[Rezension] Paula Roose - Wunder kommen leise



Autorin: Paula Roose
Verlag: BoD - Books on Demand

ISBN: 978-3738653366
Preis: € 5,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 81

Meine Wertung: 5 Federn

Kaufen?


Klappentext

"Seine Worte stachen mir ins Herz. Ich spürte, dass er recht hatte. Ein Penner weniger machte für diese Welt keinen Unterschied. Aber für ihn machte es einen Unterschied, wie sich die Welt zu ihm verhielt. Und die Welt, das wurde mir unbequem klar, war in diesem Augenblick ich."

An einem nasskalten Abend in der Adventszeit nimmt der gescheiterte Geschäftsmann Johannes Bublitz den obdachlosen Rudi mit zu sich nach Hause und bewahrt ihn so vor dem Erfrieren. Dieser bedankt sich mit einem vergoldeten Schließfachschlüssel. Johannes macht sich auf, das Geheimnis des Schlüssels zu lüften. Was als kleines Abenteuer beginnt, wird zu einer Reise in seine Vergangenheit und öffnet ein Fenster in eine bessere Zukunft.

Es ist eine Geschichte vom Scheitern und Neubeginnen. Und vom Glauben an Gott, in Kindertagen wie im Erwachsenenleben.

Erster Satz

"Dichtes Schneegestöber trat mir entgegen."

Inhalt

Johannes nimmt einen Obdachlosen namens Rudi mit zu sich nach Hause. Als Dankeschön schenkt dieser ihm einen goldenen Schlüssel. Johannes macht sich auf und versucht heraus zu finden, zu welchem Schließfach dieser Schlüssel passt...

Meine Meinung

Dieses kleine Büchlein ist zwar eine Adventsgeschichte und Weihnachten ist nun ja doch schon etwas vorbei, aber das bestellte neulich eine Kundin bei mir und das klang so schön, da bestellte ich auch eins für mich mit. :)

Es ist die Geschichte von Johannes, der alles verloren hat und von Hartz IV lebt. Ihm ging es mal richtig gut. Er hatte eine feste Freundin, viele Freunde, einen guten Job, verdiente richtig gut Geld. Er lebte für die Arbeit, machte Überstunden anstatt öfter mal etwas mit seiner Freundin zu machen. Aber dann verließ ihn seine Freundin, mit der Arbeit ging es bergab und seine Freunde waren dann doch keine Freunde.

Durch Rudis Geschenk kommt in sein Leben wieder Schwung rein. Auf seiner Suche trifft er alte Bekannte von früher wieder, besucht seine Schwester, findet neue Freunde und die Liebe. :)

Die Geschichte ist nicht neu, aber sie ist bezaubernd. Der Glaube spielt eine große Rolle, aber es ist ja eine Weihachtsgeschichte, also passt das.

Fazit

Eine wunderschönes Weihnachtsmärchen. :)


Zitat, Seite 76:
"Als ich von meiner Luxusjacht des Lebens in den Ozean gestoßen wurde, habe ich die ganze Zeit auf das nächste Schiff gewartet, das mich rettet. Ich konnte doch nicht ahnen, dass Gott ein Floß schickt."

Liebe Grüße, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen