[kurz + knapp] Chris P. Rolls - Irgendwie Reihe


Erste Sätze
Irgendwie Anders: "Es war eigentlich eine echt dämliche Wette."
Irgendwie Top: "Flackerndes Licht beleuchtete die Tänzer nur unzureichend."
Irgendwie Lions Roar: "Licht ist ein Element."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Band 1: Mark Benedikt ist Spezialist in Sachen One-Night-Stand. Mit seinem Kumpel Alex hat er eine Wette laufen: 30 Typen in 30 Tagen soll er flachlegen. Die Sache lässt sich gut an, bis er bei Nummer fünfzehn auf unerwartete Schwierigkeiten stößt. 

Band 2: Markus ist ein Jäger – willige Männer seine Beute. Jedes Wochenende macht er die einschlägigen Clubs unsicher. Er liebt den Kitzel der Jagd, bis zu dem Abend, an dem er Alex begegnet und in diesem eine Beute findet, die völlig unerreichbar erscheint.
Denn Alex ist ein Top – in jeder Hinsicht ebenbürtig.
Ein prickelndes Spiel beginnt, bei dem nicht klar ist, wer am Ende wen erlegt.


Band 3: Alex Rotkamp, ehemaliger Pornostar und Model, betreibt Sex als Kunstform, stets auf der Suche nach Perfektion. Er arrangiert die Situationen wie im Film: Inszenierungen aus Licht, Schatten und Lust. Während eines Besuchs im Gaytronic trifft er auf Markus, in dem er einen ebenbürtigen Gegner wittert. Das Spiel der beiden wird jedoch bald intensiver als gedacht, und Alex entgleitet zunehmend die Kontrolle.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Ich liebe diese Reihe von Chris P. Rolls. :)

Das erste Buch ist eine recht kurze Geschichte, in der sich Mark in Tim verliebt. Eigentlich wollte er ein Auto gewinnen, aber er bekam etwas viel besseres. :)

In Band zwei und drei wird die Geschichte von Markus & Alex erzählt. Einmal aus Markus Sicht (Irgendwie Top) und dann aus Alex Sicht (Irgendwie Lions Roar). Man sollte die beiden Bücher aber in der angegeben Reihenfolge lesen. Alex erzählt das Ganze nämlich etwas kürzer und seine Geschichte geht über das Ende von Markus Buch hinaus.

Und Alex erzählt die Geschichte auch auf einer ganz anderen Art. Da hatte ich am Anfang Schwierigkeiten beim lesen, weil es so anders geschrieben war. Aber als ich mich daran gewöhnt hatte, war die Erzählweise gar nicht mal so schlecht. Sie war Irgendwie  viel intensiver, ging mehr unter die Haut und wirkte extrem nach. :)

Alex lässt auch einige Sachen weg beim erzählen, aber das war nicht weiter schlimm, da Markus sehr ausführlich erzählte. Aber eine Szene war dabei, die hätte ich gerne aus Alex Sicht gelesen, aber diese erwähnte er nur in einem Satz. Naja, war nichts so dramatisches, hätte mich halt nur interessiert. *gg*

Und wer mehr über die Jungs wissen will, hat noch ein paar Möglichkeiten (zu finden auf FanFiktion oder BookRix --> pausieren aber): In Irgendwie Englisch  wird die Geschichte erzählt, wie Tim nach Deutschland kam und Markus durch ihn feststellte, das er mehr auf Männer wie auf Frauen steht. Und in Irgendwie Teatime  sind Mark & Tim sind seit einem Monat zusammen und Mark ist jetzt bei der Teatime von Tims Eltern eingeladen. Genau dieselbe Teatime die schon in Band 2 und 3 stattfindet. Hier kann man sie nochmal aus Marks Sicht erleben. Hat was. *gg*

Fazit
Sehr schöne Reihe. Für alle Fans von Gay Romance. Lohnt sich!


Irgendwie-Reihe
Band 1: Irgendwie Anders
Band 2: Irgendwie Top
Band 3: Irgendwie Lions Roar

Zusatzbände (pausieren alle - auf FanFiktion oder BookRix zu finden)
Irgendwie Englisch
Irgendwie Teatime 
Pink X-Mas

------------------------------------------------------------------------------------
Autorin: Chris P. Rolls |  ebooks | Irgendwie Anders (B009KB54V0 - 148 Seiten - 3,99€) | Irgendwie Top (B00DKDCAWA - 640 Seiten - 9,49€) | Irgendwie Lions Roar (B00HAJSKBU - 384 Seiten - 7,49€)
---------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen