[Rezension] Verena Rank - wachgeküsst: Einmal Märchenreich & zurück

Klappentext: Nach einem heftigen Streit mit seinem Vater baut Jan mit seinem Motorrad einen Unfall. Als er aufwacht, glaubt er seinen Augen nicht zu trauen: eine schier undurchdringliche Dornenhecke umgibt ihn. Erst nach und nach wird ihm klar, dass er im Märchenreich gelandet ist. Und offenbar hat er eine wichtige Aufgabe zu erfüllen - er soll dem hübschen Prinzen bei seiner Mission beistehen. Doch auch der sexy Wolf hat es auf ihn abgesehen. Wie soll Jan sich entscheiden? Und gibt es einen Weg zurück nach Hause?

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "An deiner Stelle würde ich erst gar nicht hingehen, Jan!"

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Jan König feiert seien dreißigsten Geburtstag. Allerdings läuft der Tag gar nicht gut für ihn. Erst streitet er sich im Restaurant mit seinem Vater (Er hat ihm eine Frau "geschenkt", da er einfach nicht akzeptieren will, das sein Sohn schwul ist.) und im Club, wo Jan mit Freunden feiert, gerät er an eine Tussi, die ihn ziemlich anbaggert und auch nicht kapiert, das er schwul ist. Er braucht dann frische Luft und macht eine Spritztour mit seinem Motorrad, wobei er ein Unfall baut.

Als er wieder aufwacht ist er in einer Dornenhecke gefangen. Er kann sich daraus befreien, ebenso einen jungen Mann der aussieht, als ob er auf dem Weg zu einem Mittelaltermarkt ist. Doch als die "Gute Fee"  auftaucht, muß Jan erfahren, das er in einer anderen Welt gelandet ist: Nämlich der Märchenwelt. Und er muss dem Prinzen (Prinz Richard von Sonnthal) helfen, Prinzessin Rosalinde aus ihren einhundert Jahre dauernden Schlaf zu wecken, erst danach kann er wieder nach Hause zurück.

Auf dem Weg dorthin laufen sie als erstes einem Mädchen im roten Cape über dem Weg, welches auf dem Weg zur Großmutter ist...

Meine Meinung

Ich bin ein großer Märchenfan und lese sehr gerne Bücher, wo die bekannten Märchen adaptiert werden. Und hier ist das richtig gut gelungen. :)

Es fühlt sich alles so an, als ob es so sein sollte. Nichts wirkt aufgesetzt und es ist auch nicht überladen. Ein paar bekannte Märchen der Gebrüder Grimm werden mehr oder weniger in der Form dargestellt wie man sie kennt (wenn man mal davon absieht, das der Wolf sich als Gestaltwandler entpuppt, welcher total scharf auf Jan ist. *gg*)

Jan hat es nicht ganz einfach mit seiner Familie. Er hat sich geoutet, doch sein Vater will das nicht akzeptieren. Ihnen gehört ein Hotel und er ist der Meinung, das ist nicht gut fürs Ansehen, einen schwulen Sohn zu haben. Seine Mutter steht zwar zu Jan, aber nur solange der Vater nicht in der Nähe ist.

Prinz Richard von Sonnthal will unbedingt seine Mission durchziehen und die Prinzessen aus ihren Schlaf befreien. Jan findet ihn von Anfang an faszinierend und macht ihm immer wieder Avancen, die der Königssohn aber zurückweist. Doch Jan ist sich sicher: Richard steht auf Männer und er wird ihn schon rumkriegen. *gg*

Es ist echt lustig wie die Beiden von einem Märchen ins nächste stolpern und Jan immer schon weiß was passieren wird. Nur ist der Königssohn sehr skeptisch dem gegenüber, besonders nachdem sich der Wolf als gar nicht so böse herausstellt hat und Jan schöne Augen macht. Das gefällt Richard so gar nicht.

Ich hatte sehr viel Spaß beim lesen. Es war ein lustiger Ausflug ins Reich der Märchen, mit der richtigen Portion Ernst im letzten Drittel!

Fazit
Für alle Fans von Gay Romance und Märchen. Wunderschöne Mischung! :)

Zitat, 26+27%:
"Oh. Mein. Gott." Ich pfiff leise durch die Zähne und starrte zu der kleinen Hütte, vor uns auf der Lichtung. Sie schien ganz und gar aus Lebkuchen und buntem Zuckerguss zu bestehen. "Das ist doch jetzt nicht wahr, oder?"
"Kommt mit!" Richard machte eine einladende Armbewegung und eilte rasch auf die Hütte zu.
[...]
Mir platzte der Kragen und ich stieß ein Schnauben aus. "Schon mal etwas von Hänsel und Gretel gehört?", fragte ich genervt. "Hexe? Ofen?"
------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Autor: Verena Rank | Verlag: dead soft | ASIN: B00XWCHE20 | Seiten: 221 | Preis: 5,99€ [D]
--------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen