[Rezension] Xenia Jungwirth - Jack Deveraux, Dämonenjäger: Nachtalb

Klappentext: Nichts ist, wie es scheint…
Ein Mädchen betritt Jacks Buchladen. Unschuldig fragt sie nach Büchern von Edgar Allan Poe. Als Jack nach einem Exemplar greift, springt das Mädchen ihn an - und zerfleischt seinen Arm mit der Kraft eines wilden Tieres! Besinnungslos bricht Jack zusammen. Als er wieder zu sich kommt, können er und seine Assistentin Emma keine Spuren eines Kampfes entdecken - und auch die schreckliche Wunde ist verschwunden…
Von nun an wird Jack von schrecklichen Albträumen gequält. Doch sind diese realer als es scheint? Und welcher Dämon kann dahinter stecken?

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Ich betrat den Buchladen."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Jack ist alleine im laden, als ein kleines Mädchen hereinkommt. Sie ist etwa zehn Jahre alt und sucht ein Buch von Edgar Allen Poe. Er sucht ihr welche heraus.. und dann beißt ihn die Kleine! Er schreit vor Schmerz und Emma taucht auf. Doch dann ist von dem Biss nichts mehr zu sehen und er kann sich Emma nicht erklären. In der nächsten Nacht hat er einen Albtraum. Emma taucht in diesen Albtraum auf und ersticht ihn. Dadurch wird Jack wach, aber obwohl es nur ein Traum war, spürt er immer noch den Schmerz des Messer in seiner Brust und hat auch einen sichtbaren Bluterguss....

Meine Meinung

Mir gefiel die Geschichte rund um den Nachtalb sehr gut. Sie war kurz und knackig, schlüssig aufgebaut und mit einem gutem Ende! 

Jack hat sich inzwischen damit abgefunden, ein Dämonenjäger zu sein, so wie sein Vater, und macht Jagd auf diese, auch wenn er nicht immer heil heraus kommt.

Seiner Umwelt muss er deswegen immer neue "Lügen" auftischen, wo die diversen Kratzer und sonstigen Verletzungen herkommen. Das ist recht witzig. Inzwischen ist er für eine seiner Stammkundin ein "Hundbesitzer". Ein junger Hund, der ihn am Anfang ziemlich zurichtete. Nur merkt er sich nie, wie dieser imaginäre Hund heißt. *gg*

Außerdem erfahren wie etwas mehr über seine Vater und Emma. Jack muss sich die Frage stellen, ob beide ein Verhältnis hatten, da er bei den Sachen seines Vater eine Kette für Emma findet...

Fazit
Spannender zweiter Band der Reihe!



Dämonenjäger, Jack Deveraux
Band 1: Pforte der Finsternis
Band 2: Nachtalb
Band 3: Ravanas Herz
Band 4: Sirenengesang
Band 5: Dunkel Flut
Band 6: Dämonendämmerung

------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen lieben Dank an Lovelybooks, den Verlag dotbooks und an die Autorin Xenia Jungwirth für das Rezensionsexemplar.
------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Verlag: dotbooks | Autorin: Xenia Jungwirth | ISBN:  978-3-95824-300-2 | Seiten: 53 | Preis: 1,99€ [D]
-------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen