[Rezension] Michael Linnemann - Scheinwelt

Inhalt: 

Als einer ihrer Kollegen entführt wird, nehmen die junge BKA-Beamtin Jennifer Dachs und ihr neuer Partner Arnold Schleiser sofort die Ermittlungen auf. Sie finden heraus, dass ihr Kollege als Druckmittel dienen soll; der Entführer will sie dazu zwingen, ihm eine bestimmte Information zu beschaffen. Dazu müssen die beiden einen verurteilten Mörder verhören, der jedoch nicht im Traum daran denkt, mit ihnen zu kooperieren. Um das Leben ihres Kollegen dennoch zu retten, wendet Jennifer fragwürdige Methoden an, die ihr selbst schnell das Genick brechen könnten … Quelle

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Die Detonation ließ den Safe wie geplant aufspringen."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Ralf Noller wird bei einem Einbruch vom Eigentümer, welcher im Theater sein sollte, überrascht. Er tötet ihn und haut ab. Wird aber daheim geschnappt und kommt ins Gefängnis...

Lukas, Ermittler vom BKA, wird in seinem Haus überfallen und entführt. Seine Partnerin Jennifer Dachs lockt man mit einer SMS von Lukas, das er Hilfe brauch, zu seinem Haus und sie wird ebenfalls außer Gefecht gesetzt. Kurze Zeit später meldet sich der Entführer. Er will das die Beamten herausfinden, wer der Partner von Ralf Noller bei seinen Raubzügen war. Jennifer macht sich zusammen mit Arnold Schleiser auf die Suche nach Lukas und gleichzeitig versuchen sie den Partner von Noller zu finden. Worauf es damals kein Anzeichen gab...

Meine Meinung

Das Buch gefiel mir sehr gut.

Allein der Einstieg war schon einmal komplett anders, als wie man es gewohnt ist: Es gab zwei Prologe! Ja, zwei. Und untereinander hatten die erstmal nichts miteinander zu tun, aber nachdem die die eigentliche Geschichte begann, erfuhr man recht schnell, inwiefern die beiden Prologe zusammen gehörten.

Jennifer war mir sympathisch. Sie ist eine junge Frau die fleißig an ihrer Karriere beim BKA arbeitet und außerdem seit einem Jahr glücklich mit ihrem Freund zusammen ist.
Mit ihrem Partner in diesem Fall, Arnold Schleiser, kam ich aber so gar nicht klar. Ich konnte ihn schlecht durchschauen, mal war er nett, dann wieder schroff und abweisend und das teilweise im Minutentakt. Ihn mochte ich nicht.

Das Buch ist sehr spannend und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Und überraschend war das Ende. Diese Auflösung hatte ich nicht auf den Plan. Da hatte mich der Autor ziemlich überrascht. Das fand ich richtig gut!

Gut gefiel mir auch, dass das Buch in Wiesbaden spielte, die Stadt in der ich lebe. Allerdings muss ich sagen, es hätte auch in jeder anderen Stadt spielen können. Es gab nur ein paar bekannte Straßennamen und halt das Gefängnis in Dotzheim, aber ich hatte nicht den Eindruck, das der Autor aus Wiesbaden kommt oder hier längere Zeit verbracht hatte. Aber trotzdem fand ich es nett, das es Wiesbaden war. :)

Fazit
Spannender Auftakt einer neuen deutschen Krimireihe.

-----------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen Dank an den Autor Michael Linneman für das Rezensionsexemplar.
------------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Autor: Michael Linnemann | ASIN: B00OBKHKDU | ebook | Seiten: 250 | Preis: 4,99€ [D]
----------------------------------------------------------------------------------

Kommentare:

  1. Michael Linnemann13. Oktober 2014 um 08:52

    Vielen Dank für die tolle Rezi, Sabrina - freue mich riesig :)
    Beste Grüße - Michael

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Sabrina

    Letzte Woche hat es ja leider nicht geklappt, aber am Mittwoch geht mein Lese-Miteinander in die nächste Runde.

    Weil mir mein erstes Lese-Miteinander letzte Woche solchen Spass gemacht hat, möchte ich am Mittwoch um 18.00 Uhr schon eine zweite Runde starten, diesmal hoffentlich mit einigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern mehr.
    Hättest du Lust, diesmal dabei zu sein?

    Hier findest du den Link zu meinem Post, damit du dich genauer informieren und auch ein wenig Werbung machen kannst :-)
    http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2014/10/2-gemutliches-lese-miteinander.html

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und vielleicht liest man sich ja am Mittwoch.
    Alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, sehr gerne. :)
      Heute habe ich auch Zeit!!

      LG Sabrina

      Löschen