[Rezension] Anna Gavalda - Ab morgen wird alles anders



Autorin: Anna Gavalda
Verlag: Hanser

ISBN: 978-3-446-25049-9
Preis: € 20,00 [D]
Einband: Gebunden
Seitenanzahl: 298

Meine Wertung: 4 Federn

Kaufen?


Klappentext

Das Glück macht ein Geräusch, wenn es verschwindet.

Anna Gavaldas Figuren begnügen sich nicht damit, ihm beim Verschwinden zuzuhören. Sie fangen wieder neu an. Lieber landen sie in einem falschen Leben, als ihre Chance zu versäumen.

Zitat

"Dein Nest bist du. Alles, was dich ausmacht. Das musst du schützen. Wenn du es nicht tust, wer tut es dann für dich?"
- Yann, Seite 236 -

Inhalt

Mein Hund wird sterben
Erster Satz: "Eines Tages schaffte er es nicht mehr allein in den LKW."
Ein Mann erzählt uns aus seinem Leben. Den letzten Tag zusammen mit seinem Hund, wie er zu ihm kam und was ihm vorher aus der Bahn warf...

Mathilde
Erster Satz: "Das Café liegt nicht weit vom Triumphbogen entfernt."
Mathilde vergisst ihre Brieftasche in einem Café mit sehr, sehr viel Geld. Der Finder meldet sich bei ihr und gibt ihr die Tasche zurück...

Meine Kraftpunkte
Erster Satz: "Heute morgen, kurz vor zehn, vibrierte mein Handy an meiner Brust."
Pierre wird zur Schule seines jüngsten Sohnes bestellt...

Yann
Erster Satz: "Diese Woche bin ich dran mit Abschließen."
Yann verbringt einen Abend mit seinen Nachbarn und ändert danach sein Leben komplett...

Minnesang
Erster Satz: "`Hör auf, sag ich. Vergiss es.´"
Lulu wird von ihrer Freundin zu eine Party geschleppt und lernt dort einen Dichter kennen...


Meine Meinung

Es ist schon eine Weile her, wo ich ein Buch von Anna Gavalda las. Ich liebe ihre Romane und mag auch ihre Kurzgeschichten. Daher war ich sehr erfreut darüber, als ich erfuhr, das es ein neues Buch von ihr geben wird. Welches ich natürlich sofort haben musste. :)

Es ist ein Buch mit fünf Kurzgeschichten von ihr. Zwei, "Mathilde"  und "Yann",  sind recht lange Geschichten, je um die einhundert Seiten, die anderen drei sind deutlich kürzer, knapp 30 Seiten jeweils nur.

"Mein Hund wird sterben" ist meine absoluter Favorit dieser Sammlung. Da stimmte alles: Die Länge, die Erzählung, einfach wunderschön. Eine Geschichte, bei der das Auge nicht trocken bleibt.

"Mathilde"  gefiel mir am Anfang richtig gut. Zwar ziemlich konfuz die Frau, aber ich mochte das. Ab dem Kapitel "beiseite gesprochen"  kam ich nicht mehr ganz mit. Ich dachte erst, das wäre eine neue Geschichte, bis dann der Name Mathilde fiel. Das war verwirrend ab da. Das Ende war dann wieder sehr schön. Schlecht ist sie nicht, nur etwas verwirrend. *gg*

"Kraftpunkte" gefiel mir so gar nicht. Mit der konnte ich nichts anfangen.

"Yann" fand ich sehr gut. Ein junger Mann, der es allem immer recht machen will, aber am Ende sein Leben nicht lebt. Toll geschrieben, schönes Ende.

"Minnesang" war auch ganz schön, obwohl ich mir bei der gewünscht hätte, sie wurde etwas länger gehen, damit man mehr erfährt. :)

Fazit

Fünf sehr unterschiedliche Geschichten. Aber fünf Geschichten, die sich durchaus lohnen sie zu lesen!


 Vielen Dank an vorablesen.de für das Rezensionsexemplar.
Liebe Grüße, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen