[Rezension] Peter Gallert & Jörg Reiter - Glaube Liebe Tod (Hörbuch)

Autoren: Peter Gallert & Jörg Reiter 
Sprecher: Oliver Siebeck
Verlag: HörbucHHamburg
ISBN: 978-3-95713-082-2
Preis: € 14,99 [D]
Reihe: Martin-Bauer-Krimi (1/1?)
Hörbuch: ungekürzt
- 2 mp3CD´s - 11h 51min
Meine Wertung: 5 Federn

Kaufen?

Klappentext

Der vielversprechende Serienauftakt aus dem Ruhrgebiet: ein Seelsorger im harten Polizeialltag

Ein Polizist steht auf der Duisburger Rheinbrücke und will sich in die Tiefe stürzen. Der Seelsorger Martin Bauer soll ihn daran hindern. Er klettert einfach über das Geländer und springt selbst. Überrumpelt von der Situation folgt ihm der Beamte und will ihn retten. Gemeinsam können sie sich aus dem Wasser ziehen. Diesmal hat Bauer gewonnen, doch am nächsten Tag ist der Polizist tot, erschossen mit seiner Dienstwaffe. Selbstmord, das ist klar.
Gegen den Beamten wurde wegen Korruption ermittelt. Aber nimmt man sich deshalb das Leben? Seelsorger Martin Bauer will die Wahrheit herausfinden.

Erster Satz

"Er schwitzte."
Inhalt

Polizeiseelsorger und Pfarrer Martin Bauer wird zur Duisburger Rheinbrücke beordert. Der Polizist Walter Keunert steht dort und will sich in den Tod stürzen. Um ihn daran zu hindern, springt Bauer selber und hofft, Keunert wird ihn retten. Das tut dieser auch. Doch am nächsten Tag ist Keunert trotzdem tot. Diesmal ist er von einem Parkhaus in den Tod gesprungen. Bauer ist schockiert, er war sich sicher, Keunert würde es nicht noch einmal probieren. Zumindest nicht in dieser Nacht. Er fängt an nachzuforschen. Vielleicht war es ja gar kein Selbstmord....

Meine Meinung

Ein super spannender Krimi.

Ich wollte ihn lesen, weil ich den Klappentext genial fand. Warum jemanden davon überzeugen er soll nicht springen, wenn man das doch selber machen kann. *gg*
Bei vorablesen.de wurde es verlost und ich meldet mich fürs Hörbuch an. Die Probe gefiel mir gut und Oliver Siebeck spricht die Geschichte sehr gut. Ich hatte das Hörbuch in drei Tagen durch. :)

Martin Bauer hatte mal eine eigene Gemeinde, aber er arbeitet jetzt als Seelsorger bei der Polizei. Er hat keinen leichten Stand dort. Seine Vorgesetzten wollen ihn am liebsten loswerden. Besonders da er sich in die Sache mit dem toten Polizisten total verbeisst.

Dann gibt es da noch Mariana. Ein Mädchen aus einen kleinen Dorf in Rumänien. Ihre Freundin überredete sie, nach Deutschland zu kommen, da man da sehr viel Geld verdient kann als Kellnerin... Als Hörer weiß man natürlich, was der Kleinen bevorsteht...

Ein weiterer Handlungsstrang ist Thilo, der Sohn von Walther Keunert. Ein Teenager, der alles und jeden hasst. Besonders seinen Vater, den er für eine Feigling hält.

Die ganzen einzelne Handlungsstränge laufen am Ende zusammen zu einen. Die Story war richtig klasse, super spannend und auch unblutig. Oliver Siebeck Stimme passt perfekt zu dem Buch. Ich habe ihm gerne zugehört und war immerhin nach nur drei Tagen damit durch. :)

Fazit

Ein super spannender Krimi.


 Vielen Dank an vorablesen.de für das Rezensionsexemplar.

Liebe Grüße, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen