[Abgebrochene Challenge] Buchstaben Challenge: Anetts Buecherwelt



Bei Anetts Bücherwelt startet morgen eine neue Buchstabenchallenge.

Wir lesen in einem Jahr Bücher mit dem jeweiligen Anfangsbuchstaben - so dass wir Anetts Buecherwelt zusammen haben (der, die, das zählt nicht)

[Rezension] Christine Drews - Schattenfreundin

Klappentext:

WENN DEINE BESTE FREUNDIN ZU DEINEM SCHLIMMSTEN APLTRAUM WIRD...

Die Rückkehr in ihren Heimatort Münster steht für Katrin unte keinem gutem Stern. Der neue aufreibende Job verlangt ihrem Mann alles ab, und auch die plötzliche Nähe zu ihren kleinen Eltern ist nicht einfach. Zum Glück hat sie ihren kleinen Sohn Leo - und ihre neue beste Freundin Tanja.

Als Katrins Vater überraschend stirbt, erweist Tanja sich wieder einmal als Retterin in der Not: Sie erklärt sich sofort bereit, auf Leo aufzupassen.

Doch Tanja meint es nicht so gut mit Katrin. Ohne zu zögern, setzt sie einen perfiden Plan in Gang: Während der Beerdigung verschwindet sie spurlos - zusammen mit Leo.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Man kann richtig mitfühlen mit Katrin: Neues Haus, Kisten sind noch nicht alle ausgepackt, ihr Mann ist dauernd beruflich unterwegs und sie muss sich um alles selber kümmern: Kind und Job. Keine Freunde, da sie neu hingezogen ist. Mit ihren alten von früher will sie nichts zu tun haben.
Sie freundet sich dann mit Tanja, die einzige Mutter, die ihr sympathisch ist.
Und dann stirbt überraschend ihr Vater. Als die Beerdingung stattfindet, liegt Leo flach mit Fieber und kann nicht mit. Sie brauchen einen Babysitter und Katrin fragt Tanja, die sofort zusagt. Um 16 Uhr will sie ihn wiederbringen. Es wird vier Uhr... halb fünf... fünf... Keine Tanja. Kein Leo. Katrin versucht Tanja zu erreichen: Die von Ihnen gewählte Rufnummer ist nicht vergeben! Sie fährt zu Tanjas Haus und muss dann feststellen: Tanja ist nur der Babysitter! Und Leo ist verschwunden...

Fazit
Ein gutgemachter Thriller der Abgründe aufdeckt in Katrins Familie. Man fiebert mit und hofft, das Leo wieder auftaucht. Lebend!

Charlotte Schneidmann und Peter Käfer
Band 1: Schattenfreundin
Band 2: Phönixkinder

[Aktion] Gemeinsam LESEN #6/1

Diese Aktion habe ich gerade durch Anetts Bücherwelt entdeckt.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Michael Green - Stunde Null 
Seite 55

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Mark hatte einen Vorteil gegenüber seinen Verfolgern: Er kannte sich in der Gegend aus, und es gab keine Straßenbeleuchtung."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Bis jetzt ist es beklemmend: SARS ist ausgebrochen. Tausende von Toten schon. Das Internet ist durch ein Virus komplett zusammen gebrochen. Keiner weiß so richtig wie es weitergeht.

4. Du hast die Gelegenheit dem Protagonisten/ der Protagonistin genau eine Frage zu stellen. Welche wäre das? Gerne mit Begründung.

Wo willst Du hin?

Er ist auf der Flucht. Man hatte ihn unter Quarantäne gestellt und jetzt soll er "entführt" werden. Von den Amerikaner, da er immun gegen SARS ist. So wie es aussieht. Außerdem hat er gerade seine Frau und sein Schwiegersohn verloren.





.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.
Jeden Dienstag stellt Asaviels vier Fragen zu dem Buch, welches man gerade liest. Jeder kann mitmachen!

[Welttag des Buches] Die Auslosung fand statt!

Hallo ihr Lieben!

Insgesamt 22 Namen wanderten in meinen Lostopf. 
Der erste Interessierte meldete sich am 23.04. um 9:21Uhr an und der letzte heute um 11:43Uhr.

Schön das so viele Interesse an dem Buch haben. :)


Und der Gewinner ist...


Du hast schon eine Email von mir. :)
Sobald ich Deine Adresse habe, schicke ich das Buch los!

[Monatsstatistik] April 2013

Wieviele Bücher habe ich gelesen?
15

- April --> 15 Bücher = 4.653 Seiten

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Mein Highlight war:

Kibler, Julie - Zu zweit tut das Herz nur halb so weh
(Rezension)

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.
 
Bewertung der anderen Bücher

Doyle, Arthur Canon - Das Zeichen der Vier
Heitz, Markus - Kinder des Judas (Rezension)
 Shreve, Anita - Eine Hochzeit in Dezember
Xinran - Himmelsbegräbnis

Bomann, Corina - Der Mondscheingarten (Rezension)
Drews, Christine - Schattenfreundin
Mafi, Tahereh - Ich fürchte mich nicht (Rezension)
Malfi, Ronald - Die Treppe im See
Sedgwich, Marcus - Flut und Fangzähne
Sedgwich, Marcus - Gold und Geisterjagd
Verday, Jessica - The Haunted (Rezension)


Gidwitz, Adam - Eine dunkle und grimmige Geschichte (Rezension)
London, C. London - Wir werden nicht von Yaks gefressen - hoffentlich (Rezension)
Preussler, Ottfried - Die kleine Hexe

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Welches war das schlechteste Buch?

---

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Wieviel Seiten hatte das dickste Buch und welches war es?

698 Seiten
Markus Heitz - Kinder des Judas

Wieviel Seiten hatte das dünnste Buch und welches war es?

127 Seiten
Otfried Preussler - Die kleine Hexe

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Habe ich eins abgebrochen?

ja, 2 Stücke

Wenn ja, welche(s) und warum?

  Day, Sylvia - Crossfire: Versuchung --> nach 109 Seiten
(Erinnert mich zu sehr an Shades of Grey. Auch wenn sie selber nicht so naiv ist, aber er (schlechte Vergangenheit) und alles drum herum ist so ähnlich.)
Chatelet, Noelle - Das Sonnenblumenmädchen--> nach 39 Seiten
(Irgendwie komme ich da nicht ran.)

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Wieviele Bücher wanderten neu in mein Regal?

Gesamt: 25
gekauft: 16
Wanderbücher: 3
Leseexemplare:5
ausgeliehen: 1

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

[Abgebrochene Challenge] ABC-Challenge 2013 / 2014


Habe ich neulich bei Real Booklover entdeckt.

Zeitraum: 01.06.2013 bis zum 31.05.2014
Ziel: In dem o.g. Zeitraum das Alphabet mit Buchtiteln ausfüllen

Hinweise: 
1. Bestimmte und unbestimmte Artikel werden, egal in welcher Sprache, nicht beachtet
-> Beispiel: A = Ankunft (Die)
-> Beispiel: H = Hobbit (Der)

[Rezension] Tahereh Mafi - Ich fürchte mich nicht

Klappentext: Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, ihre Kräfte sind unmenschlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Juliette weigert sich, beschließt zu kämpfen. Gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht...


.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Als das Buch letztes Jahr bei uns als Leseexemplar auftauchte, hatte es mich nicht interessiert.
Da aber doch so viele recht begeistert davon sind, nahm ich es mir dann doch mal zum lesen mit.

Die Welt ist noch nicht vor allzu langer Zeit zusammen gebrochen: Die Menschen leiden Hunger, die Natur verändert sich, man sieht keine Vögel mehr, die Tiere sterben usw.
Das Reestablishment versprach den Menschen Verbesserungen, aber das war eine Lüge. Das Militär reagiert jetzt.

Juliette - Ausgestoßene, als Monster behandelt - wird seit 264 Tagen gefangen gehalten, als sie einen Zellengenossen bekommt: Adam. Er bekommt ihr bekannt vor. Der erste mit dem sie reden, aber sie weiß nicht, ob sie ihn trauen kann.

Warner, ein Anführer der neuen Regierung/Diktatur, ist besessen von Juliette. Er will sie für seine Zwecke einsetzen, mit der Macht die sie hat...

Ziemlich schnell schoss mir X-Men durch den Kopf: Wenn Juliette andere Menschen berührt, sterben sie. So wie bei Rogue.

+++SPOILER ANFANG+++
Und am Ende landet Juliette beim Widerstand, wo natürlich ziemlich viele Menschen sind, die auch Besondere Fähigkeiten haben.
+++SPOILER ENDE+++

Meien Meinung
Also, die Idee ist nicht wirklich neu.
ABER, die Art wie die Autorin die Geschichte geschrieben hat, ist richtig klasse. Aus Juliettes Sicht, aber so komplett anderes, als wie man es sonst kennt. Man muss sich daran zwar erst gewöhnen, aber das geht schnell. :)

Fazit
Auf jeden Fall für Dystopien-Liebhaber zu empfehlen!!

Band 1,5: Zerstöre mich (ebook)
Band 2,5: Vernichte mich (ebook)
Band 3: Ich brenne für dich


 

[Top Ten Thursday] #113/6 - 10 Bücher deren Titel mit einem H beginnen

 10 Bücher deren Titel
mit einem H beginnen
(Der, Die, Das zählt nicht)

Diesmal nur 5 Sterne Bücher. :)
 
  1. Paul Cleave - Das Haus des Todes
  2. John Verdon - Die Handschrift des Todes
  3. Charlotte Link - Das Haus der Schwestern
  4. Nora Roberts - Herbstmagie
  5. Agnes Hammer - Herz, Klopf!
  6. Tommy Jaud - Hummeldumm
  7. Joanne K. Rowling - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
  8. Jonas Jonasson - Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
  9. Kristin Falck - Die Hüter der Wolken
  10. Patrice Leconte - Heute wegen Glück geschlossen

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.
Diese Aktion ist von Alice im Bücherland. Jeder der mag, kann gerne mitmachen. :)

[kurz + knapp] Ronald Malfi - Die Treppe im See

Klappentext: Für Travis und Jodie Glasgow scheint das Haus in der idyllischen Kleinstadt perfekt. Die umliegenden Wälder und der See gleichen dem Bild einer Postkarte. Doch kaum ziehen sie ein, fangen die Dinge an... sich zu verändern.
Fremde Stimmen wecken Travis Nacht für Nacht. Geister plagen seine Träume. Gestalten huschen durch die dunklen Flure - erschreckende Formen, die Ähnlichkeit mit einem kleinen Jungen haben. Und unerklärlich sind auch die Treppen, die sich aus den Tiefen des Sees erheben.
Je mehr Nachforschungen Travis anstellt, je mehr er über das Haus und dessen gewaltsame und tragische Vergangenheit erfährt, desto weiter taucht er in die Geheimnisse ein, die unter der Oberfläche lauern.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Ich hatte am Anfang Schwierigkeiten in das Buch reinzukommen. Das erste Kapitel ist wie ein Vorwort geschrieben. Ich mußte es mehrmals anfangen um zu verstehen, das die Geschichte schon losgeht.

Es hat seine Längen. Ab und zu ist es pannend und das Ende ist nicht so wie man es erwartet. Ein solide gemachter Mystery Thriller. Aber mehr nicht.


Der Druck war allerdings merkwürdig: Mal fehlte auf einer halben Seite der Blocksatz, dann gab es mitten im Satz einen Absatz (was mich total aus dem Konzept brachte, weil man den Satz gar nicht verstand). Und oft sah es so aus, als ob die Schriftgröße mitten auf der Seite geändert wurde. Da kamen mir die Buchstaben kleiner vor. Das trug alles nicht zum flüssigen Lesen bei.


[Welttag des Buches] Mitch Albom - Dienstags bei Morrie

Ich verlose eins meiner absoluten Lieblingsbücher:

 Mitch Albom
Dienstags bei Morrie

Wenn ihr es haben wollt,
einfach hier ein Kommentar hinterlassen zu der Frage:

Welches ist Euer absolutes Lieblingsbuch ist?

Verlost wird es am 30. April.

Kommentare bis 16 Uhr am 30.04. kommen in den Lostopf!

Viel Glück!


[Montagsfrage] #3 - Welche Bücher hast du in der Schule gelesen?

Ich muß gestehen, ich weiß das gar nicht mehr alle Bücher...

Was mir noch einfällt sind folgende Bücher:


Grundschule (Klasse 1 - 6) --> Das weiß ich nicht mehr...

Sek I (Klasse 7 - 10)
Theodor Storm - Der Schimmelreiter
Dieter Noll - Die Abenteuer des Werner Holt. Roman einer Jugend. (Den fand ich richtig klasse. Wir hatten nur Auszüge immer gelesen, aber ich las das ganze Buch.)

Sek II (Klasse 11 - 13)
Johann Wolfgang von Goethe - Iphigenie auf Tauris 
Johann Wolfgang von Goethe - Die Leiden des jungen Werther
Ulrich Plenzdorf - Die neuen Leiden des jungen W.
Theodor Fontane - Effie Briest (fand ich richtig gut)
Max Frisch - Homo Faber (Fand ich furchtbar. Mit dem Buch konnte ich überhaupt nix anfangen.)
Sophokles - Antigone (gefiel mir auch gut)
William Shakespeare - MacBeth

Und was mußtet ihr so lesen?

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.
Die Frage stellt jeden Montag Paperthin. Jeder der mag, kann gerne mitmachen. :)

[Rezension] Julie Kibler - Zu zweit tut das Herz nur halb so weh

Klappentext:

Zwei gegen den Rest der Welt

Kentucky, Ende der 1930er: Isabelle will dem engen Korsett ihrer Familie entfliehen. Ausgerechnet der Sohn der farbigen Hausangestellten eröffnet ihr eine neue Welt. Eine Welt allerdings, die sie nicht betreten darf. Doch Isabelle ist entschlossen, ihre verbotene Liebe zu leben, gegen alle Konventionen – und gegen den erbitterten Widerstand ihrer Familie …


.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Das Buch ist so ergreifend wie der Titel klingt. Aber auch spannend, bewegend und einfach nur wunderschön!!
Haltet Taschentücher bereit. Ihr werdet sie brauchen. Noch nicht am Anfang, aber im Laufe der Geschichte.

Isabelle bittet ihre Friseurin, und inzwischen auch Freundin, Dorrie, sie zu einer Beerdigung zu begleiten. Es wird eine Reise in die Vergangenheit...

Isabelle erzählt während der Fahrt, die zwei Tage dauert - plus einen Tag, weil der Keilriemen reisst -, die Geschichte ihrer Liebe. Als sie siebzehn war, verliebte sie sich in Robert. Er: Sohn einer Hausangestellten und schwarz. Sie: Tochter aus gutem Hause und weiß. Absolut unmöglich in der damaligen Zeit. (z.Bsp.: In den Ort wo Isabelle wohnt, dürfen nach Einbruch der Dunkelheit, keine Schwarzen mehr den Ort betreten.) Aber Isabelle will diese Liebe leben und kämpft dafür!

Die beiden haben es sehr schwer und das Leben spielt einen ihnen nicht gut mit und manchmal trifft man die falschen Entscheidungen aus den richtigen Gründen.

Ich will aber nicht mehr verraten, sonst nimmt es die Spannung.

Die Geschichte ging mir ziemlich nahe und ich grüble immer noch über das Buch nach. Es läßt einen nicht gleich los, nachdem man es beendet hat!

[Rezension] Corina Bomann - Der Mondscheingarten

Klappentext: Die Antiquitätenhändlerin Lilly hat keine Ahnung von Musik, und doch deutet vieles darauf hin, dass die Stargeigerin Rose Gallaway ihr ein Vermächtnis hinterlassen hat, dem Lilly sich nicht entziehen kann und das ihr Leben für immer verändern wird...


.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

In dem Buch gibt es zwei Erzählstränge, denen man aber sehr gut folgen kann.

Der erste spielt 2011: Lilly führt einen kleine Antiquitätenladen in Berlin. Seit ihr Mann vor drei Jahren starb hat sie sich eingeigelt und verlässt ihr "Schneckenhaus" so gut wie gar nicht mehr. 
Eines Tages kommt ein alter Mann in ihr Geschäft und gibt ihr eine Geige mit den Worten: "Die gehört Ihnen." und ehe sie sich versieht, ist er wieder verschwunden. Sie versucht dann, zusammen mit ihrer besten Freundin Ellen herauszufinden, wie jemand darauf kommt, dass diese Geige ihr gehören soll..

Dann gibt es da noch die Geschichte von Rose Gallaway. Das ist der zweite Erzählstrang. er spielt in Padang auf Sumatra 1902 und später 1910. Er erzählt die Geschichte von der berühmten Geigerin Rose, wie sie sich in Lord Paul Havenden und damit das Schicksal seinen Lauf nimmt....

Meine Meinung

Es ist eine schöne Geschichte. Leicht vorhersehbar...
Zumindest ging es mir so, da ich schon einige Bücher mit Familiengeheimnisse gelesen habe. Und bis auf eine meiner Vermutung lag ich immer richtig. :)

Aber es gefiel mir trotzdem. :)
Sehr exotisch, weil ein Teil auf Sumatra spielt. Das war sehr interessant.
Und man kriegt Lust Vivaldi´s "Vier Jahreszeiten" mal wieder zu hören.

Fazit
Wer Schmöker mit Geheimnissen mag, liegt bei dem Buch genau richtig!

[Top Ten Thursday] #112/5 - 10 Bücher deren Titel mit einem G beginnen


 10 Bücher deren Titel mit einem G beginnen
(Der, Die, Das zählt nicht)

Diese Woche werden Bücher mit G gesucht. Meine Liste umfasst gelesene Bücher aus den letzten zwei Jahren.

  1. Jacquelyn Frank - Gideon (5/5 Sterne)
  2. Suzanne Collins - Gefährliche Liebe (Highlight)
  3. Josephine Angelini - Göttlich verdammt (4,5/5 Sterne)
  4. Care Santos - Die Geister schweigen (Highlight)
  5. Rita Falk - Die Grießnockerlaffäre (5/5 Sterne)
  6. Carlos Ruiz Zafon - Der Gefangene des Himmels (4/5 Sterne)
  7. Mechtild Borrmann - Der Geiger (5/5 Sterne)
  8. Kate Morton - Das geheime Spiel (5/5 Sterne)
  9. Kathryn Stockett - Gute Geister (5/5 Sterne)
  10. Lara Adrian - Geliebe der Nacht (4/5 Sterne)


.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.
Diese Aktion ist von Alice im Bücherland. Jeder der mag, kann gerne mitmachen. :)

[Libressio - Mein Buchgeständnis] #1/1 - Diese Buch ist Schuld an meiner Lesesucht!

Diese Aktion ist von Lurchi.

DIESES BUCH IST SCHULD AN MEINER LESESUCHT!

Ich muss gestehen, so richtig fällt mir kein Buch kein was daran Schuld ist. Das war eher so eine Art "Verkettung mehrere Umstände."

Das lesen von Büchern fing bei mir mit 8 Jahren an. Die dritte Klasse hatte gerade begonnen und drei Tage Schule lagen hinter mir. Abends auf dem Spielplatz stürzte ich von einem Klettergerüst und brach mir den Arm. Die Folge: Zwei Wochen Krankenhaus. Drei OP´s.

Während ich im Krankenhaus lag, hatten mir meine Eltern über mein Bett ein Regal angebaut, bestückt mit diversen Kinderbüchern von meiner Mutter (Märchenbücher, Der kleine Trompeter-Reihe usw.) und ein neues: Platz der Kartonuhr von Leoniel Jaehnin. Darüber freute ich mich riesig. :)
Gelesen habe ich es - ich weiß nicht wie - oft.

Kurze Zeit darauf, meldete ich mich in der Bibliothek an und ich war der Leseleidenschaft verfallen.
Bis heute hat sich das nicht geändert!



.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.
Diese Aktion ist von Lurchi.  Jeder der mag, kann gerne mitmachen. :)

[Welttag des Buches] Mein Buch steht fest!

Hallo ihr Lieben!

Der Welttag des Buches rückt immer näher. Noch zwei Wochen dann werden viele Bücher verlost...
Mein Buch, welches ich verlosen werde, steht inzwischen auch fest. Und zwar eins meiner absoluten Lieblingsbücher und passend zum (Diens-) Tag. :)

Mitch Albon - Dienstags bei Morrie

Das Buch ist so wunderschön, das muß man einfach - meiner Meinung nach - gelesen haben. Ein wunderschönes Buch übers Leben! Ich habe das auch schon sehr oft verschenkt und nur positive Rückmeldungen erhalten. 

Ich hoffe, ein paar von Euch haben Interesse an dem Buch!

[Rezension] C. Alexander London - Wir werden nicht von Yaks gefressen* *hoffentlich

Kurzbeschreibung: Die Zwillinge Celia und Oliver Navel wollten während der Sommerferien einfach nur stundenlang fernsehen. Doch eine Intrige gegen ihren Vater zwingt die beiden, nach Tibet zu reisen, wo sie nicht nur nach ihrer verschwundenen Mutter suchen, sondern auch einem sprechenden Yak, gefährlichen Gifthexen und einer Geheimgesellschaft machtgieriger Forscher begegnen. Und so nimmt ein gänzlich unfreiwilliges Abenteuer seinen Lauf, das an Komik kaum zu überbieten ist. Quelle

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Ich habe den ersten Band aus der Reihe nachgelesen.

Celia und Oliver Navel haben die fünfte Klasse hinter sich gebracht und wollen jetzt nur fernsehen, fernsehen, fernsehen! Den ganzen Sommer lang!

Ganz im Gegensatz zu ihren Eltern, die Forschungsreisende sind und dauernd irgendwo etwas suchen. Ihre Mutter machte sich vor drei Jahren auf, die verlorene Bibliothek von Alexandria zu finden. Seitdem gilt sie als verschollen.

Jährlich findet seitdem ihr zu Ehren ein Galadiner statt. Das lassen die Geschwister über sich ergehen, aber als am Tag danach eine Bergsteigerin aus Tibet zu Besuch ist, und die beiden sich ihre Abenteuer anhören sollen, statt fernsehen, haben sie genug. Sie packen ihren Rucksack und nehmen den Geheimgang, den sie vor Jahren mal entdeckt hatten, um das Haus zu verlassen. Der endet in der Bibliothek und dort hören sie ein Komplott mit, in dem es darum geht ihren Vater zu töten.

Also, verschieben sie ihre Flucht um ihren Vater zu waren. Das ganze endet in einer Katastrophe. Besser gesagt: einer Wette! Die Kinder finden sich auf einmal, zusammen mit ihrem Vater, in einem Flugzeug nach Tibet wieder. Dort sollen sie die verlorenen Tafeln von Alexandria finden. Wenn nicht, wird ihr Vater aus den Club für Forschungsreisende ausgestoßen und sie selber werden Sir Edmund gehören. In allen Ferien bis sie volljährig sind.

Meine Meinung
Das Buch ist zwar recht nett gemacht, aber ich nicht so überzeugt davon wie vom zweiten Band. Der gefiel mir sehr viel besser.

Fazit
Für Abenteuerfans. Ein Indy muß es erst noch werden. Aber nicht aufgeben: Der zweite Band wird besser!!

Celia und Oliver Navel
Band 1: Wir werden nicht von Yaks gefressen* *hoffentlich
Band 2: Wir werden von Kannibalen zum Essen eingeladen* *oder gegrillt
Band 3: Wir ringen nicht mit Tintenfischen* *mögen aber Tintenfische
Band 4: Wir retten die Welt* *mit ein paar Käsebällchen

[Montagsfrage] #2 - Was hältst Du von Leserunden?

Liest du lieber für dich oder teilst du deine Eindrücke während des Lesens gerne mit anderen?
Hast du schonmal an einer Leserunde teilgenommen?In welchem Rahmen? Hat’s Spaß gemacht? Was hältst du von Leserunden?

Ja, ich habe schon an Leserunden teilgenommen. Allerdings nur bei mir im Forum. Und da machen wir das so: Entweder finden sich zwei, die ein Buch zusammen lesen wollen (manchmal schließen sich dann noch andere an) oder wir suchen gemeinsam ein Buch (z.Bsp.: einen Krimi oder Thriller). Dann machen wir eine Abstimmung mit den Vorschlägen und das Buch mit den meisten Stimmen wird gelesen. Termin wird zusammen gesucht. 

Bei vielen Teilnehmer bzw. auch wenn das Buch sehr dick ist, teilen wir es in Abschnitten zum schreiben ein. Aber lesen tut jeder in seinem Tempo. D.h., manche sind nach zwei Tagen fertig, andere erst nach zwei Wochen, aber darauf kommt es uns nicht an. Wir wollen uns einfach austauschen darüber.

Letztes Jahr nahm ich an insgesamt 55 Leserunden teil. Dieses Jahr sind es bis jetzt erst zwölf gewesen. Prinzipiell finde ich Leserunden toll. Mir machen die Spaß. Aber dieses Jahr will ich einfach etwas weniger mitlesen, weil das manchmal schon in Stress ausartete.

Am 20.04. stehen wieder zwei an: Trudi Canavan - Sonea: Die Hüterin und Ronald Malfi - Die Teppe im See. Auf die freue ich mich schon. Sind die ersten in diesen Monat. :)






.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.
Die Frage stellt jeden Montag Paperthin. Jeder der mag, kann gerne mitmachen. :)

[Beendete Challenge] Fantasy-Lesechallenge 2013 (nicht geschafft)

Diese Challenge habe ich gerade auf Philips Welt entdeckt.

[Top Ten Thursday] #111/4 - 10 Bücher deren Titel mit einem F beginnen

10 Bücher deren Titel mit einem F beginnen
(Der, Die, Das zählt nicht)

Diesmal wieder Bücher die ich gelesen habe. Und zwar: die letzten 10 Bücher die mit F beginnen. Dieses Jahr war keins dabei. Die ersten acht sind von 2012. Und die letzten zwei reichen ins Jahr 2011 zurück.

Gelesen
    1. Nora Roberts - Frühlingsträume (5/5 Sterne)
    2. Suzanne Collins - Flammender Zorn (Highlight)
    3. Jillian Hunter - Frivole Geheimnisse einer Lady (5/5 Sterne)
    4. Mira Grant - Feed: Viruszone (Highlight)
    5. Ben Aaronovitch - Die Flüsse von London (5/5 Sterne)
    6. Michael Hjorth & Hans Rosenfeldt - Die Frauen, die erkannte (Hightlight)
    7. Kate Morton - Die fernen Stunden (3/5 Sterne)
    8. Ocke Bandixen - Fast kein Land (3/5 Sterne)
    9. Don Winslow - Frankie Machine (5/5 Sterne) 
    10. Benedict Wells - Fast genial (5/5 Sterne) 
    Und nur dreimal "die" davor. :)



    .•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.
    Diese Aktion ist von Alice im Bücherland. Jeder der mag, kann gerne mitmachen. :)