[Montagsfrage] #76/52 - Wie ist bei dir das Verhältnis zwischen Fiktion und Non-Fiktion, wenn du dein Leseverhalten betrachtest?


99% Fiktion zu 1% Non-Fiktion. So in etwa.*gg*

Ich lese so gut wie keine Biografien, Erfahrungen usw. Das passiert ganz selten. Dieses Jahr war es immerhin schon ein Buch: "Zwei Papas und ein Baby". Doch ich bezweifle sehr, das es noch mehr werden.

Ich habe schon öfter mal Biografien angefangen (z.Bsp.: Marie Antoinette, JFK, Helmut Kohl), weil es mich interessierte, aber ich schaffe es nicht, diese auch zu Ende zu lesen. Ich lege die Bücher immer irgendwann zur Seite und dann geraten sie in Vergessenheit.

Das ist einfach nicht meins. Ich bleib lieber bei Fiktion. :)





.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.
Die Frage stellt immer Montag Svenja von Buchfresserchen. Jeder der mag, kann gerne mitmachen.:)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen