[Montagsfrage] #32 - Euer schönstes Buch 2014

Da muss ich nicht lange überlegen. Mein schönstes Buch 2014 war "Das Lied des Blutes" von Anthony Ryan. Ins Cover hatte ich mich sofort verliebt. Die Geschichte aber macht das Buch zu etwas ganz Besonderem! High Fantasy vom Feinsten! (*Rezi*)

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.
 
Zitat, Seite 11:
"Er besaß viele Namen. Das dreißigste Lebensjahr hatte er noch nicht erreicht, und doch war er im Lauf der Geschichte mit Titeln bereits reich beschenkt worden: Das Schwert des Königs hieß er für den wahnsinnigen Herrscher, der ihn als Geißel zu uns sandte; der junge Falke für die Männer, die ihm in die Wirrnisse des Krieges folgten; Dunkelklinge für seine crumbraelischen Feinde und, wie ich später herausfinden sollte, Beral Shak Ur für die geheimnisvollen Stämme des großen Nordwaldes - der Rabenschatten.
Bei meinem Volk war er nur unter einen Namen bekannt, und dieser halte an jenem Morgen, als man ihn zum Hafen brachte, unablässig in meinen Kopf wider: Hoffnungstöter. Bald wirst du sterben, und ich werde Zeuge sein. Hoffnungstöter."
 
 



.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.
Die Frage stellt jeden Montag Nina von LIBROMANIE. Jeder der mag, kann gerne mitmachen. :)
Ab nächste Woche ist sie bei Svenja von Buchfresserchen zu finden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen