[Rezension] Michael Green - Der Jüngste Tag

Klappentext:

DIE MENSCHHEIT WURDE AUSGELÖSCHT, UND DU BIST DAFÜR VERANTWORTLICH

Die Welt, wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. Ein Supervirus hat beinahe die gesamte Menschheit ausgelöscht. Mark Chatfield und seine Familie sind immun gegen die Krankheit. In einer entvölkerten Welt kämpfen sie jeden Tag gegen den Tod.
Auf der Suche nach anderen Überlebenden segeln sie nach Australien. Es gibt dort Menschen, die die Katastrophe ebenfalls überstanden haben. Unter ihnen ist ein tödlicher Kampf um Resourcen und Lebensmittel entbrannt. Die Chatfields geraten zwischen die Fronten. Und dann bricht auch noch eine seltsame neue Krankheit aus., an der viele Menschen sterben. Mark und seine Familie werden als Überträger der Krankheit angesehen und gejagt. Wenn Mark kein Gegenmittel findet, bedeutet es für alle den Tod. Ihm bleibt nur eine Chance: Er muss herausfinden, woher die Viren stammen. Dabei gerät er ins Fadenkreuz finsterer Mächte...

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Wohin fahren wir?"

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Mark ist mit Steven und einigen anderen aus Haver, England geflohen und auf den Weg nach Brisbane, Australien. Eigentlich wollte einige direkt nach Neuseeland, aber eine Abstimmung darüber brachte die Mehrheit für Australien. Dort angekommen finden sie auch gleich Menschen die die Pandemie überlebt haben. Einige Frauen und Kinder sowie ein Mann namens Corky, der ihnen aber gleich droht...

In England ist nach Marks Flucht alles nur noch schlimmer geworden. Die Chatfields richten ein Massaker unter den übrigen Familienmitglieder an, so dass sie noch weniger sind, die fürs überleben sorgen können...

Meine Meinung

Ich hatte nie vorgehabt den zweiten Teil zu lesen, da der Band eins ab der Hälfte so merkwürdig wurde. Aber auf einem Krabbeltisch fiel er mir in die Hände und ich nahm ihn doch mit. Weil, irgendwie war ich schon neugierig wie das Ganze sich weiterentwickelt.

Aber ganz ehrlich, sooo schlimm hätte ich es nicht vermutet. Ich hab mich auf Seite 11, erste Seite Kapitel zwei, das erste mal aufgeregt und so ging es im Grunde weiter.

Womit ich auch nicht gerechnet hatte war, das man erfährt wie es in England weiter geht. In Band eins war es nämlich so gewesen, als sie in Neuseeland aufbrachen, erfuhr man nichts mehr über Neuseeland. Und als sie jetzt in England aufbrachen, dachte ich, man erfährt darüber auch nichts mehr. Das war leider ein irrglaube von mir. *seufz*

Was richtig nervig war, war Marks Bessenenheit von den Genen und das der Genpool erweitert werden muss, um das überleben der Menschheit zu sichern. Ihm ging es nur darum. In seiner Familie gibt es fast nur Frauen und man braucht ja auch Männer um Babys zu zeugen. Und da alles eine Familie ist, sollten es schon weit entfernte Cousins sein, damit keine behinderten Kinder rauskommen, schon klar, aber er erwähnte das auf fast jeder Seite. Das nervte tierisch.

Und dann sollte ich noch erwähnen, das er Klappentext so gut wie nichts, mit dem Buch zu tun! Das ist total krass, aber ein Teil davon findet gar nicht statt, und der andere nur minimal. Da hat man aus der Mücke (tatsächliche Inhalt des Buch) einen Elefanten (der Klappentext) gemacht. Vielleicht dachte man, dadurch verkauft es sich besser?

Ich habe an dem Buch nur zwei positive Dinge gefunden:
Erstens: Es ist so geschrieben, das man es immer weiter liest und dadurch schnell durch hat, auch wenn man sich dauernd darüber aufgeregt. Kann aber schon wieder ganz lustig sein. So fand ich das, deshalb habe ich es auch zu Ende gelesen.
Und zweitens: Man weiß nie was als nächstes passiert. Wirklich nicht. So dämlich denkt man gar nicht! Gut, bis auf das Ende. Sorry, das war aber klar, das es so ausgeht! War ja auch total bescheuert von Steven und Diana!

Allerdings muss ich sagen, das es schade ist, das der dritte Band bis jetzt nicht auf deutsch übersetzt wurde und ich denke mal, das wird er auch nicht mehr. Die Geschichte ist zwar total doof, aber wie es ausgeht, hätte ich dann doch schon gerne gewusst. *gg*

Fazit
Eine Fortsetzung die noch schlimmer ist wie Band eins. Nur lesen, wenn man sich aufregen bzw. was zum lachen haben will. Ansonsten sollte man einen großen Bogen darum machen!


Bloodline-Trilogie
Band 1: Stunde Null
Band 2: Der Jüngste Tag
Band 3: ??? (ist nur auf englisch erhältlich)

---------------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Verlag: Bastei Lübbe | ISBN: 978-3-404-16697-8 | Seiten: 365 | Preis: 8,99€ [D]
----------------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen