[Rezension] Xenia Jungwirth - Jack Deveraux, Dämonenjäger: Pforte der Finsternis

Klappentext: 
Wenn die Schatten nach dir greifen…
Nach dem tragischen Tod seines Vaters führt Jack Deveraux dessen alten, staubigen Buchladen weiter. Es ist ein ruhiges Leben ohne jede Aufregung - bis zu dem Tag, als eine überirdisch schöne Frau den Laden betritt. Sie verlangt nach einem besonderen Buch, einem Erbstück von Jacks Vater, das natürlich unverkäuflich ist. Und doch kann Jack nicht anders: Wie in Trance greift er nach dem wertvollen Stück. Im letzten Moment will seine Angestellte Emma dies verhindern - doch da zeigt die schöne Unbekannte ihr wahres Gesicht. Und ein Maul voller langer, spitzer Zähne …

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Ich stand vor dem Antiquariat und konnte es immer noch kaum glauben. »Deveraux’s Antique Books« stand da, in goldenen Buchstaben."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Jack Deveraux hat den Buchladen seines Vaters geerbt. Er ist nicht so begeistert davon und kommt regelmäßig zu spät, was seine Mitarbeiterin, Emma Lancaster, immer wieder auf die Palme bringt. Dann erscheint ein komischer Kauz im Laden, der ein ganz bestimmtes Buch sucht. Ein Erbstück seines Vater, in dem alles über Kreaturen der Unterwelt steht. Kurze Zeit später lernt Jack eine wunderschöne Frau kennen, Selina, die ebenso nach diesen Buch sucht...

Meine Meinung

Guter Auftakt der Reihe!

Jack war mir sehr schnell sympathisch. Auch wenn er nicht so wirklich Lust hat, den Buchladen seines Vaters zu übernehmen, macht er es. Und dann muss er auch noch erfahren, das sein Vater ein Dämonenjäger war und  ein Buch besaß, welches nur Deveraux´ lesen können, in dem über Wesen der Unterwelt alles wichtig drin steht. Damit muss Jack erstmal klarkommen. Aber viel Zeit, um das Erbe seines Vaters anzunehmen, lassen die Dämonen ihm nicht, denn der erste taucht schon bald im Buchladen auf.

Emma Lancaster, Mitarbeiterin im Buchladen, weiß was Jacks Vater nebenbei noch machte und ist Jack dadurch eine große Hilfe. Sie ist ein wandelndes Lexikon, merkt sich sehr viel und hilf Jack öfter mal aus der Patsche. Ich mochte sie.

Mir gefiel die Kurzgeschichte sehr gut. Sie ist witzig und hat Charme. Ein paar Seiten mehr, wären nicht schlecht gewesen, dann hätte man das eine oder andere ausführlicher darstellen können, aber das Wichtigste ist dennoch drin. :)

Jack & Emma sind ein unschlagbares Team und ich bin sehr gespannt auf ihre nächsten Abenteuern.

Fazit
Kurzweiliger Spaß für Mystery-Fans!



Dämonenjäger, Jack Deveraux
Band 1: Pforte der Finsternis
Band 2: Nachtalb
Band 3: Ravanas Herz
Band 4: Sirenengesang
Band 5: Dunkel Flut
Band 6: Dämonendämmerung

------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen lieben Dank an Lovelybooks, den Verlag dotbooks und an die Autorin Xenia Jungwirth für das Rezensionsexemplar.
------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Verlag: dotbooks | Autorin: Xenia Jungwirth | ISBN: 978-3-95824-299-9 | Seiten: 57 | Preis: 0,99€ [D]
-------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen