[Rezension] James Dashner - Die Auserwählten im Labyrinth

Klappentext: 

"ALLES WAS WIR TUN", FLÜSTERTE NEWT, DIE AUGEN WIE IN TRANCE AUFGERISSEN, "UNSER GANZES SCHÖNES LEBEN; FRISCHLING; DREHT SICH UM DIESES LABYRINTH."

Er heißt Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem seltsamen Ort gelandet - einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth, in dem mörderische Kreaturen lauern. Nun liegt es an ihm und den anderen Überlebenden, einen Weg in die Freiheit zu finden. Doch die Zeit drängt und nicht alle werden es schaffen...

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Sein neues Leben begann im Stehen, umgeben von kalter Dunkelheit und staubiger Luft."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Thomas landet an einem seltsamen Ort. Er kann sich an nichts erinnern, außer an seinen Namen. Er kann alles benennen, was er so sieht, aber ihm fehlen Namen, Gesichter, Orte Ereignisse... alles gelöscht aus seinem Gedächtnis.

Da war er jetzt gelandet ist, auf einer Lichtung, welche von einem Labyrinth umgeben ist, ist er der Neuling. Nur Jungs leben dort, alle im Teeniealter. Nach nur einen Tag ist er sicher, das ein ein Läufer werden will. Er will einer von denen sein, die täglich das Labyrinth ablaufen, um einen Ausgang zu suchen...

Doch alles ändert sich als am nächsten Tag, wieder ein Neuling auf der Lichtung auftaucht. Diesmal ein Mädchen...

Meine Meinung

Ein spannender Auftakt der Trilogie.

Am Anfang ahnte ich überhaupt nicht, wohin das Buch mich führen wird,  da ich immer  nur auf demselben Wissensstand war wie Thomas. Was er nicht wusste, wusste ich auch nicht. Aber das war nicht schlimm, das machte das Buch irgendwie spannender. Ich kenne auch den Film nicht (und nachdem ich den Trailer sah, werde ich ihn mir auch nicht anschauen) und war deshalb völlig ohne Vorwissen an dem Buch herangegangen. Ich hatte nicht mal den Klappentext gelesen. Also, irgendwann schon mal, sonst wäre das Buch ja nie auf meiner Wunschliste gelandet, aber jetzt nicht nochmal. Wollte ich nicht. :)

Die Lichtung, das Labyrinth, die Griewer (das sind die Kreaturen im Labyrinth) ist alles gut beschrieben. Man kann es sich sehr gut vorstellen und auch wie sich Thomas fühlt, als er dort auftaucht. Die Jungs leben da völlig ohne Erwachsene und haben einen Anführer, müssen aber auch für sich selber sorgen. Es gibt verschiedene Bereiche, wo man arbeiten kann. Als Neuling macht man jeden Bereich (Küche, Schlachthaus usw.) einen Tag lang mit, aber Thomas landet sehr schnell bei den Läufern.

Was mich etwas verwirrte am Anfang war, das die Jungs für einiges eine eigene Sprache entwickelt haben. Zum Beispiel sagen sie statt Sch**** Klonk. Selber nennen sie sich Lichter, da sie auf der Lichtung leben. Man kommt damit zwar recht schnell klar, aber warum die das so machen, wurde nicht aufgeklärt.

Die Charaktere des Buches sind vielfältig und machen es so lebendig. Man schließt die Jungs recht schnell ins Herz und hofft, das sie den Weg aus dem Labyrinth heraus finden und auch, warum sie da eigentlich sind. Wer hat sie dort hingeschickt? Wie sieht die Welt sonst aus?

Aber am Ende des Buches sind noch lange nicht alle Fragen geklärt. Es warf eher neue auf und deshalb werde ich mich sehr bald auf Band zwei stürzen, damit ich weiß wie es weitergeht.

Fazit
Ein spannender Auftakt der Trilogie.



Maze Runner / Die Auserwählten
Band 1: Im Labyrinth
Band 2: In der Brandwüste
Band 3: In der Todeszone
Zusatz: Die Geheimakten (ebook)

Zitat, Seite 268:
"Irgendetwas mussten sie übersehen. Als ihm das durch den Kopf ging, traf Thomas eine Entscheidung. Klonk auf die ganzen rätselhaften Dinge. Klonk auf alles Schreckliche. Klonk drauf! Er würde nicht aufgeben, bis er das Rätsel gelöst und den Weg nach Hause gefunden hatte."
------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Autor: James Dashner | Verlag: Carlsen | ISBN: 978-3-551-31231-0 | Seiten: 490 | Preis: 9,99€ [D]
---------------------------------------------------------------------------

Kommentare:

  1. Ah, deine Rezension macht SO LUST auf das BUCH! *-* Ich hab bislang nur den Film zu Teil 1 gesehen, die Bücher allerdings noch nicht gelesen und ich muss das einfach DRINGEND nachholen! Vielleicht sollte ich mir einfach direkt mal die Trilogie kaufen. Ich glaube das mache ich jetzt einfach spontan, danke für den Reminder! ;)

    Frohe Ostern und liebste Grüße!
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Ich wünsche Dir auch schöne Ostern.

      Und die Bücher lohnen sich. Ich muss mir auch bald den zweiten kaufen. *gg*

      LG Sabrina

      Löschen
  2. Hallo Sabrina,

    ich liebe die Maze-Runner Reihe, dabei bin ich gar kein Dystopie-Fan.

    Ich fand es auch sehr gut, dass man immer den gleichen Wissensstand wie Thomas hat, so bleibt die Handlung immer spannend und rätselhaft.

    Was den Film angeht, soll er ja sehr anders sein als das Buch. Ich hab ihn noch nicht gesehen und kenne auch den Trailer nicht, aber weil meine Neugier so groß ist, werde ich ihn sicher mal schauen. In ein oder zwei Jahren, vielleicht auch erst wenn alle drei Teile abgedreht sind.

    Ich hab meine Bücher leider nicht da, aber ich dachte schon, dass erkärt wurde warum sie so reden.

    Wer ist dein Lieblingscharakter aus dem ersten Buch?

    Hast du die anderen beiden Teile schon gelesen?

    Gruß,
    Julia

    AntwortenLöschen