[Rezension] Rebecca Gablé - Der Palast der Meere

Klappentext: 

"Rüttle uns auf, ob Herr, wenn wir zu selbstgefällig sind, wenn unsere Träume wahr geworden sind, weil wir zu bescheiden geträumt haben. "
Francis Drake

London 1560: Als Spionin der Krone fällt Eleanor of Waringham im Konflikt zwischen der protestantischen Königin Elizabeth I. und der katholischen Schottin Mary Stewart eine gefährliche Aufgabe zu. Ihre Nähe zur Königin schafft Neider, und als Elenor sich in den geheimnisvollen König der Diebe verliebt, macht sie sich angreifbar. Unterdessen schleicht sich ihr fünfzehnjähriger Bruder Isaac in Plymouth als blinder Passagier auf ein Schiff. Nach seiner Entdeckung wird er als Sklave an spanische Pflanzer auf der Insel Teneriffa verkauft. Erst nach zwei Jahren kommt Isaac wieder frei - unter der Bedingung, dass er in den Dienst des Freibeuters John Hawkins tritt. Zu spät merkt Isaac, dass Hawkins sich als Sklavenhändler betätigt - und dass sein Weg noch lange nicht zurück nach England führt...

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "`Das Eisen ist heiß´, sagte der Constable, und das Funkeln in den Augen verriet seine Freudige Erwartung."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Isaac Waringham lebt bei seinem Onkel in London. Als ihn von Waringham die Nachricht ereilt, das sein sechsjähriger Neffe Lappidot an Pocken erkrankt und dadurch erblindet ist, und Isaac nach Hause kommen soll, versteckt er sich auf das nächstbeste Schiff. Nach vier Tagen wird er durch Zufall entdeckt. Erst kann er als Schiffsjunge mitarbeiten, doch auf Teneriffa wird er die Sklaverei verkauft...

Eleanor kennt Königin Elizabeth schon seit sie als Baby dieselbe Amme hatten. Sie sind Milchschwestern. Sie steht ihr näher wie jeder andere Hofdame, doch auch sie traut sich nicht gleich ihr zu sagen, das sie sich verliebt hat. Doch dann wird sie schwanger...

Meine Meinung

Ich bin ein großer Fan der Bücher von Rebecca Gablé und habe mich auch sehr auf den neuen Band der Waringham Saga gefreut. Ich hatte diesen auch sehr schnell durchgelesen - wie immer - aber so richtig glücklich bin ich mit dem Buch nicht. Mir ging das diesmal alles viel zu glatt. So richtig was dramatisch passierte nicht und wenn es mal so aussah, wurde es sehr schnell wieder in Wohlgefallen aufgelöst.

Das ich mit dem Buch nicht ganz glücklich bin liegt auch an den Hauptpersonen, Elenor und Isaac of Waringham. Ich wurde mit beiden nicht so richtig warm. Eleanor hat mich gar nicht berührt, wenn dann mochte ich schon eher Isaac.

Und auch das Waringham an sich kaum eine Rolle spielte, fand ich nicht so schön. Isaac will nichts weiter, als Waringham soweit wie möglich hinter sich zu lassen und bloß kein Earl of Waringham werden. Und Eleanor ist immer mit den Gefolge der Königin unterwegs und nur gelegentlich zu Besuch auf Waringham.

Vielleicht wäre die Geschichte von Francis, dem aktuellen  Earl of Waringham und seinen Sohn Lappidot interessanter gewesen. So wäre Waringham etwas öfter vorgekommen, auch wenn Lappidot später am Hofe sein wird.

Geschichtlich gesehen war es aber wieder hoch interessant. Der Konflikt zwischen Elizabeth, Königin von England und Mary Steward, Königin von Schottland oder die Affäre oder Nichtaffäre zwischen Elizabeth und Robin Dudley. Dann noch Francis Drake und die Seefahrt und auch William Shakespeare bekam einen Kurzauftritt.

Auch wenn dies, meiner Meinung nach, das schwächste Waringham-Band ist, würde ich es jedem empfehlen. Rebecca Gablé schreibt traumhaft schön und man erfährt, historisch gesehen, sehr viel. Und es jetzt auch nicht zwingend notwendig, die anderen Bände davor zu kennen. Man kann sie gut eigenständig lesen.

Fazit
Für Geschichts- und Waringhams-Fans!



Waringham-Saga
Band 1: Das Lächeln der Fortuna
Band 2: Die Hüter der Rose
Band 3: Das Spiel der Könige
Band 4: Der dunkle Thron
Band 5: Der Palast der Meere

----------------------------------------------------------------------------------
 Vielen Dank an Bastei Lübbe und Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar.
----------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Autorin: Rebecca Gablé | Verlag: Bastei Lübbe | ISBN: 978-3-431-03926-9 | Seiten: 957 | Preis: 26,00€ [D]
--------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen