[Rezension] Eliza Bauer - Wünsche unter dem Winterstern




Autorin: Eliza Bauer
ASIN: B06WWJPRJW
Preis: € 3,49 [D]
Einband: ebook
Seitenanzahl: 211

Meine Wertung: 5 Federn

Kaufen?


Klappentext

Winter in Neygara: Auf einer Sonnwendfeier kreuzen sich die Wege von sechs Männern, die nach ihrem persönlichen Glück suchen. Für jeden bringt dieser Abend eine Wendung in ihrem Leben. 

Ein Wunsch unter dem Winterstern:
Um der Langeweile auf dem Fest zu entgehen, sucht Chaniel nach einer zweibeinigen Ablenkung – und findet sie in Nevan, dem neuen Mitglied der Stadtwache. Zwar scheint der Fremde einem Flirt aus dem Weg zu gehen, doch Chaniels Neugier ist geweckt. Er entdeckt, dass Nevan gute Gründe hat, sich ihm zu verweigern.
Doch Chaniel gibt nicht auf – wenn ein Feuerwerk nicht reicht, um Nevans Herz zu erobern, kann vielleicht Magie helfen ...

Der Sturm in meiner Nacht:
Schon wieder musste Levanyar eine Trennung hinnehmen. Auf der Sonnwendfeier hofft er auf Ablenkung durch seinen besten Freund Nataniel. Doch statt ihm wie sonst zuverlässig zur Seite zustehen, benimmt sich Nataniel an diesem Abend ausgesprochen merkwürdig.
Im Laufe einer alkoholreichen Nacht gesteht Nat ihm verborgene Gefühle, die Levanyars eigene verdrängte Emotionen an die Oberfläche bringen. Er muss sich entscheiden, ob Freundschaft wirklich alles ist, was zwischen ihnen sein kann, oder ob er das Wagnis eingeht, sein Herz für mehr zu öffnen.

Meine Liebe ist wie der Winterstern:
Nach Wochen der Trennung fiebert Willard dem Wiedersehen mit seinem Freund entgegen. Er sehnt sich danach, mehr Platz im Leben des Elfen einzunehmen. Doch jedes Gespräch in diese Richtung endet im Streit. Als sein Wunsch zumindest temporär in Erfüllung geht, geschieht es nicht nur anders, als Will es sich vorgestellt hat, sondern bringt auch eine irritierend romantische Ader in Grayce zum Vorschein.

Inhalt

Ein Wunsch unter dem Winterstern
Erster Satz: "Die Feier hatte um acht Uhr abends angefangen, und Chaniel brauchte gute drei Stunden, um endlich die Ablenkung zu finden, die diese Pflichtveranstaltung erträglich machte."

Chaniel sucht eine Ablenkung, nach seiner Trennung von Levanyar. Er findet sich in den neuen Mitglied der Stadtwache, Nevan, doch dieser weigert sich auf seine Avancen einzugehen...

Der Sturm in meiner Nacht
Erster Satz: "Die Luft roch nach Magie und Schnee, als Levanyar die Stufen zum Hauptgebäude der KomKa hochstieg."

Levanyar und Nataniel sind seit Jahren Freunde und Partner bei der KomKa. Doch nach einem alkoholfreudigen Abend gesteht Nat ihm seine Liebe. Doch Levanyar möchte ihre Freund- und Partnerschaft nicht zu Gunsten einer Beziehung aufgeben...

Meine Liebe ist wie der Winterstern
Erster Satz: "Willard hasste Winter im Allgemeinen und Kälte im Besonderen, doch heute Abend nahm er das schlechte Wetter kaum wahr."

Grayce ist nach einen Einsatz wieder daheim. Jedoch ziemlich lädiert und dann scheint er sich auch noch die Grippe eingefangen zu haben...

Meine Meinung

Drei sehr schöne Geschichten aus Neygara. :)

Wer die Geschichte "Weg des Vertrauens" mit Will & Grayce kennt, dem sind drei der vier Personen, um denen es in der ersten zwei Kurzgeschichten geht, schon etwas vertraut. Nevan kommt neu hinzu.

Nach dem Lesen der ersten Geschichte war ich aber erstmal verwirrt, weil sie nicht das typische Happy End hat, das man bzw. ich von den Kurzgeschichten so gewohnt bin. Eher verwöhnt, ich mag Kurzgeschichten die mit einem Happy End enden, andere sind nicht meine Favoriten. Bei der zweiten war es genauso.

Allerdings ist das Ende der Geschichten auch nicht negativ. Es besteht die Hoffnung, das Chaniel & Nevan bzw. Levanyar & Nataniel vielleicht doch noch zusammen kommen. Irgendwann. Da gibt es Probleme, in beiden Beziehungen, die man nicht ganz so leicht lösen kann, daher sehe ich beide Kurzgeschichten als sehr schöne Anfänge einer Beziehung, aus denen man eine längere Geschichte machen könnte. :)

Die dritte Geschichte handelte dann von Will & Grayce. Sie spielt etwa ein halbes Jahr nach "Weg des Vertrauens", man erfährt mehr über Grayce und lernt sogar dessen Bruder kennen. Das war sehr schön. :)

Fazit

Die ersten zwei Geschichten haben zwar kein "normales" Happy End haben, sind aber trotzdem oder gerade deswegen sehr lesenswert.
Mir haben alle drei Geschichten viel Freude bereitet und ich freue mich sehr auf weitere. :)

P.S.: Auf dem Blog der Autorin findet ihr übrigens drei sehr interessante Posts über Entstehung der einzelnen Geschichten. Lesenswert!


Will & Grayce
Pfad der Striemen
Bonusstory: Pfad des Gehorsams
Weg des Vertrauens
Meine Liebe ist wie der Winterstern (in der Anthologie "Wünsche unter dem Winterstern")

Vielen lieben Dank an die Autorin Eliza Bauer für das Rezensionsexemplar.

Liebe Grüße, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen