[Rezension] Liz Kessler - Emilys Rückkehr

Klappentext: "Stellt euch vor, ich kehre zurück nach Brightport! Dort habe ich früher gelebt, als ich noch nicht wusste, das ich ein Meermädchen bin. Und ich habe einen Auftrag. Von Neptun höchstpersönlich. Dabei habe ich überhaupt keine Ahnung, wie ich ihn erfüllen soll..."

Direkt an der Küste von Brightport soll ein neues, riesiges Wohngebiet gebaut werden. Das Bauvorhaben droht die Unterwasserstadt der Meerleute zu zerstören. Emily bleibt nur wenig Zeit, um ihre Freunde zu retten...

 .•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Emily lebt mit ihren Eltern - die endlich wieder zusammen sein dürfen - auf der Runduminsel. Zusammen mit ihren Freunden Aaron und Shona.

Doch so wohl sie sich da fühlt, hat sie Heimweh nach Brightport. Als es dort Probleme wegen dem Bauvorhaben der Menschen gibt - das droht Schiffriff (eine Stadt von den Meerleuten, welche genau vor Brightport liegt) zu zerstören - wird sie zusammen mit ihren Eltern, Shona und Aaron samt Mutter zurück geschickt. Sie sollen rausfinden was die Menschen planen und versuchen beide Völker zusammen zu bringen.

Doch dort läuft es nicht so, wie Emily es sich vorgestellt hat. Sie darf zwar zusammen mit Aaron und Shona auf die Schiffriff-Schule gehen, aber nach nur einen Tag muss sie sie wieder verlassen. Nach neuen Bestimmungen dürfen Halbwesen nicht mehr auf die Schule...

Da stellt sich doch die Frage, wie soll Emily es schaffen, das beide Völker - Menschen und Meerleute - zusammen leben können, wenn es schon auf der Schule nicht klappt?

Aber zusammen mit ihren Freunden Shona, Aaron und auch Mandy (oja) denken sie sich eine guten Plan aus...

Meine Meinung

Endlich wieder ein Emilyband. Ich dachte immer nach dem dritten wäre Schluss, aber es kam dann doch noch ein vierter raus. Jetzt schon ein paar Jahre alt, mir fiel er aber erst neulich in die Hände.

Hach, es war wieder schön in Emilys Welt abzutauchen. Zischig um es mit Shonas Worten zu sagen. *gg*

Das Buch war richtig süß - wie die anderen Bände auch - mit einer spannende Geschichte. Emilys Großeltern tauchen auf; und sie kriegen es auch mit Siren zu tun. Ja, genau die, die Seeleute in den Tod locken. Übrigens der Berufswunsch von Shona, weil sie so gut singen kann.

Was ich total süß fand: Zwischen Emily und Aaron entwickeln sich zarte Bande der ersten Liebe. *seufz*

Ein rundumgelungener vierter Teil der Reihe. Und ich hoffe, es kommt noch ein fünfter. Emilys Welt ist so schön, das ich gerne wieder darin abtauchen würde!

Fazit
Für alle Emily-Fans und die, die es noch werden wollen!
Die Bücher sind total süß. Liest sie!!

Meermädchen Emily
Band 1: Emilys Geheimnis
Band 2: Emilys Abenteuer
Band 3: Emilys Entdeckung
Band 4: Emilys Rückkehr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen