[Rezension] Charlotte Baumann - Sommer der Träume

Klappentext:

Die Geschichte eines Neuanfangs; denn für alles im Leben gibt es eine Zeit – eine Zeit zum Trauern, eine Zeit zum Lieben…

Sie liebte die Landschaft bereits. Ihr ging das Herz auf, wenn sie über die grünen Hügel spazierte, aufs Meer blickte und tief den Geruch einatmete, der sie umgab. Sie hatte das Gefühl, endlich wieder zu sich zu kommen, als ob die Landschaft, das milde Klima und die Symphonie von Farben und Gerüchen sie gesund machten.
Michaela und ihr Mann Rolf sind glücklich verheiratet und betreiben gemeinsam erfolgreich eine kleine Gärtnerei – bis ein Unfall, bei dem Rolf ums Leben kommt, alles für immer verändert. Michaela steht vor einem Scherbenhaufen: Rolf hat ihr einen Schuldenberg hinterlassen und zu allem Übel auch noch eine Affäre gehabt. Doch als sie glaubt, alles verloren zu haben, wendet sich das Blatt: Von einer Tante erbt sie ein Haus auf Elba. Nach kurzem Zögern stürzt sich Michaela in ein neues Leben – doch bald ahnt sie, dass sie sich nicht nur in die Schönheit der Insel verlieben wird …  Quelle

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz: "Der Sommer hatte sich in diesem Jahr auf wenige Wochen im Frühjahr beschränkt und war ansonsten feucht und viel zu kalt gewesen.."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Michaela betreibt mit ihren Mann Rolf eine Gärtnerei. Ein großes Fest steht an, wo die Gärtnerei immer viel zu tun hat und Rolf ist mit seinen Motorradverein auf Tour. Michaela hat es ihm durchgehen lassen. Doch dann steht die Polizei vor der Tour. Ihr Mann kam bei einen Motorradunfall in der Eifel ums Leben. Zusammen mit seiner Geliebten. Für Michaela bricht eine Welt zusammen. Vor allem als sie dann noch erfahren muss, das Rolf sich seine Lebensversicherung hat auszahlen lassen und damit eine Eigentumswohnung für die Geliebte an bezahlt hat. Die Schulden steigen Michaela über den Kopf, so das sie die Gärtnerei samt Elternhaus verkaufen muss.

Als sie dies getan hat, bekommt sie Nachricht aus Elba. Dort wohnt eine entfernte Verwandte von ihr. Sie ist verstorben und hat Michaela als Erbin bedacht. Die einzige Auflage die sie erfüllen muss, sie muss ihren Lebensmittelpunkt von Deutschland nach Italien verlegen. Was Michaela, unter den gegebenen Umständen nicht schwer fällt...

Meine Meinung

Ich fand das Buch ganz nett, aber mehr leider nicht. Es plätschert so vor sich hin und große Überraschungen gab es keine. Es passierte fast alles so, wie ich es mir dachte, bis auf eine kleine Sache am Ende. Da kann es aber auch sein, das die eine gelogen hat, was ich ihr durchaus zu traue und dann würde meine Vermutung wieder stimmen.

Schade fand ich auch, das alles so "nebenbei" passiert. Man ist nie wirklich mit dabei gewesen. Zumindest bei den interessanten Sachen. Gut, den Motorradunfall vom Anfang hat man live  miterlebt, aber so was kam einfach zu selten vor. Meisten wird immer erst erzählt, wie der Stand jetzt ist und dann erfährt man, wie es dazu kam. Das mag ich nicht. Nein, überhaupt nicht. Ich will das alles nicht im Nachhinein erfahren, sondern live dabei  sein, deshalb lese ich ja das Buch.

Ich konnte auch mit den ganzen Personen nicht allzu viel anfangen. Sie waren für mich nicht richtig greifbar. Meiner Meinung nach, waren es auch einfach viel zu viele. Ich kam jetzt zwar nicht durcheinander, aber für nur 250 Seiten waren es sehr viele. Auf nur ein oder zwei Seiten wurde die gesamte Lebensgeschichte der Person erzählt und dann konnte man sich sein Urteil über diese bilden.

Und die Zeitsprünge waren nervig. Oft lagen Monate zwischen den einzelnen Kapiteln, da musste man dauernd umdenken. Am Ende des einen Kapitals war Besuch da, auf der nächsten Seite war der schon seit Wochen wieder weg. Oder Mann und Frau hatten eine Verabredung und im nächsten Kapitel waren sie schon seit Monaten zusammen. Gefiel mir nicht.

Fazit
Eine Geschichte ohne Höhepunkte. Einfach nur langweilig. Einzig die Kulisse Elba reist es etwas raus. Aber das war mir zu wenig. Schade.

-----------------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen Dank an dotbooks Verlag und Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar.
-----------------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Verlag: dotbooks | ISBN: 978-3-95520-542-3 | Seiten: ca. 251 | ebook | Preis: 1,99€ [D]
------------------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen