[Rezension] Eliza Bauer - Weg des Vertrauens

Klappentext: Zwischen seiner Tätigkeit für einen Magierbund und seinen abendlichen Auftritten als Illusionist wünscht sich Willard sehnlichst Zeit mit seinem elfischen Liebhaber. Dieser aber wird von seiner Arbeit für die Polizei völlig vereinnahmt: Ein langwieriger Fall steht kurz vor der Auflösung, und Grayce scheint an nichts anderes mehr zu denken.
Als er Will nach einem überraschenden Treffen wieder einmal vertröstet, weil er sich nicht von seiner Arbeit trennen kann, ist Will frustriert – und voller Eifersucht auf den attraktiven Ex-Liebhabers seines Freundes, der Grayce öfter zu Gesicht bekommt als er selbst.

Auf einem Fest in der luxuriösen Villa eines Auftraggebers ertappt Will unvermittelt Grayce in den Armen eines anderen. Plötzlich sieht er all seine Zweifel bestätigt. Für ihn bricht eine Welt zusammen. Selbst der Versuch des Elfen, ihm die Lage zu erklären, ohne dabei jahrelange Ermittlungsarbeit zu gefährden, endet fast in einer Katastrophe.

Zerstört Wills Misstrauen ihre Beziehung, die schon genug Druck von außen standhalten muss? Oder werden die beiden gemeinsam den Weg des Vertrauens finden, der sie einander näher bringt?

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Niemand beachtete Willard, als er das riesige Haus aus hellgrauem Stein betrat."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Will hat seine gebliebten seit drei tagen nicht gesehen. Er taucht unverhofft bei Grayce auf Arbeit auf. Nach einen Stelldichein in einer Abstellkammer, trennen sich wieder ihre Wege. Grayce muss Arbeit nachholen und abends zu einem Einsatz und Willard hat abends einen Auftritt. Doch bei diesem Auftritt sieht er Grayce im Publikum. Arm und Arm und sehr vertraut mit einem anderen Elf...

Meine Meinung

Eine sehr süße, kleine Novelle.

Auf den Roman, in dem die beiden sich kennen lernen, müssen wir Leser ja noch ein bisschen warten (leider, schade) aber mit dieser kleine Novelle hat die Autorin es geschafft, uns die Beiden etwas näher zu bringen. :)

Diesmal ist es nämlich nicht nur ein reine Bettgeschichte (wogegen absolut nichts spricht und "Pfad der Striemen"  traumhaft schön war ^^), sondern sie müssen auch arbeiten. Ja, arbeiten. *gg*

Will hat einen Auftritt als Magier und Grayce muss zu einer verdeckten Ermittlung. Und das ist das ganze Problem an der Sache. Da Grayce Will nicht sagt, WO er verdeckt ermittelt, weil er es nicht darf, und von Will im Gegenzug aber nicht wissen möchte, WO dieser seinen Auftritt hat, nimmt das Ganze seinen Lauf.

Beide lieben sich, sagen dies aber zu selten. Und Will ist auch ziemlich eifersüchtig. Unter anderem auf einem Kollegen von Grayce, mit dem dieser mal zusammen war. Etwas länger wie Grayce jetzt mit Will zusammen ist, und das ärgert ihm immer noch. Er muss lernen, Grayce zu vertrauen.

(Die beiden sind schon echt süß, Gott, ich hoffe der Roman kommt bald raus. Ich will mehr von und über sie wissen!! *gg*)

Die kleine Novelle ist zuckersüß. Gewürzt mit prickelnder Erotik, heißen Sexszenen, Eifersucht und einen Kriminalfall.

Fazit
Absolut lesenswert! Kann ich Euch nur ans Herz legen! Ich liebe Will & Grayce! :)

Will & Grayce Storys
Story 1: Pfad der Striemen
Bonusstory: Pfad des Gehorsams
Story 2: Weg des Vertrauens 
Story 3: Die Fesseln eines Traumes (Ende 2016)
Story 4: Das Meer der Tagträume (Anfang 2017)

------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Autorin: Eliza Bauer | ASIN: B01M7496IM | Seiten: 135 | Preis: 2,99€ [D]
---------------------------------------------------------------------------
Vielen lieben Dank an die Autorin Eliza Bauer für das Rezensionsexemplar!
------------------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen