[Rezension] Nele Löwenberg - Sommer der Wahrheit

Klappentext: 

Wenn ein Sommer dein ganzes Leben verändert 

Nebraska, Anfang der Neunzigerjahre: Sheridan Grant lebt mit ihrer Adoptivfamilie auf einer Farm inmitten von Maisfeldern. Die Eintönigkeit des Farmlebens und das strengen Regime ihrer Adoptivmutter machen Sheridan das Leben schwer, doch zum Glück gibt es Tante Isabelle und die Musik, die Sheridan über alles liebt. Der Farmarbeiter Danny, der Rodeoreiter Nick und der Künstler Christopher machen ihr den Hof, und sie stößt auf die Tagebücher der geheimnisvollen Carolyn, die vor vielen Jahren spurlos verschwand. Das Leben ist plötzlich aufregend, bis in einer Halloween-Nacht etwas Furchtbares passiert. Nun erweist sich, wem Sheridan wirklich vertrauen kann...

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Der Tag, an dem ich zum ersten Mal in meinem Leben im Gefängnis landen sollte, war ein sonniger Freitagnachmittag Anfang Mai."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

USA, 1994: Sheridan wurde von den Grants adoptiert als sie zwei Jahre alt war. Ihre leiblichen Eltern kamen bei einem Autounfall ums Leben. Sie wächst zusammen mit vier Brüdern auf einer Farm in Fairbanks, Nebraska auf. Mit ihren drei ältesten Brüdern Hiram, Joseph und Malachy versteht sie sich sehr gut, doch mit dem jüngsten, Esra, überhaupt nicht. Er ist immer eifersüchtig auf sie und auch noch der Liebling ihrer Adoptivmutter. Egal was Esra macht, er ist nie Schuld daran, aber Sheridan schon und dadurch hat sie kein leichtes Leben.

Beim stöbern auf einem Dachboden entdeckt Sheridan die Tagebücher von Carolyn Cooper, welche früher auch in der Nähe gelebt hatte, aber vor dreißig Jahren plötzlich verschwand. Als sie dann rausfindet das Corolyn und ihr Adoptivvater einmal sehr verliebt waren, stellt sie sich die Fragen: Was ist damals geschehen und warum hat ihr Dad ihre Mutter geheiratet?

Meine Meinung

Mir gefiel das Buch ganz gut, auch wenn ich eigentlich eine andere Geschichte erwartet hatte. Ich dachte, ich würde eine Familiengeschichte ála Kate Morton oder Corina Bomann lesen, aber das Buch war anders. Es ist eher eine Mischung aus "Footloose" (ja, der Film aus den achtzigern) und Daniela Kriens Buch "Irgendwann werden wir uns alles erzählen."

Es geht um eine fünfzehnjährige die ihren Platz im Leben sucht. Sie hat es daheim nicht einfach (eifersüchtiger Bruder, bösartige Mutter) und dann wird sie von ihrem Vater, den sie über alles liebt, enttäuscht. Wahrscheinlich hängt sie sich deshalb so oft an ältere Männer, steigt mit ihnen ins Bett oder verliebt sich sogar. Das konnte ich nicht nicht immer nachvollziehen, da diese Männer sie meistens auch nur enttäuschten.

Und kaum war der eine Typ Geschichte, kam oft schon der Nächste. Manchmal sogar am selben Tag. Zum Glück waren die Sexszenen nicht immer ausführlich beschrieben gewesen, sonst hätte man das Buch gut in die Erotikecke packen können. *gg*

Ich finde die Autorin hat einfach zu viel reingepackt in einem Buch. Spoiler: Sheridan wurde auch zweimal fast und einmal wirklich vergewaltigt, war dann von dem Kerl schwanger und hatte eine Abtreibung! Zu viel. Einfach viel zu viel für eine Person in einem Buch, auch wenn die Geschichte knapp 2 1/2 Jahre umfasst.

Die Geschichte von Carolyn Cooper fand ich sehr interessant. Nur bin ich mit dem Ende nicht ganz zufrieden, da ich gerne mehr erfahren hätte - vor allem wie es mit Sheridan Familie jetzt weiter geht.

Aber trotzdem ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Es hat Spaß gemacht.

Fazit
Vielleicht nicht für jeden etwas, aber wenn man sich drauf einlässt, kann man eine interessante Geschichte lesen.


Sheridan Grant
Band 1: Sommer der Wahrheit
Band 2: Straße nach Nirgendwo

-----------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen Dank an den Ullstein Verlag und für das Rezensionsexemplar.
-----------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Verlag: Ullstein | ISBN: 978-3-548-28561-0 | Seiten: 496 | Preis: 14,99€ [D]
------------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen