[Rezension] Tharah Meester - Dieser gottverdammte Weihnachtsblues



Autorin: Tharah Meester

ASIN: B01NAJ7ENG
Preis: € 1,99 [D]
Einband: ebook
Seitenanzahl: 70

Meine Wertung: 5 Federn

Kaufen?


Klappentext

Weihnachtsmuffel Phil wird von seinen Brüdern zum Adventmarkt geschleppt. Als wäre das nicht schlimm genug, wird er dort von einem Idioten über den Haufen gerannt. Einem ziemlich sexy Idioten mit zuckersüßem Lächeln, der allerdings in einer völlig anderen Liga spielt. Phil kann also weder das Herzklopfen noch das Kribbeln im Bauch gebrauchen und will den Kerl so schnell wie möglich loswerden, aber seine Brüder machen ihm einen Strich durch die Rechnung. Ehe er sich's versieht, hat er ein Date mit dem attraktiven Hipster Chris. Wie soll er bloß einen ganzen Tag an dessen Seite überstehen, ohne sich anmerken zu lassen, dass er sich komplett verknallt hat?

Erster Satz

"Das zehnte ‚O Tannenbaum’ ging ihm gewaltig auf den Sack, das Gedränge der Leute vor den Ständen noch viel mehr und überhaupt hatte er sowas von keinen Bock auf Weihnachten!"
Inhalt

Phil wird auf dem Adventmarkt von Chris über den Haufen gerannt. Ehe Phil sich versieht, haben seinen Brüder Chris davon überzeugt, ihm zum Weihnachtsshopping zu begleiten...

Meine Meinung

Eine kleine süße Weihnachstgeschichte.

Phil hat keine Lust auf Weihnachten, keine Lust auf den Adventmarkt, wo seine Brüder ihn hinschleppen und auch keine Lust aufs Geschenke einkaufen. Auch glaubt er nicht das Chris von ihm will. Außer ihn zu ärgern, wegen seinem Aussehen.

Chris feiert Weihnachten nicht mehr, seit seine Eltern bei einem Unfall ums Leben kamen. Als er Phil kennen lernt ist er sofort hin und weg und versucht den Tag zu nutzen, um Phil von sich zu überzeigen. Doch bei Phil ist das nicht so einfach. Durch sehr schlechte Erfahrung während seiner Schulzeit und Mobbing an seinem letzten Arbeitsplatz, glaubt er nicht, das sich irgendjemand für ihn interessieren kann. Schon gar nicht Chris. Dafür sieht er viel zu gut aus. Erst als sie zufällig eine gemeinsame Leidenschaft herausfinden, taut er etwas auf.
 
Die Geschichte ist wirklich süß. Beide, sowohl Phil wie auch Chris, müssen über ihren Schatten springen, um glücklich zu werden. ob sie schaffen, wird nur die Zeit zeigen, aber der Anfang an Weihnachten ist auf jeden Fall vielversprechend und macht Hoffnung, das sie zusammen bleiben. :)

Und Phils Familie ist großartig. Da will man gar nicht wieder weg, wenn einmal dort war. :)

Fazit

Eine kleine süße Weihnachstgeschichte. Sehr schön. :)


Liebe Grüße, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen