[Rezension] Elizabeth Heiter - Kalte Gräber

Klappentext:

Jeder Fundort erzählt eine Geschichte. Und diese lässt FBI-Profilerin Evelyn Baine das Blut in den Adern gefrieren. Die Leichen zweier entsetzlich misshandelter junger Frauen, senkrecht bis zum Hals im feuchten Waldboden eingegraben. Die Gesichter zerstört durch Witterung und wilde Tiere.

Das Werk des "Totengräbers von Bakersville".

Scheinbar willkürlich macht er Jagd auf junge Frauen und hortet ihre Leichen. Evelyn weiß, um den Totengräber zu erwischen, muss sie ihm geben, was er will – und das ist sie selbst.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

 Erster Satz: "Er hätte den alten Mann töten sollen."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Evelyn Baine arbeitet als Profilerin beim BAU des FBI´s. Ihr ganzes Leben ist auf diesen Beruf ausgerichtete. Als sie zwölf Jahre  alt war, verschwand ihre beste Freundin Cassie und seitdem hatte sie nur ein Ziel: Profilerin zu werden und irgendwann sich mit Cassie´s Verschwinden befassen zu können und somit Cassie  - oder eher ihre Leiche - zu finden.

Beim BAU arbeitet sie jetzt seit etwa einem Jahr und hat es nicht sehr leicht. Sie ist eine recht kleine Frau von dunkler Hautfarbe und wird nicht besonders ernst genommen, obwohl sie gute Arbeit abliefert.

In ihren aktuellen Fall geht es zwei Frauen die vergewaltigt, gefoltert und ermordet wurden. Man fand sie bis zu den Köpfen eingegraben in einem Waldstück. Evelyn soll das Profil erstellen und die örtliche Polizei unterstützen.  Doch dann wird Evelyn selbst entführt…

Meine Meinung

Dieses Buch hat mich sehr schnell gefesselt und nicht mehr losgelassen. Nach den ersten paar Seiten war ich in der Geschichte drin und das auftauchen daraus fiel mir schwer. Ich muss zugeben, ich wollte dies auch nicht, sondern einfach nur weiterlesen und erfahren, ob Evelyn des Serienmörder fast oder nicht.

Evelyn ist keine einfache Person. Das Leben machte es ihr nie leicht und ihr Job ist alles was sie hat. Sie lernte früh, sich nicht auf andere zu verlassen und für sich selbst zu sorgen. Das Beste in ihren Leben, waren ihre Großeltern. Sie konzentriert sich voll und ganz auf ihre Karriere und auch Männern gegenüber bleibt sie distanziert, nachdem einer sie mal ziemlich verletzt hat. Ich konnte das ziemlich gut nachvollziehen, mit ihrer Vorgeschichte, wäre ich auch nicht anders drauf. Was ich befremdlich fand war, das sie so kämpfen muss, um Ernst genommen zu werden. Immer wieder und wieder. Kein Wunder das sie vieles auf eigene Faust macht und sich auch nicht immer an die Vorschriften hält. Und einem Fall wegnehmen, lässt sie sich schon gar nicht. :)

Das Cover ist sehr passen zum Buch gestaltet. Es stellt den Fundort der zwei Leichen dar, von denen auf dem Klappentext die Rede ist. Allerdings finde ich den Titel nicht gut übersetzt. Hunted - also gejagt - stellt viel besser den Inhalt des Buches da wie Kalte Gräber. Auch wenn der deutsche Titel wieder besser zum Cover passt.

Ein Debütroman der einem fesselt und bis zum Schluss die Spannung aufbaut. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung. Ich möchte schließlich erfahren, was mit Cassie geschah und wie es mit Evelyn weiter geht.

Fazit
Ein spannender Debütroman von einer Autorin, deren Namen man sich merken sollte.


FBI-Analystin Evelyn Baine
Band 1: Kalte Gräber
-----------------------------------------------------------------------------------------
 Vielen Dank an Mira Taschenbuch Verlag und Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar.
-----------------------------------------------------------------------------------------
http://www.amazon.de/Wolkenfisch-oder-Theas-Lisa-Weichart/dp/3942181479/ref=sr_1_1_bnp_1_har?ie=UTF8&qid=1396257627&sr=8-1&keywords=wolkenfisch
Verlag: Mira Taschenbuch | ISBN: 978-3-95649-000-2 | Seiten: 316 | Preis: 9,99€ [D]
-----------------------------------------------------------------------------------------

Kommentare:

  1. Oh, das klingt ja toll! Ist gleich auf meiner WuLi gelandet :) Wird also sicher beim nächsten Bücherkauf dabei sein. Schöne Rezi!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    http://meine-zauberhafte-buecherwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Sabrina,
    das Buch durfte bei mir bereits durch die Buchvorstellung von Buchling Janine einziehen, denn es klingt unheimlich gut!
    Jetzt wo ich deine Rezi lese, wandert es wieder gedanklich bei der Leseplanung nach oben!
    Tolle Rezi!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen