[Rezension/Blogparade] Claire Gavilan - Wild Roses: Die Morrigan

Kurzbeschreibung:   Nachdem Branwen den Zwang aufgehoben hat, den sie über Alan ausübte, geht es ihm von Tag zu Tag schlechter. Es gibt nur einen Weg, ihn zu retten: Rose und Alan müssen gemeinsam zurück ins 21. Jahrhundert. Doch Alan weigert sich. Während sie verzweifelt versucht, Alans Leben zu retten, erfährt Rose, warum Branwen sie verflucht hat. Voller Entsetzen erinnert sie sich an Leidenschaft, Verrat und enttäuschte Liebe in keltischer Zeit ...              Quelle

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.    

   Erster Satz: "Roses Blick wanderte über den Küchentisch."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.    

In 19. Jahrhundert hat Alan jetzt nicht mehr den Drang, Rose zu töten. Rose überlegt sogar, ob sie nicht einfach dableiben wollen und sich zu der Zeit ein Leben einrichten wollen. Doch Alan geht es immer schlechter, seit Branwen den Fluch - Rose zu töten - von ihm genommen hat. Als er dabei ist, sich selbst zu zerstören, fasst Rose einen gewagten Plan...
Doch der größte Teil der Geschichte liegt dieses Mal in der Vergangenheit. Man erfährt mehr darüber, wie Alan und Rose zusammen kamen. Zur der Zeit standen gerade die Römer vor ihren Dorf und waren kurz davor es zu überrennen. Die Priesterin Glynis hat die große Königin Morgana gebeten dem Dorf zu helfen. Ihre Antwort lautet, sie sollen eine Morrigan erschaffen. Das geht aber nur, wenn man dafür ein Menschen opfert und es muss ein Mädchen sein.
Und das Los fiel auf Rose. Während sie für das Opfer vorbereitet wurde, machte sich Alan zu dem römischen Heer auf, um mit ihnen zu reden und zu versuchen, sie davon abzuhalten im Dorf einzufallen...

Meine Meinung
Dieser Teil gefiel mir richtig gut. Man erfährt so einiges über Rose, Alan, Enora und Branwen und wie das damals war, 56 vor Christus, als sich Rose in Alan verliebte und die Römer vor dem Dorf standen.

Aber auch in der Gegenwart ist die Geschichte interessant, vor allem den Entschluss, den Rose am Ende fasst, um Alan zu retten. Auch wenn der Fluch von ihm genommen wurde, kann er nicht in Ruhe leben. Und Rose kann nicht ohne Alan nicht leben.

Also, es bleibt spannend und ich freue mich auf den vierten Teil der Staffel.

Fazit
Spannender Blick in die Vergangenheit von Rose, Alan, Enora und Branwen.



http://wildroses.dryas.de/
Staffel 1
Band 1: Die Verfluchte
Band 2: Der Kelte
Band 3: Die Morrigan
Band 4: Die Priesterin

Band 5: Die Gefärtin

Wild Roses: Die Tränen der Rose (Sammelband Staffel 1, Band 1-5) erscheint als Buch ab Mai 2014.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Vielen Dank an Dryas Verlag für das Rezensionsexemplar.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Und nächste Woche kommt endlich die Info zum Gewinnspiel!

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen