[Top Ten Thursday] #245/54 - 10 Bücher-Flops aus 2015

http://buecher-bloggeria.blogspot.de/2014/07/aktion-top-ten-thursday-164.html

10 Bücher-Flops aus 2015


Bei "Pay in Love: Ein Chef für gewisse Stunden"  konnte ich mich mit den Protagonisten überhaupt nicht anfreunden. Sie waren mir beide unsympathisch, vor allem er.

Ich fand den Klappentext von "Shinning Girls"  total faszinierend. Die Geschichte die am Ende aber dann rauskam, war ziemlich schlecht umgesetzt. Es war langweilig, unlogisch und selbst die Opfer waren mir egal. Selten wurde ich von einem Buch so enttäuscht wie von diesem!

Mit "Wenn ich bleibe"  wurde ich einfach nicht warm. Ich empfand das Ganze als große Enttäuschung. Vielleicht bin auch auch als dem Alter raus, wo ich Teenie-Romane nachvollziehen kann. Ich lese auch immer weniger Jugendbücher als noch vor ein paar Jahren. Scheint nicht mehr mein Genre zu sein.


Mit "Broken Dolls"  kam ich so gar nicht klar. Nach der Hälfte habe ich nur noch quer gelesen und war froh, als ich es zur Seite packen konnte.

"Erlösung im Feuer"  war mein erstes Buch von Andrew Grey und ich fand es ziemlich enttäuschend. Warum Dirk sich zum Größenteil so aufführt, konnte ich einfach nicht nachvollziehen. Ich weiß grad auch nicht, ob ich irgenwann ein anderes Buch von Grey probieren werde...

Bei "MargaritenEngel"  konnte ich Bengt einfach nicht verstehen. Er will eine Beziehung haben - um jeden Preis - aber der mit dem er zusammen ist, Kevin, ist ein komplettes Arschloch. Ich kam mit beiden nicht so richtig klar und auch nicht mit Rick, der dann noch dazu kommt. Es war einfach nicht meine Geschichte. Und von der Fortsetzung "WhiskyTeufel"  mache ich einen weiten Bogen.


Bei "Mr. Ironheart"  hatte ich mit dem Protagonisten so meine Schwierigkeiten. Ich konnte Chris nicht wirklich verstehen und nachdem er und Roman ein Paar wurden, nach 30% etwa, folgte eine Tragödie nach der anderen ehe dann alles doch noch glücklich endete. Das war von allem zu viel, viel zu viel, und am Ende einfach nur noch kitschig. 

"Das unendliche Meer"  hat mich enttäuscht. "Die fünfte Welle"  fand ich richtig schön, aber der zweite Band war einfach nur verwirrend gewesen und erst gegen Ende wurde es spannend. Ich hoffe das der dritte wieder besser wird.

Bei "Girl on the Train"  hatte ich mit den Protagonisten meine Schwierigkeiten. Ich mochte alle drei nicht und am Ende war der der Mörder, den ich schon im Verdacht hatte. Es wurde zwar spannend je weiter man las, aber so richtig überzeugen konnte es mich nicht.

"Schattenschrei", der Abschluss der Viktoria-Bergman-Trilogie, war enttäuschend gewesen. Total unspektakulär im Gegensatz zu den anderen zwei Bänden. Es plätscherte so vor sich hin und irgendwann war die Geschichte aus.

Und was waren Eure Flops?

Thema für den 246. TTT am 04. Februar:
10 humorvolle/witzige Bücher





.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.
Diese Aktion ist jetzt in Steffi´s Bücher Bloggeria zu finden. Jeder der mag, kann gerne mitmachen. :)

Kommentare:

  1. Hi Sabrina!

    Wenns um Enttäuschungen geht, wäre bei mir auch "Das unendliche Meer" und "Schattenschrei" dabei.
    Bei ersterem gings mir ähnlich wie dir, das zog sich ewig und nix wirklich wichtiges ist passiert, erst gegen Ende. Ich hoffe auch sehr, dass der dritte wieder besser wird!
    Bei Schattenschrei fand ich schon den zweiten Band nicht mehr gut und den dritten erst recht nicht. Dabei hatte der erste Band so vielversprechend angefangen!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Flops aus 2015

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich find das Thema heute sehr toll. Einfach schön zu sehen wie viele unterschiedliche Geschmäcker und Meinungen es doch zu Büchern gibt.

    Wenn ich bleibe mochte ich zum Beispiel sehr. Das unendliche Meer fand ich auch deutlich schlechter als den ersten Teil.

    http://yvisleseecke.blogspot.de/2016/01/ttt-10-bucher-flops-aus-2015.html

    LG
    die Yvi

    AntwortenLöschen
  3. "Broken Dolls" mochte ich ja ganz gerne, aber dieses Vater-Ding von Jefferson Winter war mir zu unausgegoren, dafür, dass es ja ständig erwähnt wurde. :/

    LG,
    Tanja

    AntwortenLöschen