[Rezension] Roan Parrish - Mitten im Irgendwo



Autorin: Roan Parrish
Verlag: Dreamspinner Press 
ISBN: 978-1-63533-730-3
Originaltitel: In the Middle of Somewhere
Preis: € 6,99 [D]
Einband: ebook
Seitenanzahl: 452
Reihe: Mitten im Irgendwo (1/3)
Meine Wertung: Highlight

Kaufen?


Klappentext

Daniel Mulligan ist tätowiert, hart im Nehmen und besitzt eine scharfe Zunge. Seine Unsicherheit versteckt er hinter Sarkasmus. Daniel hat nie irgendwo dazugehört – nicht zu Hause in Philadelphia, bei seinem Vater und seinen Brüdern, die alle Automechaniker sind, nicht an der Uni, wo seine Klassenkameraden von den Ivy League Eliteuniversitäten auf ihn herabgesehen haben. Jetzt ist Daniel erleichtert, eine Stelle an einem kleinen College in Holiday, Nord-Michigan, bekommen zu haben. Er ist jedoch durch und durch ein Stadtmensch und es ist klar, dass diese kleine Stadt nur ein weiterer Ort ist, an dem er nicht dazugehören wird.

Rex Vale klammert sich an seine tägliche Arbeit, um so die Einsamkeit in Schach zu halten: er verpasst seinem muskulösen Körper den letzten Schliff, perfektioniert seine Rezepte und fertigt maßgeschreinerte Möbel an. Rex lebt schon seit mehreren Jahren in Holiday, doch seine Schüchternheit und eindrucksvolle Körpergröße haben ihn daran gehindert, mit den Menschen näher in Kontakt zu treten.
Als sich die beiden Männer begegnen, ist die Chemie zwischen ihnen explosiv. Rex fürchtet jedoch, Daniel könnte nur ein weiterer Mensch sein, der ihn verlassen wird und Daniel hat gelernt, dass jemandem zu vertrauen, eine fatale Schwäche bedeuten kann. Gerade als sie beginnen, die trennenden Mauern, die sie um sich errichtet haben, einzureißen, muss Daniel nach Hause, nach Philadelphia. Dort entdeckt er ein Geheimnis, das alles, was er geglaubt hat, verändert.

Erster Satz

"ICH WERFE meine Tasche durch die Tür des Leihwagens und mich praktisch gleich hinterher."

Inhalt

Daniel kommt gerade von einem Vorstellungsgespräch in Michigan. Auf dem Weg zu seinem Hotel fährt ein ein Hund an. Er läuft dann Rex über den Weg, welcher den Hund verarztet und ihn bei sich schlafen lässt. Am nächsten Morgen geht es für Daniel wieder nach Philly. Rex geht ihm aber nicht auis dem Kopf, obwohl nihct wirklich etwas passiert ist zwischen ihnen. Ein halbes Jahr später kommt er wieder nach Michigan. Daniel hat den Job und läuft sehr schnell Rex wieder über den Weg...

Meine Meinung

Hach, das war eine schöne Geschichte. *gg*

Daniel kommt aus einer Familie, wo alle, Vater und drei Brüder, Automechaniker sind. Er ist der Einzige, der einen anderen Weg gewählt hat. Er hat seinen Doktor gemacht und jetzt eine Stelle als englisch Professor in Michigan angenommen. Außerdem ist er schwul und seitdem seine Familie das weiß, behandeln sie ihn noch schlimmer. Nicht wie Luft, das wäre ja noch okay, sie beleidigen ihn dauern und wirklich reden kann er mit keinen von ihnen. Aber er hat zum Glück Ginger, welche seine beste Freundin ist und ein ganz wundervoller Mensch ist.

Rex hat auch keine einfache Kindheit hinter sich. Seine Mutter war Schauspielerin und sie sind dauernd umgezogen. Es war immer schwer für ihn Freunde zu finden in einer neuen Schule. Irgendwann gab er es auf Freunde zu finden wollen, da sie ja doch nie lange genug an einen Ort bleiben würden. Jetzt lebt er in Michigan, stellt Möbel her und arbeitet als Hausmeister für alles.

Oh und Marilyn darf ich nicht vergessen. Der Hund, weshalb sie sich überhaupt kennenlernten und der auch für das Wiedersehen danach verantwortlich war. Schließlich hat sie Daniel von hinten angegriffen. *gg*

Daniel & Rex sind ein tolles Paar und ich liebe diese Geschichte. Sie entwickelt sich langsam. Jeder hat sein Päkchen zu tragen und warum und wieso sie so und nicht anders handeln, erfährt man im Laufe des Buches. Schön war auch, das es kein großes Drama gab. Sie hatten ihre Probleme, ja, aber sie konnten diese lösen ohne das es in ein größeres Drama ausartete.

Und was mir seit dem lesen dieser Geschichte durch den Kopf spuckt ist "Die geheime Geschichte". Daniels Lieblingsbuch. Ich habe das auch mal gelesen. Das war noch zu meiner Lehrzeit. Schon ewig her. Ich weiß eigentlich gar nichts mehr von dem Buch, aber ich denke, ich werde es mal wieder rauskramen und nochmal lesen. Es wurde einfach einmal zu oft erwähnt. ^^

Ich bin auf die zwei weiteren Teile der Reihe sehr gespannt. Besonders Colins Geschichte interessiert mich sehr. Mich hatte seine Entwicklung jetzt nicht so überrascht, diese Vermutung hatte ich die ganze Zeit. Mal sehen, wie er sich erklärt.

Fazit

Eine wundervolle Liebesgeschichte mit einem tollen Pärchen. :)


 Vielen lieben Dank an den Dreamspinner Press für das Rezensionsexemplar.

Liebe Grüße, Sabrina

Kommentare:

  1. Oh ja, dieses Buch fand ich auch toll.
    Und natürlich werde ich auch die weiteren Bände lesen, denn auch mich interssiert gerade Colins Geschichte doch sehr.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die von Colin interessiert mich auch sehr. :)

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  2. Hey,

    das Buch klingt richtig klasse und allein durch deine Bewertung muss ich ja schon einen Blick riskieren. Ich finde das Cover auch total ansprechend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Cover ist auch sehr schön. :)
      Da passt einfach alles bei dem Buch.

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen