[Rezension] Anyta Sunday - Verzettelt



Autorin: Anyta Sunday
Verlag: Anyta Sunday
ASIN: B018BHIIDO
Preis: € 2,99 [D]
Einband: ebook
Seitenanzahl: 88

Meine Wertung: 5 Federn

Kaufen?


Klappentext

Jacob hat sich ganz schön verzettelt. Seine Mitbewohnerin hat ihn Knall auf Fall sitzengelassen. Jetzt braucht er einen neuen Mitbewohner, und zwar pronto. Und das sollte ja kein Problem sein – einfach ein paar Zettel an den schwarzen Bretter auf dem Campus verteilen, oder?
Doch da gibt’s ein kleines Problem: irgendjemand reißt alle seine Anzeigen ab.
Also wendet sich Jacob mit einer eigenen Nachricht an den Dieb, ohne wirklich eine Antwort zu erwarten – und schon verzettelt er sich noch mehr: wer ist dieser Mr. X, dem er wieder und wieder schreibt?
Und wie kann es sein, dass Jacob sich in ihn verknallt?

Erster Satz

"Jacob hängte seine zwanzigste – und letzte – farbige Anzeige an das Anzeigenbrett im Burns-Gebäude und machte sich auf den Weg zurück ins Link-Gebäude, wo die Bibliothek und die Cafeteria waren."
Inhalt

Jacob sucht einen neuen Mitbewohner und hat in der Uni an jeden schwarzen Brett eine Anzeige geheftet. Doch irgendjemand hat seine ganzen Anzeigen abgerissen. Er schreib dem "Dieb" eine mitteliung und hängt diese an das schwarze Brett. und bekommt sogar eine Antwort, woraus sich eine reger Nachrichtenaustausch entwickelt...

Meine Meinung

Die Geschichte ist total süß.

So eine Art "Email für Dich"  nur ohne die Email. *gg*

Jacob sucht einen neuen Mitbewohner, doch seine ganzen Anzeigen werden vom schwarzen Brett geklaut. Er schreibt dann dem Anzeigendieb eine Nachricht ans Brett und zwischen im und Mr. X, wie Jacob ihn nennt, entspinnt sich ein reger Nachrichtenausstausch und irgendwie fühlt Jacob sich immer zu ihm hingezogen.

Gleichzeitig melden sich drei Leute bei ihm, die gerne das Zimmer haben wollen. Da die Anzeigen sehr schnell vom Brett verschwanden, muß einer von ihnen Mr. X sein. Doch wer?

Jacob und seine Suche nach Mr X machte mir viel Spaß. Auch wenn sich mein Verdacht bzw. meine Hoffnung, wer Mr X ist, sich am Ende bestätigt hatte, war es eine sehr schöne Geschichte gewesen und ich denke, es war nicht das letzte Mal gewesen, das ich sie las.

Fazit

Zwar eine kurze Geschichte, aber dafür ist diese total süß. :)



Liebe Grüße, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen