde ich eher nicht, dafür wäre ich zu ängstlich :D

    LG

    AntwortenLöschen