[Rezension] Richard Dübell - Himmelfahrt

Klappentext:

LAND UNTER IN LASNDSHUT

Kruzifix! Hauptkommissar Peter Bernward hat schlechte Laune: Ganz Landshut steht unter Wasser, und die Polizei ist im Dauereinsatz. Noch schlimmer ist aber, dass seine attraktive Kollegin Flora ihn mal wieder abserviert hat. Als dann auch noch die Leiche eines bekannten Bauunternehmers auftaucht, ist die Stimmung auf ihrem Tiefpunkt. Der Polizeichef greift durch und übergibt Flora den Fall. Aber das lässt ein Peter Bernward natürlich nicht auf sich sitzen. Er ermittelt auf eigene Faust und stößt auf einen alten Skandal, den so mancher Landshuter lieber vergessen hätte…

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Eliska Sládek stand vor dem Klingelschild und versuchte, sich daran zu erinnern, wie ihr Name lautet."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Der Kommissar Peter Bernward und seine Partnerin Flora helfen gerade ihren gemeinsamen  Freund Connor, sein Keller aus zu räumen, bevor das Hochwasser alle Akten zerstören kann, die er dort lagert. In dem Moment kriegen sie einen neuen Fall: Der Bauunternehmer Hannes Waltz wurde über ein Bordell tot aufgefunden. Seine Frau ist nicht wirklich schockiert über die Nachricht, seine Geliebte schon eher.

Der Besitzer des Bordells, Armin Kersch, wird schnell ausfindig gemacht und Peter verhört ihn, kann ihn als Täter aber ausschließen. Außerdem werden die Damen, die zur Zeit des Mordes im Bordell waren - besonders Candy, weil sie ihr Zimmer unter dem des Ermordeten hatte - gesucht...

Meine Meinung

Am Anfang des Buches - so etwa zwanzig Seiten lang - hatte ich Schwierigkeiten gehabt, reinzukommen bzw. durch zu blicken bei den Personen. Himmelfahrt ist der zweite Band um Kommissar Peter Bernward und das war mir nicht bewusst. Den ersten hatte ich auf Arbeit zwar mal in der Hand gehabt und gedacht - klingt gut - aber nie gekauft, geschweige denn gelesen, deswegen verwirrte mich der Anfang, weil der so dargestellt war, das man die Leute kennt. Aber nachdem ich das mit mir klärte, konnte ich das Buch problemlos lesen. (Aber wenn man Band 1 vorher liest, wäre es besser!)

Peter und Flora sind ein gutes Team, sowie als Partner im Dienst, wie auch Privat. Einer ergänzt den anderen, auch wenn sie hier eher alleine ermitteln (Peter) und Flora mit einer neuen Partnerin.

Und das Buch lebt von den Nebenprotagonisten. Da wäre einmal der Kriminaloberrat Michael Maier, der Chef von Flora und Peter.
Zitat Seite 25, 26:
Manchmal erhielt er, wenn er sich vorstellt, die amüsierte Rückfrage: "Michael Maier? Wie Michael Meyers, der Serienmörder aus... na sagen Sie´s doch gleich ...", worauf Maier zu antworten pflegte: "Halloween. Wir sind aber nicht verwandt."
Dann noch der Vater von Peter, Daniel Bernward, zur Zeit oft als Ahnenforscher unterwegs. Im Mittelalter gab es auch mal einen Peter Bernward und Daniel versucht herauszufinden, ob der ein Vorfahre von ihnen war. Und viele andere mehr.

Zwei Dinge störten mich aber: Titel und Cover. Es passt beides überhaupt nicht zum Buch. Oder ich habe da was überlesen.

Vom Titel her würde ich vermuten, das es irgendwo im ländlichen spielt, vielleicht auf einem Bauernhof, in einem Dorf oder irgend so was, aber mitnichten: Es spielt in der Stadt Landshut und hat mit dem Cover gar nicht zu tun. Eher im Gegenteil: ist weit davon entfernt: Die Isar hat einen hohen Pegelstand, viele Keller sind schon voll gelaufen, weitere Dämme drohen zu brechen und dadurch die Altstadt zu überschwemmen.

Und zum Titel: Das Buch spielt vom 12.-14. Juni und da der Feiertag Himmelfahrt immer 40 Tage nach Ostern stattfindet und Ostern spätestens am 25. April, kann der Titel auch nichts damit zu tun haben. Ich vermute das es ein Wiedererkennungseffekt sein soll, da Band eins Allerheiligen heißt, aber da ich den Band (noch) nicht kenne, kann ich es nicht mit Gewissheit sagen. Auch nicht, ob dieser Titel etwas mit dem Buch zu tun hat.

Aber trotzdem hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. Vor allem auch wegen den sympathischen Haupt- und Nebenprotagonisten und ich würde sehr gerne wissen wollen, wie es mit ihnen weiter geht. Es war spannend, witzig und machte einfach nur Spaß es zu lesen. Deshalb werde ich mir auch Band 1 noch holen, damit ich die Geschichte von Peter und Flora von Anfang an miterleben darf.

Fazit
Guter und spannender Krimi mit Lokalkolorit und Hochwasserflair.
Man sollte aber mit Band 1 beginnen, da die Ermittler sich weiter entwickeln.


Kommissar Peter Bernward
Band 1: Allerheiligen
Band 2: Himmelfahrt

-----------------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen Dank an Ullstein Verlag und Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar.
-----------------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Verlag: Ullstein Verlag | ISBN: 978-3-548-28487-3 | Seiten: 379 | Preis: 9,99€ [D]
------------------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen