[Rezension] Jo Nesbø - Blood on Snow: Der Auftrag

Klappentext: 

Olav lebt das einsame Leben eines Killers. 
Als Killer ist es nicht unbedingt leicht, anderen Menschen nahezukommen.
Doch jetzt hat Olav die Frau seiner Träume getroffen.

Zwei Probleme stellen sich:

Sie ist die Frau seines Chefs.
Und Olav wurde gerade beauftragt, sie zu töten.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Der Schnee tanzte wie Baumwollflocken im Schein der Lampe."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Olav ist ein Auftragskiller der für Daniel Hoffmann arbeitet. Er bekommt von ihm den Auftrag, seine Frau zu töten, da sie ihn betrügt. Olav beobachtete sie eine Weile und entdeckt, das sie keine Affäre hat, sondern von einem Mann misshandelt und missbraucht wird. Also tötet Olav ihn...

Meine Meinung

Nach "Der Sohn", welcher mein erster Nesbø war, waren meine Erwartungen sehr groß an das Buch. Sie wurden nicht ganz erfüllt, das Buch lässt mich ein wenig enttäuscht zurück. Aber nicht weil es schlecht, sondern weil es mir zu kurz war.

Olav ist ein Auftragskiller, welcher gerne dicke Bücher liest (zum Beispiel "Die Elenden") und das obwohl er eine Lese- Rechtschreibschwäche hat. Manchmal liest er die Wörter falsch und muss die Stellen nochmal lesen, aber er kämpft sich da durch.

Zitat, Seite 76:
"Aber wie... ich meine, woher weißt du, dass du falsch gelesen hast?"
"In der Regel, weil die Buchstaben dann keine Worte bilden, die Sinn machen. Manchmal sehe allerdings auch ganz andere Worte und merke es oft erst viel später. Dann ist die Geschichte in meinem Kopf eine ganz andere als die im Buch. Auf die Weise kriege ich dann zwei Geschichten für den Preis von einer."

Er wirkt auch nicht eiskalt, er hat das Herz auf den rechten Fleck, er hatte keine einfache Kindheit und das was er jetzt "beruflich" macht kann er halt am Besten. Er ist gut in seinem Job. Normalerweise. Bis jetzt.

Jetzt lässt er sich von seinen Gefühlen leiten. Er verliebt sich in seinem Auftrag, der gleichzeitig die Frau seines Chefs ist. Nur ging mir das alles zu schnell. Von ihr erfährt man wenig, nur das was Olav über sie weiß, wissen wir auch unddas ist nocht viel. Ich fand sie sehr undurchsichtig und auch nicht sympathisch. Nur Olav verliebt sich in sie und setzt wegen ihr sein ganzen Leben aufs Spiel. Doch ist sie es überhaupt wert?

Das Buch ist sehr schön geschrieben, teilweise schon fast poetisch, die Sprache ist toll, die Geschichte ist spannend und das Cover ein Blickfang. Es ist ein kleiner Appetithappen für zwischendurch, der, meiner  Meinung nach, ruhig etwas länger hätte sein können.

Fazit
Sehr schön geschrieben, aber mir war es etwas zu kurz.


Blood on Snow
Band 1: Der Auftrag
Band 2: Das Versteck

------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen Dank an Ullstein Verlag für das Rezensionsexemplar.
------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Autor: Jo Nesbø | Verlag: Ullstein | ISBN: 978-3-550-08077-7 | Seiten: 187 | Preis: 12,99€ [D]
--------------------------------------------------------------------------

Kommentare:

  1. Hey! :)

    Das Buch interessiert mich auf jeden Fall auch sehr. Habe bisher auch "Der Sohn" und noch "Schneemann" von Jo Nesbo gelesen und die fand ich ziemlich gut. Mal sehen, ob/wann ich dieses Buch noch lesen werde, deine Rezension klingt auf jeden Fall ziemlich gut. :)

    Liebe Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,

    eine tolle Rezension, ich bin bei dem Buch ganz deiner Meinung :)
    Falls du mal rein schauen magst, hier meine
    Rezension
    Habe deine Rezension verlinkt bei mir, hoffe das ist ok.
    Fühl dich gedrückt!

    Nadine ♥

    AntwortenLöschen