[Rezension/Blogparade] Felicity La Forgia - Venezianische Nächte (Kapitel 4-6) + Special: Von der Idee zum Buch


Gestern gab es bei Svenja ganz charmante und witzige Interviews mit den fünf wichtigsten Personen aus dem Buch und heute werde ich Euch verraten, wie das Buch entstanden ist. Danke an Felicity La Forgia, das sie es mir verraten haben. :)

Von der Idee zum Buch

Wie entsteht eigentlich ein Buch wie "Venezianische Nächte"?

An anderer Stelle der Blogparade werden wir auch noch auf unsere besondere Arbeitsweise eingehen. Meistens ist ein Schriftsteller / Autor ja, wie man es sich vorstellen kann, einer der einsamsten Menschen der Welt. Wir aber, Felicity la Forgia, sind zweisame Menschen. Denn wir sitzen nicht allein vor einem leeren Blatt Papier.

Was passiert nun, wenn unser Verlag, wie in diesem Fall geschehen, an uns herantritt und sagt hey Mädels, was wir uns wünschen, wäre ein locker-leicht erzählter Erotikroman, der trotz Lockerheit und Leichtigkeit einen nicht unerheblichen Schuss BDSM enthält. Könnt ihr das liefern?

Da wir erst kurz zuvor mit "Amber Rain" einen Erotikroman beim selben Verlag untergebracht hatten und uns das Schreiben desselben sehr viel Spaß gemacht hat, haben wir ganz frech „Ja!“ gesagt. Und wie schon bei "Amber Rain" war es wieder Nicole, die mit der Initialzündung (also der allerersten Idee, um was es gehen könnte) kam. Männer in Masken sind sexy.

Das war der Aufhänger. Der allererste, und wie man sieht noch wahnsinnig vage, Gedanke. Der Satz, aus dem "Venezianische Nächte" entstand. Männer in Masken sind sexy.

Von diesem Satz bis zum Handlungsort Venedig ist es natürlich nur ein Katzensprung. Das stand also als nächstes fest – wir würden die Leser nach Venedig entführen. Warum auch nicht. Venedig ist auch sexy (zumindest dann, wenn man es nicht riechen muss *zwinker*). Sexy und Erotikroman sind ja zwei Dinge, die aufeinander aufbauen.

Als nächstes brauchten wir zwei Protagonisten, die sexy sind. Oder wenigstens einer von beiden. Denn was ist ein Erotikroman ohne einen sexy Protagonisten? Das Rad neu zu erfinden, ist nicht möglich, wie wir alle wissen, und die supersexy Milliardäre mit ihren Imperien kennen wir alle. Nun hatten wir wenige Wochen zuvor gerade für einen anderen Erotikroman im Metier der Dessous herumrecherchiert - allerdings nicht mit Blick auf einen Helden, sondern mit Blick auf die Ausstaffierung einer Heldin. Und diese Recherche zahlte sich nun aus - geboren war "unser" Millionär, ein venezianischer Playboy, der ein altbackenes Unterwäsche-Design-Haus erbte und - ganz der große Visionär - in das gefragteste Unternehmen umwandelte, das jemals Unterwäsche entworfen hat! An dieser Stelle hatten wir übrigens auch (zusammen mit der Gestaltung von Claras leicht fahriger aber immer loyaler Freundin Sabine) am meisten Spaß: den beiden Mädchen Spitznamen für den berüchtigten Contarini in den Mund zu legen. Sei es der Unterhosenmagnat, der Herr der Halterlosen oder der Klassiker "Strapsbaron" - die Mädchen lassen an dem armen Mann kein gutes Haar! Natürlich wird er sich dafür rächen!

Die Figur der Clara war ähnlich schnell gefunden. Eigentlich hieß sie Laura, aber den Namen haben wir aufgrund einer Themenüberschneidung mit einem fast zeitgleich wiederverlegten Erotikromans geändert, um Verwechslungen zu vermeiden. Übrigens, kann sich jemand denken, wie wir auf Claras Familiennamen gekommen sind? Der Hinweis versteckt sich in der Firma, die ihrem (Stief)Vater gehört.

Alles weitere haben wir bei diesem Roman, wenn wir ehrlich sein wollen, auf uns zukommen lassen. Die Nebenfiguren wie Sabine, der Principale oder auch der Concierge des Hotels Danieli (der übrigens nicht so sehr weit entfernt gestaltet ist von dem Concierge, der in einer romantischen Hollywood-Komödie aus dem Jahr 1994 am Front Desk desselben Hotels stand) haben sehr viel Spaß gemacht und uns auch über weite Strecken durch die Story getragen, ohne zu irgendeinem Zeitpunkt die Hauptfiguren zu überschatten. Und selbst die Auflösung des Konfliktes, die Motivationen Niccolo Contarinis, ist uns erst während des Schreibens eingefallen. DAS wiederum ist oft genug Teil des Charmes unserer Arbeitsweise. Wir wissen am Anfang zwar MEISTENS, wohin wir mit der Geschichte wollen, aber wie das Ende jetzt konkret herbeigeführt werden soll, das stellt sich oft erst jenseits der Mitte heraus.

Und DAS macht es spannend, die Geschichten aufzuschreiben, auch wenn man das Ende schon kennt. Spannend ist für uns als Autoren weniger das WAS, sondern vielmehr das WIE.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Erster Satz, Kapitel 4: "Er stieß in mich in diesem alles verzehrenden Rhythmus, der mich auf der Kante hielt, ohne mich je darüber zu treiben."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.
Kapitel 4-6

Ich glaube mit diesem Satz ist schon fast alles gesagt, um was es in den nächsten drei Kapitel geht. *gg* Es wird heiß, sehr heiß. Clara erlebt eine heiße Nacht mit dem Cavaliere. Ihre Freundin Sabine hat sich große Sorgen gemacht, weil Clara plötzlich verschwunden war. Aber Clara war es die Nacht wert. Und es war nicht die letzte Nacht mit dem Cavaliere. Sie wird ihn auf eine Party begleiten, die alles in Schatten stellt, was sie bis jetzt erlebt hat...

Fazit
Es geht heiß weiter und ich verspreche Euch, DAS war noch lange nicht alles!!


Morgen geht es bei Michelle weiter und dort bekommt ihr auch die nächste Frage zur Schnitzeljagd gestellt. Am Ende der Blogparade könnt ihr dann die Printausgabe des Buches gewinnen, aber dazu müsst ihr alle sieben Fragen beantworten können. Also, immer schön fleißig vorbeischauen und mitmachen! :)

-------------------------------------------------------------------------------------
Die anderen teilnehmenden Blogs sind:
Lines Bücherwelt | TVSC´s kleine Welt | Wonders Bücherkiste
Mimis Bücherwelt | Seelenfänger | Buchrezensionen Nazurka
Immer mal wieder reinschauen - auch auf der Facebook-Seite -
jeden Tag gibt es etwas zu entdecken!
-------------------------------------------------------------------------------------
Vielen Dank an den Sieben Verlag für das Rezensionsexemplar! 
---------------------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Verlag: Sieben Verlag | ISBN: 978-3-864434-34-1| Seiten: 228 | Preis Buch: 12,90€ [D] | Preis e-Book: 6,99€ [D]
----------------------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen