[Rezension] Nicholas Gannon - Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt

Klappentext: 

Archer Helmsley ist ein Entdecker - genau wie seine Großeltern, die berühmten Naturforscher. Es gibt nur ein Problem: Seit Ralph und Rachel Helmsley vor zwei Jahren spurlos auf einem Eisberg verschwanden, lässt Archers Mutter ihn nicht mehr vor die Tür.

Wie aber soll man in einem Haus voller ausgestopfter Tiere und todlangweiliger Dinner-Gäste jemals ein Abenteuer erleben? Archer braucht einen Plan!

Zum Glück ist da das Nachbarmädchen Adélaïde, das schon mal gegen wilde Krokodile gekämpft hat. (Woher sonst sollte sie ihr Holzbein haben?) Und Oliver, der in jedem Plan die kleinen Fehler aufspürt. 

Als dann auch noch ein einäugiger Kapitän vor Archers Tür auftaucht und ihm einen Haufen alter Reiseaufzeichnungen von Ralph und Rachel Helmsley überreicht, steht Archers Entschluss fest: Er muss zum Südpol reisen und seine Großeltern finden!

Ein Buch für todesmutige Tagträumer und heimliche Helden

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Unter den Tausenden von Kindern, die jeden Tag geboren werden, ist mindestens eins, das sich als Träumer entpuppt."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Archer hat kein leichtes Leben. Er lebt mit seinen Eltern im Haus der Großeltern. Diese sind Forscher und dauernd unterwegs. Als ihnen die Nachricht erreicht, das sie auf einem Eisberg verschollen sind, lässt seine Mutter ihn nicht mehr raus, sofern er nicht zur Schule muss. Aber mit seinen Nachbarn Oliver und der neuen Mitschülerein Adélaïde, schleicht er sich raus und plant, seine Großeltern zu retten...

Meine Meinung

Ich bin zweigeteilt bei dem Buch.

Es ist es ein wunderschön gestaltestes Kinderbuch für Leser ab zehn Jahren. Ausgestattet  mit wundervollen Illustrationen (Beispiel) vom Autor selber. Die Kapitelnamen sind farbig gedruckt und die Kapitel sind recht angenehm von der Länge zum lesen. Für junge Leser als genau richtig.

Aber: Ich hatte eine spannende Abenteuergeschichte erwartet. Eine Mischung aus Jules Verne "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" und der Celia & Oliver Navel - Reihe von Alexander C. London, zum Beispiel "Wir werden von Kannibalen zu Essen eingeladen* *oder gegrillt" (*Rezi*). Zumindest verspricht der Titel und auch der Klappentext dies dem Leser. Allerdings ist das Buch alles andere als spannend. Es plätschert so vor sich hin und die Reise, die findet nie statt!

Archers Großeltern sind Abenteurer und auf einem Eisberg verschollen. Wahrscheinlich sind sie tot. Es gibt aber keine Beweise dafür. Archers Mutter, die eh schon komisch ist, und ihrem Sohn alle verbietet, lässt ihn jetzt nicht mal mehr vor die Haustür. Er darf nur zur Schule raus und sonst nicht das Haus verlassen. Das Haus ist ein wahres Paradies. Es gehörte Archers Großeltern und somit sind überall Andenken von ihren Reisen zu finden. Aber besonders schön ist es nicht für einen zehnjährigen, sich immer im Haus aufhalten zu müssen. Er findet auch bald Möglichkeiten, sich mit dem Nachbarsjungen Oliver zu treffen ohne das es seine Mutter bemerkt.

Adélaïde ist neu in die Straße gezogen. Sie hat nur ein Bein, das andere verlor sie bei einem Unfall, aber allen erzählt sie, es wurde von einem Krokodil gefressen. Und da sie so ja mehr von Abenteuern versteht wie Archer und Oliver zusammen, beziehen die beiden Jungs sie mit in ihren Plan ein, die Großeltern von Archer zu retten.

Ich finde den Titel einfach schlecht gewählt. Es macht Versprechungen, die das Buch nicht Mal ansatzweise hält. Der Originaltitel lautet "The Doldrums". Das heißt soviel wie Flaute, Trübsinn, Windstille und dass passt genau zu dem Buch.

Am Ende des Buches steht dann auch noch, das die "Reise" weitergeht und nächsten Herbst der zweite Band erscheint. Vielleicht findet da dann die "Reise" wirklich statt, aber ohne mich.

Fazit
Leider enttäuschend.
Es hält nicht was der Titel verspricht.

------------------------------------------------------------------------------------
https://www.amazon.de/Die-Eroberung-Normannen-historischer-Roman-ebook/dp/B01EIMLKCC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1470576949&sr=8-1&keywords=eroberung+normannen
Autor: Nicholas Gannon  | Verlag: Coppenrath Verlag | ISBN: 987-3-649-61942-0 | Seiten: 360 | Preis: 14,95€ [D]
------------------------------------------------------------------------------------
Vielen lieben Dank an den Coppenrath Verlag und für das Rezensionsexemplar!
Bestellen könnt ihr es hier.
------------------------------------------------------------------------------------

1 Kommentar:

  1. Oh wie schade, das Buch sah so toll aus und hat auf der Buchmesse wirklich meine Neugier wecken können! Was für eine schlechte Titelwahl, gerade bei solchen inhaltlichen Unterschieden geht so etwas gar nicht. Anders aufgezogen hätte es dir vielleicht noch gefallen und Lust auf Teil 2 gemacht, aber so verstehe ich deine Enttäuschung absolut.

    Danke für die Rezi! Allerliebste Grüße, Sandy

    AntwortenLöschen