[Rezension] Christine Drews - Phönixkinder

Klappentext: 

WENN DIE VERGANGENHEIT WIE PHÖNIX AUS DER ASCHE STEIGT...

Der GERUCH NACH FEUER liegt noch in der Luft, als Charlotte Schneidmann und Peter Käfer im Seniorenstift Sonnenschein ankommen. Einer der Bewohner, der demente Ludger Steinkamp, ist BIS ZUR UNENDLICHKEIT verkohlt. Alle Indizien deuten auf Brandstiftung, aber nicht nur das - das Opfer wurde regelrecht zu Tode gefoltert. GRAUSAME RACHE? Oder ein letzter Versuch, Informationen von Steinkamp zu erpressen? Die BRANDGEFÄHRLICHEN SPUREN führen Charlotte und Käfer tief in die Vergangenheit des Münsterlandes.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Der Lärm der Martinshörner riss ihn aus dem Dämmerschlaf."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Charlotte Schneidmann und Peter Käfer werden zum Seniorenstift Sonnenschein gerufen. Dort gab es einen Brand im Teil für die Demenzkranken. Einen toten gibt es auch zu beklagen, den dementen Ludger Steinkamp. Recht schnell erfahren die Beiden auch, das es Brandstiftung war. Steinkamp wurde gefoltert und dann angezündet.

Als sie die Nachricht vom Tod seiner Frau und Kinder bringen, ist die Trauer nicht sehr groß. Das Opfer scheint kein sehr netter Mensch gewesen zu sein. Doch war einer der Familienmitglieder der Täter?

Meine Meinung

Da mir das erste Buch von Christine Drews "Schattenfreundin" sehr gut gefallen hatte, war für mich klar, das ich mir den Nachfolgeband auch zulegen werde, als ich davon erfuhr. Und als er dann bei Blogg dein Buch angeboten wurde, habe ich ihn gleich gebloggt und auch bekommen. *gg* Vielen Dank dafür!

Und ich wurde auch nicht enttäuscht: Das Buch gefiel mir richtig gut. Es war spannend und flüssig geschrieben und las sich gut weg. Einmal angefangen konnte ich es nur schwer aus der Hand legen.

Das zweite Buch spielt etwa ein Jahr nach Band eins. Charlotte ist immer noch mit Bernd glücklich zusammen. Sie hat sich sich auch damit arrangiert für Bernd´s Tochter Sophie die Stiefmutter zu sein. Ihr gefällt dies Leben ganz gut, auch wenn sie es vorher nie gedacht hätte. Aber sie findet es schön, nicht mehr allein zu sein.

Peter ist immer noch derselbe. Es hat ein Auge auf die Tochter des Opfers geworfen, was natürlich zu Komplikation führen kann. Sie kann ja auch der Täter sein.

Aus der Sicht vom Täter erfuhr man auch immer mal wieder etwas. Hundertprozentig sicher, wer es nun ist, war ich nicht, aber ich lag auch nicht so falsch mit meinen Vermutungen.

Das Cover passt sehr gut zum Buch. Die Flammen und der verfallene Haus spiegelt eine düstere Stimmung wieder, welche auch im Buch auftaucht. Bauernhöfe werden angezündet und auch Menschen verlieren ihr Leben dabei.

Fazit
Spannende Fortsetzung mit einem tollen Ermittler-Duo. Ich freue mich auf weitere Bücher mit Charlotte und Peter.

Charlotte Schneidmann und Peter Käfer
Band 1: Schattenfreundin
Band 2: Phönixkinder

---------------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen Dank an Bastei Lübbe und Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar.
---------------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Verlag: Bastei Lübbe | ISBN: 978-3-404-16992-4 | Seiten: 368 | Preis: 8,99€ [D]
----------------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen