[Rezension] Tharah Meester - Die Laster seines Ehemannes

Klappentext: Der junge Ambrose verspricht seiner Großmutter an ihrem Sterbebett, den Mann zu heiraten, den sie für ihn ausgewählt hat - ohne zu wissen, dass sein zukünftiger Gemahl so gar nicht seinen Vorstellungen von einem perfekten Liebhaber entspricht.

Henry ist bis über beide Ohren in Ambrose verliebt und würde alles tun, um seinen Ehemann glücklich zu machen. Doch kann es ihm gelingen, sich in das Herz des attraktiven Mannes zu schleichen, mit dem er auf den ersten Blick nichts gemein hat? Und wer ist eigentlich der Lasterhaftere von ihnen beiden? 

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "In seinen Händen ruhten die eiskalten und zitternden Finger seiner Großmutter."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Ambrose Fairbanks hat seiner Nana auf ihren Sterbebett versprochen den Beamten Henry Marler, der so alt ist wie sein Vater sein könnte (wenn er noch leben würde), zu heiraten. Er kennt ihn nicht, aber da es der letzte Wille der Frau war die ihn großgezogen hat, fügt er sich. Die Hochzeit ist auch recht schnell vollzogen und obwohl Marler ihm einräumt, von dem Vertrag zurück zu treten, wenn er nicht sein Ehemann werden möchte, stimmt Ambrose zu.

Sein Mann, Henry Marler, hat dem Ganzen zugestimmt, da er schon lange in Ambrose verliebt ist. So kann er ihm vielleicht näher kommen, auch wenn er sich keine große Hoffnungen macht, denn was könnte ein Kerl wie Ambrose schon an Henry finden?

Meine Meinung

Die Geschichte war sooooo süß. *seufz*

Ich muss ja gestehen, ich habe mit sehr viel mehr Widerstand von seitens Ambrose erwartet. Das er seiner Nana auf dem Sterbebett zustimmt zur Hochzeit, verstehe ich, ich hätte nur gedacht, das er danach etwas mehr aufbegehrt. Aber da hatte ich mich ganz schon geirrt. Er ist für sein Alter ein doch recht gut geratener Junge, der versucht sich mit seinem Ehemann zusammen zu raufen. :)

Henry hat dem ganzen zugestimmt, weil er schon seit Jahren in Ambrose verliebt ist. Allerdings hält er sich selber für unzulänglich und so einen schönen Mann wie Ambrose nicht würdig. Es dauert eine Weile bis Ambrose ihm von dem Gegenteil überzeugen kann.

Die Geschichte war wunderschön. Nicht nur sinnlich und erotisch sondern auch spannend und dramatisch.

Und das Cover passt so wunderbar zum Buch. Das könnte ich mir stundenlang ansehen. Einfach und schlicht, aber ziemlich aussagekräftig. Alle Gegenstände haben eine besondere Bedeutung für Henry & Ambrose auf ihren Weg dahin, ein Paar zu werden, ein richtiges Liebespaar, nicht nur zwei Männer die auf dem Papier miteinander verheiratet sind.

Fazit
Eine zuckersüße Geschichte aus dem Farefyr-Unsiversum.

Zitat, 2%:
"Mein Glück? Du nennst es Glück, wenn ich einen Mann ehelichen soll, den ich nicht einmal kenne? Woher willst du wissen, dass ich mich überhaupt mit ihm verstehe? Von Liebe will ich gar nicht erst sprechen."
------------------------------------------------------------------------------------
Farefyr Lovers
Die Legenden des Blutwolfes | Ein Mann von minderem Wert | Ein eisig kalter Lord | Der Mitternachtskuss | Ihre Liebe sei sein Sieg | Der Kuss des Dichters | Der Schurke des Gentleman | Save me | Die Zähmung des Prinzen | Die Verführung des Teufels | Die Laster seines Ehemannes

------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Autorin: Tharah Meester | ASIN: B011YEM7KQ | Seiten: 250 | Preis: 2,99€ [D]
---------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen