[Rezension] Tim Boltz - Sieben beste Tage

Klappentext:  Sommer 1988: Berti Körner ist Ende dreißig und ein ständig abgebrannter Schwindler, der sein Geld damit verdient, den toten Hund einer dementen Gräfin Gassi zu führen. Als er für einige Tage deren Luxusvilla hütet, hält alle Welt ihn plötzlich für reich und erfolgreich. Ausgerechnet jetzt lernt er Mia kennen, der eine lebensbedrohliche Operation bevorsteht. Um sie für sich zu gewinnen, will er ihr an den sieben Tagen bis zur OP noch ihre größten Wünsche erfüllen. Aber wie kann der chronisch klamme Berti ihr eine Fahrt auf der legendären Route 66 ermöglichen und Tags darauf eine Safari mit wilden Tieren? Mit viel Phantasie und skurrilen Schwindeleien macht Berti sich daran, Mias Herz zu erobern.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Die Erkenntnis trifft mich unvorbereitet und mit der brachialen Wucht einer russischen Planierraupe: Ich habe meine verdammten Chilischoten vergessen!"

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Berti wohnt zusammen mit seinem Zwillingsbruder Tobi, welcher in einem Rollstuhl sitzt, und ihrem Freund Freddi in einer kleinen Wohnung mit einer Deckenhöhe von gerade mal 1,50m. Er schlägt sich mit zwei Jobs durchs Leben: Einmal führt er den Hund einer Gräfin Gassi. Dies macht er schon seit dem Teenialter, nur ist der Hund inzwischen verstorben. Aber da die Gräfin dies vergaß, führt er immer noch seine Leine aus und bekommt dafür Geld. Und dann ist er noch Kunstschwitzer, worüber die BILD eines Tages ein Bericht bringt und er über Nacht berühmt wird...

Etwa zur selben Zeit lernt er Mia kennen. Sie denkt, er ist rein reicher Schnösel, da er sich zu dem Zeitpunkt gerade auf dem Balkon der Wohnung der Gräfin befindet und Mia auf dem Dach des Hauses gegenüber: dem Krankenhaus. Mia hat in sieben Tagen eine schwere OP vor sich und da sie nicht weiß, ob sie danach wieder aufwacht, verspricht Berti ihr, ihr bis dahin jeden Tag einen Wunsch zu erfüllen. Ihr erster Wunsch lautet:

Zitat, 40%:
"Mein erster Wunsch: Den Film `Vom Winde verweht´ im Kino sehen."
Meine Meinung

Das Cover fiel mir sofort ins Auge und ich musste das Buch einfach in die Hand nehmen. Nach dem lesen des Klappentextes wusste ich, ich muss das Buch lesen, weil es erstens: in den Achtzigern spielte und zweitens: der Klappentext einfach vielversprechend klang.

Allerdings hatte ich gleich am Anfang Schwierigkeiten in dem Buch reinzukommen. Es geht erstmal nur um Bertis Job als Kunstschwitzer. Das er so einen merkwürdigen Job hatte, stand jetzt nicht im Klappentext. Die Hälfte des Buches befasst sich auch nur damit und was für ein Schwindler er ist. Er kann sich Lügen aus den Fingern saugen, das glaubt man kaum. War zwar recht lustig, aber das die ihm das alles glauben und er immer damit durch kommt, war nicht wirklich realitätsnah.

Irgendwann tauchte dann noch Mia auf und die Geschichte um die sieben Wünsche - weshalb ich das Buch auch kaufte - begann endlich. Das war schon alles sehr schön, witzig und romantisch, wie er versucht, sie ihr zu erfüllen, ohne großartig dafür Geld auszugeben. Berti hatte echt Fantasie und Mia keine Chance: Sie musste sich einfach in ihn verlieben. *gg*

Allerding hatte ich mir von dem Buch sehr viel mehr versprochen. Ich hatte etwas Niveauvolleres erwartet und nicht etwas wie American Pie  oder einen Film von Matthias Schweighöfer. Ich mag Beides gelegentlich ganz gerne, aber ich hatte das einfach hier nicht erwartet. War wahrscheinlich mein Fehler - es war mein erstes Buch von dem Autor.

Das Buch ist lustig, ja, oft hart an der Grenze zum geschmacklosen (z.Bsp: Zehennägel auf einen Schokoladenkuchen, was dann als Kokosschokokuchen gegessen wird. Igitt.), aber auch romantisch (die Erfüllung der sieben Wünsche). Sehr schön fand ich noch, das immer am Kapitelende ein passender Songvorschlag aus dem Achtzigern genannt wurde. :)

Fazit
Für Fans von American Pie  oder Matthias Schweighöfer Filme.


------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Autor: Tim Boltz | Verlag: Piper | ISBN: 978-3-492-96928-4 | ebook | Seiten: 320 | Preis: 9,99€ [D]
---------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen