[Monatsstatistik] Oktober 2013

Hallo ihr Lieben!

Der Oktober war ziemlich lesereich bei mir. :)

Gelesen habe ich 13 Bücher mit insgesamt 3.820 Seiten
Im Schnitt waren das 123 Seiten am Tag.
    1. Stephenie Meyer - Bis(s) zur Mittagsstunde (Highlight)
    2. Jürgen Domian - Interview mit dem Tod (5 Federn)
    3. Don DeLillo - Der Omega Punkt (2 Federn)
    4. Diane Broeckhoven - Ein Tag mit Herrn Jules (92 Seiten)
    5. Patrick Rothfuss - Die Furcht des Weisen, Teil 1 (5 Federn)
    6. Rebecca Michéle - Schatten über Allerby (5 Federn)
    7. Philipp Winterberg - Jakobsweg im Smoking (5 Federn)
    8. Morrie Schwartz - Weisheiten des Lebens (5 Federn)
    9. Liz Kessler - Emilys Rückkehr (5 Federn)
    10. Wayne Simmons - Grippe (3 Federn)
    11. Mitch Albom - Damit ihr mich nicht vergesst (5 Federn)
    12. Dinah Jefferies - Bis wir uns wiedersehen (3,5 Federn)
    13. Stephen King & Stewart O´Nan - Ein Gesicht in der Menge (2,5 Federn)
      Das dickste Buch war Patrick Rothfuss´ Die Furcht des Weisen, Teil 1 mit 859 Seiten
      und das dünnste war von Stephen King & Stewart O´Nan  Ein Gesicht in der Menge mit 59 Seiten.

      Mein Highlight war:

      Bis(s) zur Mittagsstunde von Stephen Meyer

      Ich bin ein großer Fan von den Twilight Bücher und dieses hier ist Jacobs Buch!
      Von Seite 133 (Bella taucht mit den Motorrädern bei ihm auf) bis 380 (Alice taucht wieder auf) gehört es ihm. Und nur ihm.
      Okay, sie denkt immer noch an Edward und auch alles was sie macht, tut sie nur, damit sie seine Stimme hören kann, aber trotzdem ist Jacob immer da. Zwischendurch mal nicht, als das "kleine Werwolfproblem" auftritt, aber auch das kriegen sie geregelt.
      Man weiß natürlich, das Jacob nicht den Hauch einer Chance hat: Edward muss nur wieder auftauchen, dann ist er vergessen, aber es ist trotzdem schön, das Buch zu lesen und über das "Was-wäre-wen..." nachzudenken. 

      Meine Enttäuschungen waren:

      Der Omega Punkt von Don DeLillo

      Das Buch ließ mich mit vielen Fragen zurück.
      Den Anfang fand ich großartig. Mit dem Museum. Da wurde Psycho gezeigt. Allerdings in Einzelbildern und so langsam, das es Ganze 24 Stunden dauert, bis der Film zu Ende ist.
      Die Geschichte in der Wüste war am Anfang auch noch okay. Aber als dann die Tochter dazu kam wurde es merkwürdig. Und richtig komisch, als sie verschwand.
      Nein, das Buch konnte mich nicht begeistern und auch nicht überzeugen. 


      Ein Gesicht in der Menge von Stephen King und Stewart O´Nan

      Eigentlich bin ich ein Riesen-Fan von Stephen Kings Kurzgeschichten. Deshalb kaufte ich mir auch diese kleine Büchlein, obwohl er die Geschichte mit noch einem Autor - von dem ich noch nichts gelesen habe - zusammen verfasst hat.
      Aber ich muss sagen, das Geld hätte ich mir sparen sollen. So toll ist die Geschichte nicht. Der Anfang ist ganz gut, das Ende naja. Im Großen und Ganzen nur Mittelmaß. Schade!
      Man merkt zwar schon, das King das mitverfasst hat, aber es hat mich einfach nicht umgehauen. Und das können Kurzgeschichten von ihm durchaus! 

      Zur Seite gelegte Bücher:

      Zwei Bücher legte ich am Ende des Monats zur Seite:
      1. John Irving - Bis ich dich finde
      Grund: Mir fehlt gerade die Zeit es zu lesen. Es hat 1.300 Seiten und ist sehr klein geschrieben. Ich kann mich auf das Buch gerade einfach nicht konzentrieren.
      2. Patrick Rothfuss - Die Furcht des Weisen, Teil 2
      Grund: Nach 1.600 Seiten brauche ich mal eine Pause von Kvothe. Habe zu viel Fantasy gelesen in letzter Zeit.

      Neu wanderten in mein Regal:
      1. Winterberg, Philipp - Jakobsweg im Smoking --> schon gelesen
      2. Jackson, Lisa - Spur der Angst
      3. Liz Kessler - Emilys Rückkehr --> schon gelesen
      4. Lark, Sarah - Die Tränen der Maori Göttin
      5. Lark, Sarah - Im Schatten des Kauribaums
      6. Michélle, Rebecca - Schatten über Allerby --> schon gelesen
      7. Mehnert, Petra - Die Messermacher
      8. Mehnert, Petra - Ohne Beweise
      9. Riordan, Rick - Die Schlacht um das Labyrinth
      10. Riordan, Rick - Die letzte Göttin
      11. Crossan, Sarah - BREATHE: Flucht nach Sequoia
      12. King, Stephen & O´Nan, Stewart - Ein Gesicht in der Menge --> schon gelesen
      13. King, Stephen - Doctor Sleep
      14. Satters, Patrick - Der Gott des Todes
      Und wie war Euer Monat?

      Kommentare:

      1. Ein wirklich erfolgreicher Monat :) Ich hab nur 10 Bücher geschafft aber bin damit durchaus zufrieden.
        Liebe Grüße, Jasi

        AntwortenLöschen
      2. Wow, da hast du aber einiges geschafft!
        Ich würde auch gerne mal so viele Bücher schaffen im Monat ;)
        Bei mir sind es wieder nur bescheidene 2 :/

        Liebe Grüße
        Frau Wölkchen

        AntwortenLöschen