[Rezension] Melanie Elberfeld - Karan und die Schatten der Vergangenheit

Klappentext: 
Karan weiß, dass es besser ist, die Geister der Vergangenheit nicht in die Gegenwart zu locken. Doch seine Neugier auf den unheimlichen Fremden, der ihm so merkwürdig bekannt vorkommt, will ihm keine Ruhe lassen. Und das nicht nur, weil der Mann ziemlich gut aussieht. Bald ist er sich sicher, in dem Unbekannten einen ehemaligen Schulfreund zu erkennen. Das Wort Freund allerdings scheint ihm weniger zutreffend zu sein. Nach einem Blick ins Jahrbuch ahnt er, dass Vincent nicht unbedingt in friedlicher Absicht kommt. Karan erinnert sich, ihn damals mit einer Gruppe anderer Schüler gedemütigt zu haben. Heute sind sie jedoch erwachsen. Da sollten sich solche alten Geschichten doch vernünftig klären lassen, oder? Kann es wirklich sein, dass der Junge von früher Rache will? Und wenn ja, wie wird die wohl aussehen?

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Karan erkannte ihn sofort."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Karan arbeitet im Gemüseladen seiner Eltern. Dort sieht er einen Fremden, der ihm merkwürdig bekannt vorkommt. Es dauert etwas, aber dann setzt er ihn mit einem ehemaligen Mitschüler in Verbindung: Vincent. Nur sehr viel dicker und das letzte was er noch weiß ist, das er und andere Mitschüler auf ihn eingetreten haben....

Am selben Abend ereignen sich merkwürdige Dinge im Haus seiner Eltern: Jemand scheint an der Fassade hochzuklettern, er sieht ein Gesicht in seinem Fenster unter dem Dach und die Kellertür steht auf...

Meine Meinung

Karan arbeite im Gemüseladen seiner Familie. Ist über zwanzig Jahre alt, wohnt aber immer noch daheim. Er ist Türke und schwul und somit ist alles etwas kompliziert bei ihm. Er hat Angst sich zu outen und von seiner Familie verstoßen zu werden. Er will sie nicht verlieren, gleichzeitig will er aber auch ein Leben mit einem Mann an seiner Seite, der ihn liebt und er ihn. Wie er das unter einem Hut bringen soll, weiß er noch nicht. Stell ich mir gerade auch nicht so einfach vor.

Karan und Vincent kennen sich von früher. Sie waren in einer Klasse, aber keine Freunde und Vincent wurde oft von den Mitschüler, einmal auch Karan, fertig gemacht. Irgendwann wechselte Vincent die Schule. Jetzt ist er ein Vampir und rächt sich an alle, die ihn damals drangsalierten. Karan hat er sich bis zum Schluss aufgebhoben.

Bei Karan läuft das ganze Racheprogramm dann aber anders ab. Vincent kann nicht so agieren wie er das möchte, da ihm u.a. seine Gefühle im Weg sind. Und im Grunde ist Vincent perfekt für Karan und sein Problem. Wenn er auch ein Vampir wird, verliert er zwar trotzdem seine Familie, aber nicht durch sein Outing. Sondern weil er sich dann von ihr fern halten, damit er ihr nichts antut.

Mir gefiel die Geschichte, das lesen machte viel Spaß und das mit dem Vampiren war echt interessant. Auch wie es zu einer Verwandlung kommen kann, nur Blut reicht nicht aus, war mal was anderes. Und ich bin sehr gespannt, wie es mit Karan als Vampir weitergeht. :)

Fazit
Sehr interessanter Auftakt der Reihe!



Blood Shadow Love
Band 1: Karan und die Schatten der Vergangenheit

------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen lieben Dank an die Autorin Melanie Elberfeld für das Rezensionsexemplar.
------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Autorin: Melanie Elberfeld | ASIN: B01EIQZLSW | Seiten: 168 | Preis: 3,99€ [D]
---------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen