[Rezension] Guy Kiss - Fuck the Police!

Klappentext: 

Männer in Uniform, die haben das gewisse "Etwas" und sind doch … auch nur Männer.

In "Fuck the Police!" finden sich 14 sehr unterschiedliche Geschichten, die aber alle zwei Dinge gemeinsam haben: Einen Cop, der die große Liebe sucht und hoffentlich auch findet, sowie die Tatsache, dass die Herren Polizisten sich für Frauen höchstens rein dienstlich interessieren. Privat fahnden sie nach dem Mann fürs Leben.

Bekannte Autoren und Schreibneulinge präsentieren hier auf witzige, romantische oder ernste Art, dass heiße Herzen unter den Uniformen schlagen und dass das Urteil "lebenslänglich" auch eine ganz romantische Bedeutung haben kann.

Der Sammelband ist das Ergebnis eines Schreibwettbewerbs in der BookRix-Gruppe "Gay Kiss". Alle Autoren und Mitwirkenden verzichten zugunsten eines gemeinnützigen Vereins, der sich unter anderem um AIDS-Aufklärung bemüht, auf ihren Gewinn.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Nie wieder ein Bulle  von Bernd Schröder
Erster Satz: "Für dein greises Alter von 32 Jahren siehst du noch ganz passabel aus", sagte Gregor zu seinem Gegenüber, strich sich seine schwarzen Haare Haare glatt und kontrollierte noch einmal sein Styling."

Gregor, Lehrer, wurde von seinem Freund, einen Polizist, verlassen wegen dem Nachbar. Er schwört sich: "Nie wieder ein Bulle!" Die beiden sind jetzt ausgezogen und ein neuer Nachbar zieht ein...

Fuck the Police! von Caro Sodar
Erster Satz: "Für einen Rückzieher war es eindeutig zu spät, wurde Nico bewusst, als sich der schwere, nackte Körper mit seinem verband."

Nico, ein Tänzer lässt sich auf einen One-Night-Stand mit einem Polizisten ein und verliert sein Herz? Und der Polizist?

Fuck the Police  von Kooky Rooster
Erster Satz: "Grillen zirpten."

Ben wird von seinem Bruder Jochen tyrannisiert. Dessen Kollege Paul versucht zu helfen...

Mooney meets Law  von Little Treefrog
Erster Satz: "Craig hatte die Schnauze mal wieder gehörig voll."

Craig, reich und schwul, merkt das nicht nur die Presse ihm dadurch Probleme bereitet...

Fuck - No Parking  von Savannah Lichtenwald
Erster Satz: "Wieder einen erwischt!"

Ein Polizist verliebt sich in einen Callboy...

Fuck the Demolitions Master  von Norma Banzi
Erster Satz: "Der Farthraw Kerst entstammt einer kleinwüchsigen Spezies und glaubt, bei den menschlichen Männern auf dem Terraformerplaneten Deidalus nicht viele Chancen zu haben."

Der Farthraw (Zwerg) ein Sprengmeister, hat Liebeskummer und bekommt deshalb eine Aufpasser an die Seite gestellt, damit er keinen Mist macht...

Kiss the Cop  von Chris P. Rolls
Erster Satz: "Ein Bulle?"

Moritz hat die blöden Sprüche satt, die er sich immer angehören kann, wenn sein  Date erfährt, das er Polizist ist. Eigentlich sucht er nur einen zum küssen...

Fuck the Police  von Celine Blue
Erster Satz: "Himmel noch mal, das ist nicht mein Tag."

Kiran ist Barkeeper und bekommt jeden ins Bett den er will. Doch bei dem neuen Stammgast beißt er auf Granit...

Fucking für Money  von Leonie von Sandtown
Erster Satz: "Seit geschlagenen zwei Stunden stehe ich mir hier nun schon die Beine in den Bauch."

Ein kleines erotisches Abenteuer zwischen einem Stricher und seinem Freier. Oder doch nicht?

Fuck the Police (Hauke und Glenn)  von Gabriele Oscuro
Erster Satz: "‚Fuck the police‘"

Glenn sitzt im Gefängnis, da er unter Mordverdacht an seinen Freier steht. Hauke, sein Adoptivbruder - in dem Glenn schon ewig verliebt ist - versucht zu beweisen, das er unschuldig ist...

Unter Kollegen  von Blake Heartland
Erster Satz: "Der Bass dröhnt mir entgegen, als ich die Wohnung betrete und eine leicht quäkige Stimme jammert "The Bed’s too big without you….""

Wyn kommt nach einer Nachtschicht heim und in seiner Küche steht sein Kollege Mick, völlig von der Rolle, als er feststellt, das sein Freund Norman wohl gerade die Frau seines Kollegen flachlegt...

NOPD Blues  von C.J. Rivers
Erster Satz: "Nate war am Ende"

Nate kommt nach New Orleans für sein Studium. Doch um das und seine Miete finanzieren zu können, hat er mehrere Jobs. Einen davon als Stricher und ein Polizist hat es auf ihn abgesehen. Danach ist nichts mehr wie es war...

Up All Night  von Seth Ratio
Erster Satz: "Mit einem schweren Seufzen betrat Taylor das Polizeipräsidium von Marietta und stellte dabei fest , dass der Eingangsbereich neu gestrichen worden war."

Taylor muss mal wieder aufs Polizeipräsidium, um seinen Freund Sully aus dem Gefängnis zu holen...

Phenix  von Nia White
Erster Satz: "Abschätzend wog Phenix die kleine Glasflasche in der Hand, konzentrierte sich auf den Inhalt von dieser."

Der Vampir Phenix geht wie ein Mensch zu Schule, aber langweilt sich dort und ärgert alle anderen Schüler...

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Meine Meinung

Manche Geschichten fand ich wunderschön, andere wiederum gefielen mir gar nicht. Aber sie waren alle gut geschrieben und sehr abwechslungsreich. Ich denke, für jeden der Gaykurzgeschichten mag ist hier etwas dabei.

Sehr schön fand ich folgende Geschichten:
"Fuck the Police"  von Caro Sodar ist eine kleine süße Geschichte. Der Tänzer Nico geht mit dem Polizisten Marek ins Bett und überlegt währenddessen, das es doch keine gute Idee war. Was daran liegt, das er sich schön längst verliebt hat. Und Marek gibt den coolen Cop, obwohl es ihm auch nicht anders  geht. Schön.
Savannah Lichtenwald´s "Fuck - No Parking" habe ich schon so oft gelesen, aber ich finde sie immer wieder schön, wie der Polizist sich in den Callboy verliebt und dann etwas überreagiert, weil dieser ihn nicht beachtet. So schööööön.
Chris P. Rolls "Kiss the Cop"  war einfach schön.
Die Geschichte "Fucking for Money"  von Leonie von Sandtown hat sich am Ende ganz anderes herausgestellt, als wie man am Anfang dachte. Fand ich sehr schön!
Blake Heartland´s "Unter Kollegen" war echt lustig. Zwei Polizisten die eigentlich aufeinander stehen, aber es dem anderen nicht zeigen wollen, weil sie beide auf Arbeit nicht out sich. Da hat das Gayradar total versagt. *gg*

Die Geschichte "Fuck the Police"  von Celine Blue fand ich auch ganz schön. Nur das Ende hätte ich mir nur etwas ausführlicher gewünscht. :)
Und "Nie wieder ein Bulle" von Bernd Schneider, "NOPD Blues"  von C.J. Rivers und "Up All Night"  von Seth Ratio fand ich ganz nett, mehr aber auch nicht.

Zwei gute Geschichten gibt es inzwischen auch in längerer Form:
Einmal von Kooky Rooster "Fuck the Police" gibt es als "Ben - Liebe am Abgrund" bei Amazon zu kaufen, aber ich denke nicht, das ich es mir zulegen werde. Es ist gut geschrieben und mit Sicherheit auch interessant, aber auch sehr brutal. Schon hier in der Geschichte geht es ziemlich heftig zu und ich denke, das es im ganzen Roman nicht weniger sein wird, deshalb werde ich es wahrscheinlich nicht lesen... obwohl die Geschichte echt interessant klingt...
Und dann noch "Fuck the Police" (Hauke und Glen) von Gabriele Oscuro. Das gibt es kostenlos zu lesen bei Bookrix. Interessant für alle, die wissen wollen, wer der Mörder denn nun ist. Ich habe sie schon gelesen und ich weiß es. *gg*

Überhaupt nicht gefielen mir drei Geschichten:
Einmal die von Little Treefrog "Monney meets Law". Die hatte ich einzeln schon mal gelesen und fand sie einfach nicht schön. Meine Meinung dazu hat sich nicht geändert.
Dann noch Nia White´s "Phenix": Die fand ich einfach nur doof, da ich den Protagonisten Phenix überhaupt nicht leiden konnte.
Und "Fuck the Demolitions Master" von Norma Banzai war auch nicht meins. Zu viel Science Fiction drin. Mit diesen Zwergen und Menschen, ne, gefiel mir gar nicht.

Fazit
Vierzehn sehr abwechslungsreiche Kurz- geschichten. Da sollte für jeden etwas dabei sein. :)
------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Verlag: BookRix | ASIN: B00MQMZZIC | Seiten: 253 | Preis: 2,99€ [D]
--------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen