[Rezension] Sue Brown - Wie Wellen am Strand



Autorin: Sue Brown
Verlag: Dreamspinner Press
ISBN:  978-1-63533-591-0
Preis: € 6,99 [D]
Einband: ebook
Seitenanzahl: 190
Reihe (Band): The Isle of Wishes / Strand-Serie / Die Insel (3/3)
Meine Wertung: 5 Federn

Kaufen?


Klappentext

Wig Tobias und Nibs Tyler sind schon sehr lange zusammen, aber dieses Jahr wird ihre Liebe auf die Probe gestellt. Ihr Restaurant, das Blue Lagoon auf der Isle of Wight, wird verwüstet und es könnte ein Zufall sein, dass die Nachbarn ihnen das Restaurant abkaufen wollen ‒ vielleicht aber auch nicht. Dass die Polizei nicht daran interessiert zu sein scheint, die Vorfälle zu untersuchen, macht es nur noch schlimmer, bis ein Freund des Paares, ein Polizist von außerhalb, seine Kollegen drängt, etwas zu unternehmen. 

Ihre Freunde Paul und Olaf, Liam und Sam und der gesamte Owens-Clan kommen zusammen, um Wig und Nibs in diesen Zeiten der Not zu unterstützen. Aber Paul und Olaf könnten auch einen Stups von Wig und Nibs nötig haben, um ihre Beziehung am Leben zu erhalten. In der Zwischenzeit wird eine enge Freundin schwer krank. Und als wäre das noch nicht genug, verheimlicht Nibs seine eigenen gesundheitlichen Probleme vor Wig. Als ein Sturm auf die Isle of Wight trifft, könnten das Blue Lagoon und seine Besitzer vor dem Aus stehen ‒ es sei denn, sie und ihre Freunde schaffen es, die Fäden der Schicksalsschläge nacheinander zu entwirren.

Erster Satz

"`EIN WEITERER deiner Exfreunde hat geheiratet.´"


Inhalt

Wig und Nibs sind schob seit Ewigkeiten zusammen. Ihnen gehört das Restaurant Blue Lagoon. Eigentlich sind sie glücklich, aber in letzter Zeit gibt es immer wieder Ärger. Lieferantenfahrer werden schikaniert, totes Ungeziefer an der Hintertür hinterlegt und jetzt wird ihr Restaurant verwüstet. Die Polizei hatte bis jetzt nicht viel dagegen unternommen, aber zum Glück sind Paul und Olaf noch da und diese machen Druck...

Meine Meinung

Ich mag diese Insel.
Ich mag ihre Geschichten.
Und vor allem liebe ich die Owens!! :)

Wig und Nibs, seit dem ersten Band als Nebenfiguren präsent, spielen diesmal die Hauptrolle. Ihnen gehört das Blue Lagoon und sie sind schon lange ein Paar. Zur Zeit haben sie Probleme mit ihrem Restaurant. Die Gäste werden immer weniger und die Nachbarn von nebenan wollen das Restaurant gerne kaufen. 

Nibs fängt an Entscheidungen zu treffen ohne Wigs mit einzubeziehen. Zum Beispiel erzählt er ihm nicht gleich etwas von seiner Krankheit. Die jetzt nicht so schlimm. Gut, sie geht nicht mehr weg, aber mein Sohn hat sie auch und heutzutage kann man damit gut leben. Bleibt einem ja nichts anderes übrig. Aber er hätte es nicht unbedingt verschweigen sollen.

Die Owens sind natürlich auch wieder mit von der Partie. *gg*

Liam und Sam zum Beispiel. Sie helfen kräftig mit um das Restaurant zu retten. Liam geht es auch so langsam besser nach seinen schlimmen Unfall.
Es war schön zu lesen, das es bergauf geht mit dem Paar aus Band eins. :)

Paul und Olaf helfen auch mit. Allerdings ist bei denen nicht alles so rosig. Als Olaf wieder in die Staaten muss, weil sein Urlaub zu Ende ist, kriselt es in der noch so jungen Beziehung.

Fazit

Dieser Band gefiel mir wieder richtig gut.

Die Owen-Familie ist eine meiner Lieblingsfamilie im Buchbereich, Die halten zusammen, helfen einander und als Freund hat man keine Chance nein zu sagen, wenn sie sie einen helfen wollen. Ich liebe diese Familie.

Und ich würde mich sehr freuen, wenn es weitere Bände gehen würde. :)


The Isle of Wishes / Strand-Serie
Band 3: Wie wellen am Strand

 Vielen lieben Dank an den Dreamspinner Press für das Rezensionsexemplar.

Liebe Grüße, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen