[Rezension] Sabine Weiß - Das Geheimnis von Stralsund

Klappentext:

EINE JUNGE FRAU
ZWISCHEN DEN FRONTEN
EINES GRAUSAMEN KRIEGES

Norddeutschland, 1628. In der Geborgenheit ihrer Familie und ihrer Freunde verlebt die Kapitänstochter Sina eine glückliche Kindheit - bis eines Tages das Unheil über ihr Dorf hereinbricht und ihre Familie auf entsetzliche Weise auseinanderreißt. Sina selbst kann im letzten Augenblick nach Stralsund fliehen. Doch auch Stralsund bereitet sich bereits auf eine Belagerung durch die kaiserlichen Truppen vor, und inmitten der Kriegswirren fällt es Sina schwer, das Geheimnis des Rings zu lösen, den ihre sterbende Mutter ihr kurz vor ihrer Flucht gab. Nur Leif, ein junger schwedischer Schiffer, steht ihr bei. Doch kann Sina ihm wirklich trauen?

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Sie rannten zur Kellertür."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Sina lebt zusammen mit ihrer Familie auf dem Mönchgut auf Rügen. Ihr Vater Gideon ist Schiffer und oft lange unterwegs. Sina träumt davon auch mal zur See fahren zu können. Sie hat sogar ein defektes Boot, welches sie fand, heimlich wieder repariert.Als ihr Vater zum Winter wieder heimkehrt, könnte alles gut sein...

Doch als die Wirren des Dreißigjährigen Krieges auch nach Rügen kommen und Soldaten das Land besetzen, ist es mit der Ruhe vorbei. Der Winter ist hart, das Essen wird knapp, ebenso das Brennholz. Es kommt immer wieder zu Übergriffen der Soldaten auf die Frauen, ebenso werden ganze Familien aus ihren Häusern vertrieben. Als das Haus von Sinas Familie überfallen wird, schafft sie es gerade so mit ihrer Schwester Dorthie nach Stralsund zu fliehen...

Meine Meinung

Ein wundervoller historischer Roman.

Im Prolog wird man wieder ins "kalte Wasser geworfen". Es wird der Überfall auf Sinas Familie beschrieben und man hat nicht das Gefühl, das dieser gut ausgehen kann. Erst danach erfährt man, was in den Monaten davor geschah.

Und obwohl man dies schon weiß, ist es spannend zu lesen, wie es zu dem Überfall kam und ich kann jetzt schon verraten, das er nicht das Ende vom Buch ist. Man hat dann noch gute 500 Seiten mit Sina vor sich, um das große Geheimnis zu lüften. :)

Sina war mir sehr sympathisch, vielleicht etwas naiv am Anfang, aber das legt sich sehr schnell, als die Ereignisse sich überschlagen. Sehr schön fand ich auch die Beziehung der Schwestern untereinandern.

Fazit
Der Autorin ist wieder ein spannender historischer Roman gelungen, vor einen interessanten Hintergrund (Dreißigjähriger Krieg), einer wunderbaren Umgebung (Rügen & Stralsund) und mit tollen und authentischen Charakteren.

-----------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen Dank an Lovelybooks, Bastei Lübbe Verlag und der Autorin Sabine Weiß für das Rezensionsexemplar.
-----------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Autorin: Sabrine Weiß | Verlag: Lübbe | ISBN: 978-3404171460 | Seiten: 618 | Preis: 9,99€ [D]
-------------------------------------------------------------------------------

Kommentare:

  1. Hey,
    eine sehr schöne Rezension :)
    Das Buch steht auch noch auf meiner Wunschliste und bliebt hoffentlich nicht lange dort.
    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen