[Rezension] Paige McKenzie mit Alyssa Sheinmel - Sunshine Girl: Die Heimsuchung

Klappentext: 

Kurz nach ihrem sechzehnten Geburtstag zieht Sunshine mit ihrer Mutter Kat vom sonnigen Texas ins verregnete Washington. Obwohl Sunshine adoptiert ist verbindet sie mit ihrer Mutter ein besonders enges Band – sie ist ihre beste Freundin und engste Vertraute. Doch von dem Moment an, in dem die beiden in ihr neues Haus gezogen sind, weiß Sunshine, dass etwas ganz und gar nicht in Ordnung ist.

Die Welt ist dunkler und kälter geworden und auch wenn ihre Mutter Kat, die voll und ganz von ihrem neuen Job im Krankenhaus in Beschlag genommen ist, es nicht wahrhaben will: Etwas an ihrem neuen Zuhause fühlt sich einfach nur gruselig an. Und die Dinge werden immer merkwürdiger: Türen schließen sich von selbst, kalter Wind zieht durch geschlossene Fenster, nachts hört Sunshine Lachen und Seufzen – doch niemand glaubt ihr. Ihre Mutter und selbst ihre beste Freundin in Texas vermuten einfach nur einen schlimmen Fall von Heimweh.

Als die Geister immer bedrohlicher werden und Sunshine erkennt, dass Kat in großer Gefahr schwebt, muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen – und ihre Mutter vor einem Schicksal bewahren, dass schlimmer ist als der Tod.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Sie ist heute sechzehn geworden."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Sunshine ist mit ihrer Mutter Kat nach in Washingtin gezogen. Das Haus, welches ihre Mutter gemietet hat, mag Sunshine von Anfang an nicht. Sie hat das Gefühl, das es im innerene des Hauses viel kälter ist als draußen. In der ersten Nacht hört sie Schritte über sich und ein Kinderlachen. Ihre Mutter tut das als Spinnerei ab. Bis beide zusammen erleben, wie jemand in ihrem Badezimmer ermordet wird, aber niemand zu sehen ist...

Meine Meinung

Eine sehr schöne Gruselgeschichte. :)

Sunshine ist anders wie die Mädchen in ihrem Alter. Sie liebt Jane Austen und Secondhandläden. Mit allem modernen kann sie nicht viel anfangen. Sie hat nur eine richtige Freundin, Ashley, diese lebt aber weiterhin in Texas und trotz das sie sich schworen, die Entfernung kann ihrer Freundschaft nichts anhaben, leben sie sich auseinander. Daran ist auch der Geist in Sunshines Heim Schuld. Davon kann sie Ashley einfach nichts erzählen. Diese würde ihr nicht glauben. Würde mir wahrscheinlich auch so ergehen. *gg*

Nolan lernt sie an ihrer neuen Schule kennen. Sie freundet sich mit ihm sehr schnell an, auch weil Nolan glaubt, was Sunshien erzählt. Er war immer ein Fan von den Geistergeschichten seines Großvaters. Nolan glaubt an Geister, so wie er, auch wenn dieser es nie beweisen konnte. Sunshine aber schon.

Ich mochte den Grusel in der Geschichte. Ich mochte die Geschichte mit dem Haus und den Geistern und auch die ganze Sache mit den Luiseachs  fand ich sehr interessant. Es ist eine gute Idee und schön umgesetzt. Sehr gut passt auch das Cover zum Buch. Dadurch bin ich überhaupt erst darauf aufmerksam geworden.

Ich bin schon sehr gespannt wie das Ganze weitergeht. :)

Fazit
Eine sehr schöne Gruselgeschichte.



Sunshine Girl
Band 1: Die Heimsuchung

------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Autorin: Paige McKenzie | Verlag: bloomoon | ISBN:  978-3-8458-1844-3 | Seiten: 336 | Preis: 14,99€ [D]
------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen lieben Dank an den bloomoon Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar.
------------------------------------------------------------------------------------

1 Kommentar:

  1. Hallo Sabrina,

    das Buch habe ich schon im Blick und nun auf der WL. Das mit dem Haus und der Gruselstimmung hört sich für mich einfach gut an.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen