[Rezension] Lia Haycraft - Mondschwinge

Klappentext: 

Kasumi,
ich brauche dich. Ich werde dir jemanden schicken, der dich zu mir bringt. Bald.
Deine Großmutter, Analyn 


Kasumis Großmutter verschwand vor vielen Jahren, ohne eine Spur zu hinterlassen. Als sich der Tag ihres Verschwindens jährt, sucht Kasumi für ihren im Krankenhaus liegenden Großvater nach ihr. Sie lernt den charmanten Ivan kennen, ahnt jedoch nicht, dass er der Bote ist, von dem Analyn in ihrer rätselhaften Notiz sprach.
Ivans blaue Augen ziehen Kasumi sofort an, doch wie soll er ihr helfen, ihre Großmutter zu finden? Und warum kann angeblich nur sie Analyn retten?
Es beginnt die gefährlichste Zeit ihres Lebens, denn die Reise zu dem Ort Axikon, wo Analyn gefangen ist, birgt viele Hindernisse. Werden Ivan und Kasumi es schaffen, Analyn zu befreien?

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Kasumi drückte die Klinke hinunter und hielt die Luft an, bevor sie die Tür öffnete und um die Ecke spähte."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Kasumi hat ihre Großmutter Analyn nie kennen gelernt. Sie verschwand vor knapp 40 Jahren. Ihr Großvater Georg sucht seitdem nach ihr. Immer wenn sich das Datum ihres Verschwindens nähert, doch diesmal liegt er im Krankenhaus und bittet seine Enkelin darum. Kaum hat sie dem zugesagt, erhält sie eine Nachricht, die anscheinend von ihre Großmutter ist. Sie will ihr jemanden schicken, der sie zu ihr bringen soll...

Ivan, seit gut neunzehn Jahren beheimatet im Spiegeltal, wir von Umbra daraus verbannt. Er landet in dem Dörfchen Lennoxi, wo er Analyn begegnet und sie ihn bittet, ihre Enkelin Kasumi aus der Menschenwelt zu ihr nach Axikon zu holen...

Meine Meinung

Am Anfang musste ich erstmal wieder reinkommen in die Geschichte, da es ja doch schone eine Weile her war, als ich den ersten Band las. Nachdem ich aber Ivan zuordnen konnte, ging es ganz gut. Das Buch spielt knapp neunzehn Jahre nach dem ersten Band und viele Begegnungen mit Charakteren aus diesen gibt es nicht bzw. sie sind recht kurz.

Neben Ivan, der hier die Hauptrolle hat, trifft man natürlich wieder auf Umbra. Viel verändert hat sie sich nicht in den letzten Jahren. Sie hat zwar inzwischen eine Tochter, ist aber immer noch genauso hinterhältige und böse wie eh und je. Sander taucht mal kurz auf und Lucija wird nur am Rande erwähnt.

Kasumi, Hauptperson Nummer zwei dieser Geschichte, ist zwanzig Jahre alt und kommt somit als Mondtochter nicht in Frage. Sie studiert an der Uni in Köln Musik und hat ein aufgeschlossenes, freundliches Wesen.

Ivan hat die letzten neunzehn Jahre im Spiegeltal verbracht und sich um Umbras Tochter Raja gekümmert. Doch jetzt wurde er daraus verbannt und muss woanders heimisch werden.

Manchmal ging mir das Geschehen zu schnell vorran. Ivan, zum Beispiel, stimmt ohne groß nachzudenken zu, Kasumi zu Analyn zu bringen, nachdem er ein Bild von ihr sah. Und auch die Liebesgeschichte zwischen den Beiden entwickelt sich rasend schnell.

Trotzdem hat mir hat der zweite Teil gut gefallen. Das Buch ist spannend, Kasumi & Ivan sind zwei liebenswerte Charaktere und die Geschichte hält auch sehr interessant Wendungen bereit. Ich bin gespannt wie die Reihe weitergeht. :)

Fazit
Spannender zweiter Teil der Reihe.



Die Nacht der Elemente
Band 1: Mondtochter
Band 2: Mondschwinge
Band 3: Sonnenschwinge
Band 4: Sonnentochter

Zitat, 4%, Kasumi:
"Ich werde dich finden, Analyn. Hoffentlich haben wir dann genug Zeit, uns kennenzulernen. Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt, wieder aufzutauchen. Opa geht es nicht gut", flüsterte sie, bevor sie die Wohnung verließ.
------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen Dank an der Autorin Lia Haycraft und den Bookshouse Verlag für das Rezensionsexemplar.
------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Autorin: Lia Haycraft  Verlag: BooksHouse | ebook | ISBN: 978-9963-53-053-3 | Seiten: 261 | Preis: 3,99€ [D]
---------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen