[Rezension] Tanja Meurer - Die Seelenlosen

Klappentext: 
Valvermont war einst die Heimat des Kriegsveteranen Gwenael Chabod, der zum Commandanten über die Garnisonen der Stadt berufen wird. Sein Geliebter Orin - ein ehrwürdiger Priester orcischer Abstammung - ist an seiner Seite, als sich vor Gwenaels Augen ein Mann in eine seelenlose Kreatur verwandelt. Kurz darauf wird eine junge Frau getötet. Einziger Augenzeuge ist der Dieb Jaleel. Sein Bericht deckt Grauenvolles auf - und bringt sein eigenes Leben in Gefahr. Gemeinsam mit neuen Freunden und Verbündeten jagt Gwenael den finsteren Geist, der von Valvermont Besitz ergriffen hat. Nicht ahnend, wie nah ihm die Dunkelheit bereits ist. Ein Roman aus einer fantastischen Welt, die die ersten vorsichtigen Schritte in Richtung Moderne wagt. Umgeben von dampfbetriebenen Maschinen, mächtigen Magiern und einem undurchsichtigen Stadtoberhaupt muss Gwenael sich fragen, wem er trauen kann, wer seine Freunde sind, wer ihn liebt und welche düsteren Geheimnisse die Villa seiner Familie birgt.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Als der Säbel gegen Schwert und Parierdolch prallte, schoss scharfer Schmerz durch Gwenaels Handgelenke und explodierte in den Ellbogen."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Gwenael Chabod, ist mit seinem Geliebten Orin, ein Priester orcischer Abstammung, in seine Heimatstadt Valvermont zurückgekehrt. Noch ehe er seine Job als Commandanten über die Garnisonen der Stadt, richtig antreten kann, muss er mit ansehen, wie ein Händler in eine Seelenlose Kreatur verwandelt wird. Er und Orin könne ihn überwältigen, doch in der Gefängniszelle wird er zerfetzt. Kurz danach wird eine Schwangere getötet und das Baby wird ihr heraus geschnitten. Der Einzige Zeuge berichtet, das es sich beim Täter um jemanden handelt, der eine dampfbetriebene Maschine bedienen kann, aber gleichzeitig auch ein Magier war...

Meine Meinung

Ein großartiges Buch!

Das Buch hat mich sehr schnell in seinen Bann gezogen. Die ganze Welt ist faszinierend. Fantasy und Steampunk-Elemente wurden von der Autorin gekonnt vermischt. Gleichzeitig ist das Buch aber auch ein spannender Krimi, da Gwen auf der Suche nach einem Mörder ist: Zeugenbefragungen, Untersuchungen, das auswerten der gesammelten Informationen usw. es kommt alles drin vor, was man von einen Krimi erwartet. Und eine Liebesgeschichte erzählt sie nebenbei auch noch. :)

Gwen ist der neue Commandant der Stadt und muss gleich bei seinem ersten Fall einiges über sich ergehen lassen. Menschen werden in willenlose Fleischpuppen verwandelt und Schwangere getötet. Nach und nach kommt heraus, das das ganze Ausmaß größer ist wie gedacht und der Anfang dessen schon viel länger zurückreichen muss. Außerdem muss er sich mit dem merkwürdigen Verhalten seines Geliebten Orin auseinander setzten sowie seine eigene Familie, die schnell ins Visier als mögliche Täter gerät.

Die Autorin hat ebenso ein wundervolles Händchen für ihre Charaktere. Egal ob es der Parthur Jaleel, ein Dieb, der Gwen im Auftrag seines Bruders überwachen sollen, ist, oder Capitaine Antoine, der oft betrunken ist, Marianne, eine Wäscherin mit scharfen Verstand, die Gwen als Schreiberin rekrutiert oder oder oder.

Die durch ganzen sehr gut ausbearbeiten Personen, die man sofort ins Herz schließt, hat man als Leser das Gefühl mitten drin im Geschehen zu sein. Man verpasst auch nicht wirklich etwas. Die Geschichte wird sozusagen "live" erzählt. Als Leser erfährt man zwar immer nur das was Gwen oder Jaleel gerade machen, aber mit den anderen Leuten setzten sie sich regelmäßig zusammen und werten die Informationen aus.

Endet tut das Buch allerdings mit einem richtig gemeiner Cliffhanger: Mitten in der Geschichte hört es auf! Ich hoffe sehr, das Band zwei bald erscheinen wird, da ich es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit Gwen, Jaleel und all den anderen weitergeht. :)

Fazit
Fantasy, Steampunk, Krimi, Gay... eine sehr bunte Mischung, welche aber wunderbar funktioniert!
Absolut zu empfehlen!!

------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen lieben Dank an die Autorin Tanja Meurer für das Rezensionsexemplar.
------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Autorin: Tanja Meurer | Verlag: Incubus Verlag | ebook | ISBN: 978-3-9455695-6-6 | Seiten: 704 | Preis: 8,99€ [D]
---------------------------------------------------------------------------

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Sabrina,

    das klingt wirklich nach einem spannenden Buch! Kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste, da ich bin jetzt leider noch nicht das Vergnügen hatte ein Werk aus dem Genre Steampunk zu lesen. Vielleicht wird das ja mein erstes. :)

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen