[Rezension] Ethan Parker-Wilde - Das Dunkel seiner Seele

Klappentext: 

Der junge Lord Gerard de Caultier muss den einzigen Lichtblick in seiner düsteren Welt aus dem Haus jagen, um ihn vor dem Dämon zu schützen, der ihm das Leben zur Hölle macht - seinem eigenen Vater.

Den an sich selbst zweifelnden Detektivsgehilfen Ian bringt diese Trennung völlig aus der Fassung. Zu einem Zeitpunkt, an dem er all seine Konzentration auf einen immer heißer werdenden Fall lenken sollte.

Und während Gerard hartnäckig versucht, etwaige Verehrer von seinem Liebling fernzuhalten, bemüht sich Ian darum, für Gerechtigkeit zu sorgen... und den Mann, der ihn so heftig verletzt hat, aus seinen Gedanken zu verbannen.
       Quelle

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Der Nachthimmel wird von unzähligen Sternen erhellt, während ich meiner Arbeit nachgehe und beobachte."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Der Detektivsgehilfe Ian Toreno, bis vor kurzen noch mit Lord Gerard de Caultier zusammen, versteht die Welt nicht mehr, als dieser ihn plötzlich und ohne Erklärung vor die Tür setzt. Ian beendet dann die Beziehung, ehe Gerard es tun kann und versucht diesen zu vergessen...

Gerard, total verzweifelt, weil er kein Ende der Beziehung wollte, muß sich jetzt was einfallen lassen...

Ian stürzt sich in die Arbeit. Zusammen mit seinem Boss, dem Detektiven Dörfler, ermitteln sie in einen Fall, in dem jemand Schweine auf einen Bauernhof vergiften wollte und dabei Menschen verletzte. Und dieser Anschlag scheint nicht der letzte gewesen zu tun..

Meine Meinung

Ein wundervoller Gay Roman, der gleichzeitig ein Krimi ist und vor historischen Ambiente spielt.

Es gibt da einmal die Geschichte zwischen dem Detektivsgehilfen Ian Toreno und dem Lord Gerard de Gaultier. Ian, ziemlich unsicher was seine Gefühle angeht, da er nicht so wirklich glauben kann, das sich jemand wie Gerard in ihn verlieben kann und Gerard, der vom ersten Augenblick fasziniert von Ian ist, nein falsch, der sofort sein Herz an ihm verlor, sind ein sehr süßes Paar. Es gibt wunderschöne Rückblicken, in denn man erfährt, wie sie zusammen kamen, bis Ian etwas übereilt die Beziehung beendet, ohne das Gerard sich erklären kann.

Daneben darf man den Kriminalfall nicht vergessen, der einen Großteil des Buches einnimmt. Dieser Teil ist sehr spannend zu lesen und hat ein interessantes Ende.

Mir gefiel das Buch sehr, sehr gut und es wird definitiv nicht mein letztes von ihm gewesen sein und ich hoffe auf Fortsetzungen. *gg*

Ach und vergisst beim lesen nicht die Schokolade. Sehr wichtig. :)

Fazit
Historisch + Krimi + Gay = Wunderschön!

-----------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen Dank an den Autor Ethan Parker-Wilde für das Rezensionsexemplar.
-----------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Autor: Ethan Parker-Wilde | ASIN: B00Q0SZFOM | Seiten: 175 | Preis: 1,99€ [D]
-------------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen