[Rezension] Paulo Coelho - Untreue

Klappentext: 

"Ich will dir treu sein und dich ewig lieben. In guten wie in schlechten Zeiten. Bis dass der Tod uns scheidet."

Wenn es nur so einfach wäre! Linda hat alles, doch das Entscheidende fehlt. Hat sie den Mut, die Frage nach der Leidenschaft zu stellen? Denn zu einer großen Liebe ist man ein Leben lang unterwegs.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Jeden Morgen, wenn ich die Augen zu einem "neuen Tag" öffne, wie man so schön sagt, möchte ich sie am liebsten gleich wieder schließen und noch etwas weiterschlafen."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Linda, ein Frau Anfang Dreißig, hat alles was sie sich wünschen könnte: Einen wundervollen Ehemann, zwei liebe Kinder, genügend Geld, einen Job, eine Karriere...
Doch trotzdem wacht sie eines Tages auf und merkt, das sie total unglücklich ist. Das jeder Tag immer dasselbe bringt. Und wieder und wieder und wieder...

Sie versucht herauszufinden, was mit ihr los ist. Ob es Depressionen sind und sie ein Therapie brauch? Oder vielleicht eine Affäre? Zum Beispiel mit ihrem Jugendfreund Jacob König, den sie gerade interviewt...

Meine Meinung

Ich habe das Buch von Blogg Dein Buch. Es klang ganz interessant und da ich von Paulo Coelho noch nie etwas gelesen habe, dachte ich mir, warum nicht, versuche ich mal mein Glück. Ich bloggte das Buch und bekam es. :) Vielen lieben Dank dafür!

Und ich muss gestehen, ich fand das Buch auch gar nicht so schlecht. Zumindest waren die ersten Hundert Seiten sehr schön. Lindas Beweggründe sind gut beschrieben und auch so, das ich sie verstehen, auch wenn ich nicht jeden Schritt, den sie tut, nachvollziehen kann. 

Ich fand es schade, das man von ihren Mann nicht mehr erfahren hat. Das ganze wurde nur in der Ich-Form erzählt aus Lindas Perspektive. Vielleicht wäre es abwechselnd, mal sie, mal ihr Mann, besser gewesen. Ihr Mann hatte gute Ansätze und ich hätte gerne mehr darüber erfahren, wie es in ihm aussieht und was er so denkt darüber. Nicht nur das, was er ihr gesagt hatte.

Und Jacob König mochte ich nicht. Er war mir einfach nur unsympathisch. Liegt vielleicht daran, das er Politiker ist, aber er kam auch viel zu kurz in dem Buch. Es wird nicht richtig auf ihn eingegangen. Ist ja auch nicht möglich, da man ja nichts aus seiner Perspektive erfährt, nur aus Lindas. Schade.

Aber Paulo Coelho schreibt wirklich sehr, sehr schön. Untreue wird mit Sicherheit nicht das letzte Buch gewesen sein, welches ich von ihm las.

Fazit
Die ersten hundert Seiten sind super. Danach sind die Gedankengänge von Linda für mich nicht immer nachvollziehbar.
Aber der Schreibstil ist sehr, sehr schön! :)

Zitat, Seite 270:
"Eines Tages entdeckte ich, dass alles, was ich hatte, von einer Stunde auf die andere verschwinden könnte, und anstatt darauf normal, wie ein intelligenter Mensch zu reagieren, geriet ich in Panik."

-----------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen Dank an Gabriel Verlag und Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar. 
Bestellen kann man es u.a. hier.
-----------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Verlag: Diogenes | ISBN: 978-3-257-06908-2 | Seiten: 315 | Preis: 19,90€ [D]
-------------------------------------------------------------------------------

Kommentare:

  1. Von Paulo Coelho sollte man unbedingt "Der Alchimist" gelesen haben, wenn du mich fragst :-D

    Liebe Grüße
    Julia vom Büchermeer
    http://buchmeer.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia!

      Das wollte ich mal lesen. Hatte es auch daheim, kam aber nur bis Seite 19. War ein Fehldruck. Da ging es bei Seite 80 oder so weiter.^^
      Und irgendwie schaffte ich es nie, das nochmal zu probieren..

      LG Sabrina

      Löschen