[Rezension] Frank Pape - Gott, du kannst ein Arsch sein

"Verzeiht mir den Titel und vergesst mich nicht!"
Stefanie

Stefanie ist gerade 15 geworden, als sie erfährt, dass sie Krebs hat und in sechs bis zwölf Monaten sterben wird. Von nun an rechnet sie ihre Zeit runter, ohne das genaue Enddatum zu kennen. In ihrem Tagebuch beschreibt sie, was in ihrem Leben jetzt wirklich zählt, welche Träume sie noch hat und wie sie sich von ihren Lieben verabschiedet. Eine hochemotionale Reise durch 296 Tage voller Liebe, Enttäuschung, Hoffnung, Wut und Rebellion - und ein berührender Einblick in das Sterben.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Mein Name ist Stefanie."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Mit gerade Mal fünfzehn Jahren erkrankt Stefanie an Krebs. Sie hat einen "kleinzelligen Tumor in der Lunge, der dringend operiert werden müsse."  (Zitat, Seite 26) Doch bei der Operation  müssen die Ärzte feststellen, das der Krebs größer und verbreiteter ist wie gedacht. Eine OP macht keinen Sinn mehr. Sie können nur noch mit Chemotherapie und Bestrahlung versuchen, das der Krebs sich nicht so schnell verbreitet und geben Stefanie noch etwa sechs bis zwölf Monate...

Meine Meinung

Eine sehr berührende Geschichte!

Ich habe das Buch angefangen zu lesen und konnte nicht mehr aufhören. Das Buch behandelt die letzten 296 Tage im Leben von Stefanie. Beschreibt ihre Gefühle, was sie denkt, was sie sich erhofft und was sie noch alles machen wollte.

Stefanie hatte noch so viel vor. Sie wollte zum Beispiel Polizistin werden. Sie hatte auch schon ein Praktikum auf der Polizeidienststelle in ihren Ort gemacht. Nach ihrer Diagnose wurde das alles hinfällig. Aber die Leute auf der Wache schafften es, sie als Polizisten ehrenhalber aufzunehmen. Da kamen wir fast die Tränen. Gegen Ende hielt auch immer ein Streifenwagen Wache vor ihrem zuhause.

Sehr emotional war auch die Geschichte mit ihrem Freund. Den sie liebt, aber gehen ließ. Dazu muss man auf seinen letzten Tagen erstmal den Mut aufbringen.

Das Buch begleitet Stefanie bis zu ihrem Tode. Am Ende schreibt Frank Pape und es gibt auch noch zwei weiterer Kapitel, einmal von ihren Vater und dann ihren Freund.

Ein sehr trauriges und berührendes Buch, welches noch lange Nachwirken wird!


Fazit
Absolut Lesenswert!!
Sehr zu empfehlen!!

------------------------------------------------------------------------------------
Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!
------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Autor: Frank Pape | Verlag: Heyne | ISBN: 978-3-453-60398-1 | Seiten: 140 | Preis: 8,99€ [D]
---------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen