[Rezension] Claudia Rehm - Was Erdbeeren und Erdbeben gemeinsam haben

Klappentext: 

Drei wohlhabende Internatsschüler reisen nach Barcelona um sich dort für bares Geld zu kaufen was zu Hause kein Mädchen aus Liebe mit ihnen teilen will: ihr erstes Mal. Doch ihre Reise wird von einem blinden Passagier, der schönen und beliebten Mia, auf abenteuerliche Abwege geführt. Kann das lebensfrohe Mädchen mit ihren ungewöhnlichen Ansichten und Ideen die Entschlossenheit der drei Jungen ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen ins Wanken bringen?

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Es war die Nacht vor unserer großen Abschlussfeier und ich saß notdürftig in meinen Morgenmantel gekleidet vor dem Fernseher."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Leo ist zusammen mit seinen Bruder Kevin und seinen besten Freund Tommy unterwegs nach Barcelona. Zusammen wollen sie dort in einem Edelbordell und endlich ihre Jungfräulichkeit loswerden. Ein paar Stunden nachdem sie losgefahren sind entdecken, das sie nicht alleine in dem altem Bus sind, den sie sich vom Fuhrpark der Schule "geliehen" haben. Mia hat sich mit reingeschlichen. Das hübscheste Mädchen der Schule, die es in nur einem Jahr zur Schulsprecherin geschafft hat. Sie beschloss sich den Jungs auf ihren Trip anzuschließen, ohne zu fragen. Einmal dabei möchte Kevin zu am liebsten gleich wieder los werden, aber nicht mit Mia....

Meine Meinung

Das Buch ist ein wunderschönes kleines Road Movie.

Am Anfang fand ich es etwas langweilig. Wie die drei Jungs da so über ihren Plan redeten, nach Barcelona in ein Edelbordell zu fahren, um ihrer Jungfräulichkeit loszuwerden, war jetzt nicht so interessant. Aber ab der Stelle, wo Mia zu ihnen stößt (Kapitel III, 15%), wird das Buch richtig gut. Da kommt dann Schwung rein in die Geschichte.

Mia mischt die Jungs nämlich ganz schön auf. Sie stiftet sie zu Sachen an, die sie alleine nie getan hätten: Zum Beispiel mit den Fingern essen (Sie sind alle reiche, verwöhnte, gut erzogende Jungs. Essen gibt es nur mit Besteck. *gg*) oder noch  besser: Sachbeschädigung (Sie verewigen sich auf einem Denkmal. )

Alle drei Jungs haben so ihre Probleme mit sich und dadurch auch mit den Mädchen. Leo fühlt sich zu hässlich und zu dick, Kevin ist zwar ein Hübscher Kerl, aber zu schüchtern, wenn ihn ein Mädchen anspricht und Tommy stottert. Sie denken, das macht sie zu Außenseiter und wenn sie keine Jungfrauen mehr sind, würden sich das schlagartig ändern.

Zitat, 6%:
"So zumindest sahen Tommy, Kevin und ich diese ganze Sache mit unserer Unbeliebtheit, die wir glaubten, nur loswerden zu können, in dem wir nach unserem Besuch im Bordell von den schönen Frauen prahlten, an die wir unsere Jungfräulichkeit verloren hatten."
Mia zeigt ihnen, dass sie selber an sich arbeiten müssen, wenn sie ihr Leben ändern wollen. Und das es egal dabei ist, ob sie noch Jungfrau sind oder nicht. Die Jungs lernen durch ihr eine andere Sicht auf das Leben und sich selber kennen. Sehr schön gemacht.

Fazit
Ein wirklich sehr schönes Buch, welches ich mir gut als Film vorstellen kann. :)

Zitat, 36%:
"Manchmal kann ein einziger Schritt zur Seite dich weiter bringen als tausend Schritte nach vorne", hörte ich da Mia auf einmal sagen und beobachtete in ängstlicher Trance, wie sie mir vertraut zuzwinkerte. "Sonst verpasst du vielleicht die Erdbeeren mit Buttertoast, die nur ein wenig abseits deines gewohnten Weges auf dich warten", hauchte sie gutmütig und zog mit einem freundlichen Lächeln ihre Hand von meinem Schenkel zurück.
------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen Dank an die Autorin Claudia Rehm für das Rezensionsexemplar.
------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Autorin: Claudia Rehm | ASIN: B00TUD19EE | Seiten: 177 | Preis: 1,99€ [D]
---------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen