[Ausprobiert] #4 - John Cutlers´s "Little Egrets"

Ihr Lieben,

die "Little Egrets"  (Rezept ist hier zu finden.) machten mir richtig Spaß beim backen. :)

Zutaten zusammen mischen und Teig ausrollen ging super leicht. Ich habe die knifflige Variante mit den Backpapier genommen und war positiv überrascht. Das funktionierte sehr gut und war auch gar nicht schwer. Muss ich mir unbedingt merken. Das hat mich weniger Nerven gekostet, wie den Teig "normal" auszurollen.*gg*

Zum ausstechen der Kreise nahm ich ein kleines Schnapsglas, da mir mein Plätzchen-ausstecher "Kreis" zu groß war. Circa 66 Kekse bekam ich so raus.

Das Baiser klappte auch super. Ich hab die Baisergupferl (etwa 27 Stück) mit einem kleinen Löffel aufs Blech gesetzt. Das klappte super. Nach dem backen, sie waren wirklich zwei Stunden im Ofen, ließ ich diese abkühlen. Am nächsten Morgen setzte ich dann alles zusammen und bekam 23 "Little Egrets"  heraus. :)


Sie sind super lecker!! ❤

Liebe Grüße, Sabrina

http://sanarkai-weltderbuecher.blogspot.de/2016/12/rezension-tharah-meester-der.htmlWeitere Rezepte:

"Ascot Biscuits" | "Ascot Schneescheit"  | "Ascot Almonds" | "Little Egrets"

1 Kommentar:

  1. mmmh! Die sehen köstlich aus! Und wenn das ohne großen Aufwand läuft, liebe ich Rezepte umso mehr :)

    Da werde ich mal nachschauen, ob es die bald bei uns gibt :)

    Liebe Grüße!
    Eva

    AntwortenLöschen